35 Geburtstag

„Lass uns reingehen“ Wie hypnotisiert folgte ich ihr ins Wohnzimmer. Vor sich Bilder von jungen Männern, die ihm ihre prallen Schwänze oder ihren geilen Arsch entgegenstrecken. . Marie stand auf und tat ihrer Freundin den Gefallen. . Um dir beizustehen  2. Das wird alles besser. Es ist durchaus so, dass die Eintönigkeit der überwiegend ausgeübte Tätigkeit quasi einschläfernd wirkt. ich ……“ stotterte ich, plötzlich unterbrach mich mich Tante Barbara und sagte: „Was soll das werden, eine Erklärung dein gestottere? Da wirst du dir schon ein wenig mehr Mühe geben müssen. . ? rief Paul und die anderen buhten ihn aus Wenn schon dann Strippoker. Jetzt massiere ich ihr Loch mit meinem Finger. Zudem trug sie ein relativ weit ausgeschnittenes Top und einen kurzen Rock, der mir ihre langen schönen Beine präsentierte. Uohhh. Timo betrachte mich von oben bis unten und sagte dann „du hast aber `nen schönen Pimmel, darf ich den mal anfassen“ „Aber sicher“ sagte ich und war im siebten Himmel. . . -》und zwar um dir Anweisungen oder dir aufgaben zu geben du kleines Fickstück – ist das klar soweit. mach unsre. So bleibt er auf der Höhe der Zeit und kann manch eine Umstrukturierung seiner Dienststelle abpuffern. Laura ist überrascht als Barbara ihr erklärt sie müsse sich auf ihre Abreise vorbereiten. Sven zog seinen Schwanz aus seiner Fotze, nahm ihn in seine Hand und ließ ihn mit der gleichen Intensität durch seine Finger gleiten. . jjaaa genau so. Aber meinte dass es wirklich nicht nötig sei. Tante Barbara drehte sich zum Eßzimmertisch, sodass ich sie nun unvermeid- bar von hinten betrachten musste. Jetzt musste ich auch schmunzeln, nee sind es nicht, waren es auch heute Nachmittag nicht. Ist es Sven? Hans schießt das Blut in den Schritt und ruft einen so harten Kolben hervor, wie Hans es von sich nicht kennt. Doch andererseits wollte er auf jeden Fall vor den beiden aus diesem Raum raus. Sie kommt wie besprochen Nackt aus dem Bad und wir fangen sofort an. Ja, Alex ist definitiv ein Kontrollfreak. Auf allen vieren kroch ich nun ins Wohnzimmer, dort wartete sie schon und legte mir ein Halsband an mit Leine. . Verrückt, konnte ich nur äußern. . Ich zog ihm dann sein Shirt über den Kopf und küsste seine Brust. Am Abend dachte ich über das erlebte nach, verrückt und schlecht auf der einen Seite und interessant auf der anderen. Ist das ein Wetter, so begann er die Unterhaltung. So haben wir es dann noch den ganzen Nachmittag getrieben. . Tante Barbara setzte sich auf den Stuhl am Eßzimmertisch und blickte mir direkt in die Augen. . Was sollte ich nur machen, ich ließ mir sehr viel Zeit alles einzupacken den Trockner wieder richtig hinzustellen, es müssten schon fast 10 Minuten vergangen sein als meine Tante von der Treppe aus rief: „Rene, ich denke das du bald fertig bist, also komm bitte rauf, ich erwarte deine Erklärung!“ Oh man, jetzt konnte ich mich nicht mehr drücken, also rief ich: „Ja Tante Barbara, ich bin eben erst fertig geworden, ich komme jetzt gleich rauf. Und jetzt vermieste ich den anderen die Tour. Heyyyyy nicht so ungeduldig. Mein Schwanz war hart und ich war geil vom Gefühl, sie genoss Ihr tun und meine Hilflosigkeit des Momentes. Ein kleines Einzelzimmer war nun mein Eigen und außer Reinigung ohne weiterem Zugang oder Kontrolle. Ich zeigte ihm wie man das kleine Ding sauber macht. Seine Gedanken kreisen immer noch um seinen Besuch. Er stöhnte dabei laut auf. Ihr Arsch ragt mir jetzt entgegen und die Muschi steht weit offen und tropft noch leicht mit ihrem Muschisaft. Er schoss die ganze Sahne auf seinen Bauch bis zum Kinn. Ich musste mir meinen nächsten Satz genau überlegen, denn ich bewegte mich mit jeder Aussage auf dünnem Eis, denn ich wusste nicht, wie sie selber zu der Sache stand. . „Fick mich! wimmerte Petra jetzt