60 Jahre eines Lebens Teil 01

Breit lächelnd und anerkennend nickend drehte er sich jetzt mir zu. Hat es Dir denn nicht gefallen?“ Jetzt war es an mir, einen Moment lang zu überlegen. Ein letzter Blick zurück. Nun kam John auch zu mir, ich wusste aber nicht was er tun würde. „Ein Foto , fuhr sie fort, nur ein Foto . Ich wollte dieses Erlebnis so lange wie möglich auskosten. Sie legte die weiße Robe ab, die sie immer trug, bevor sie mich zum Bad führte. Als ich dann ins Bad ging lagen da noch mal zwei zweihundert Euro Scheine. Lange kann ich nicht mehr warten, ich strebe dem Höhepunkt unaufhaltsam entgegen. Sie kam den Stößen ihres Schwiegervaters entgegen. Warte nicht mit dem Abendbrot auf mich. Aber da war noch etwas: Immer wieder, wenn ich an diesen seltsamen Abend vor 14 Tagen dachte, kam auch erneute Lust in mir auf. Als packte ich mir ihr prallen Titten. Er war so muskelbepackt wie sich das auf meinen ersten Blick abzeichnete aber was ich dann sah hätte nicht nur mir die Sprache verschlagen. Sie sagte, das ich sie ausziehen solle und endlich richtig nehmen solle, aber da fiel mir das Erlebnis aus dem Flieger wieder ein und wollte sie jetzt richtig leiden lassen. Und du musst dich dabei selbst befriedigen. Schließlich entzog ich meinen Prügel Deenas saugenden Lippen und fragte die Drei “Na wollen wir nicht endlich mit dem ficken anfangen?” “Natürlich ich warte nur darauf. “ „ Wie meinst du das?“ „ Na sie haben dich doch schon auf deine Gefühle angesprochen, wie ich sehe. was wollte er in dieser abgelegenen Gegend fotografieren? Hier gab es nur ausgedörrten Büsche, Sand, Meer, eine alte Fabrik. Das sieh ihr die Titten nicht gleich komplett aus dem Kleid ziehen ist auch schon alles, dachte ich voller Eifersucht. Er schien zu überlegen was passieren würde, wenn er seinen Kopf etwas bewegen würde und ihre steife Brustwarze in seinen Mund saugen würde. . Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. “ Natürlich habe ich die ganze Zeit daran gedacht, seit ihr Besuch angekündigt ist, und jetzt muss ich Farbe bekennen. „ Wer hat eigentlich vorhin angerufen?“ „ Das war Anna. Offensichtlich hatten die zwei einen erfolgreichen Tag. Mein Schwanz begann sich langsam zu versteifen und vom Körper abzustehen. „ Bist du irgendwie sauer auf mich, weil das hier in unserem Schlafzimmer mit den Jungs gemacht habe?“ „ Nein überhaupt nicht,“ dabei fühle ich mich schon ein wenig hintergangen! Aber wahrscheinlich ist das auch gut so. Meine Hand sah so schrumpelig aus, als wäre man zu lange im Wasser gewesen. Wollte er ihr Versprechen von vorher einlösen? Was wollt er mit den Fotos machen? Und, ging es ihm nur darum? Wollte ich das alles wissen? Oder, sollte ich nicht lieber zum Platz zurückgehen? Stefanies helles Lachen, dass immer wieder erklang machte das Gefühlchaos in mir nur noch schlimmer. Doch sie lässt mich bisher im unklaren. “So Töchterchen jetzt kommst du an die Reihe” sagte John und zog seinen Prügel aus meinem wundgescheuertem Loch und steckte ihn seiner Tochter ins Loch. Der Rand ihrer Liebeshöhle ist überzogen mit leckerem, weißlich-glänzenden Mösensaft und das obere Ende ihrer roten Schamlippen überdecken ihre hell leuchtende Klitoris nur noch knapp zur Hälfte. Da ich eh mehr auf Frauen stehe, die auch nach Frau aussehen und keine zerbrechlichen Wesen sind. Dann ließ Harald sich in den Sitz vom Sofa zurückfallen und streifte seine Boxershort ab. Ich musste mich so sehr zusammen reißen, damit andere im Flugzeug nichts davon mitbekamen. Es war ein sehr schwerer Duft, erotisch, lustvoll, als ob sie gerade stundenlang von einem Mann geritten wurde, wie ich später feststellte. Sonst sollen wir die ganze Zeit über schweigen und ihn wie einen Fremden behandeln. Und mit geilem Sex kommt er zum Ausbruch. 30 Uhr zu ihrem Job in die Stadt fahren würde und mich gerne mitnehmen würde. Dazu ein Gesicht, wie das einer griechischen Götterstatue. Die Sonnencreme in den Sand schmeißend, setzte er sich jetzt neben sie. Dafür schien sie sehr hart zu arbeiten, denn sie war nicht nur breit in der Schulter und der Hüfte, sondern auch sehr muskulös. Im Flugzeug hat sie sich direkt eine Decke geben lassen. Eine Verbreitung der Geschichte ist nur mit meinem Einverständnis erlaubt! . Irgendwie kam mir das Gesicht spontan bekannt vor . Bald hatte er ihre Bluse geöffnet. Er ließ sich ihr gegenüber in die Kissen fallen. Die Mädchen waren in etwa in meinem Alter! Die eine, hübsch und intelligent! Sie ging auf die Realschule! Die andere, untersetzt, mit abstehenden Ohren und nicht ganz so helle! Aber für das, was ich vorhatte brauchte sie ja auch nicht so schlau zu sein! Ganz im Gegenteil! Wir trafen uns am Abend immer an der Bushaltestelle! An jenem Abend blieb ich bis zuletzt und habe es irgendwie geschafft, Gabi – so hieß sie damals – davon zu überzeugen auch zu bleiben! Als wir alleine waren, habe ich mit allerlei reden erreicht, das wir zusammen in die nahegelegene Scheune gingen! Ich fragte sie, ob sie wüsste wo die wärmste Stelle am menschlichen Körper sei! Ich hatte es glaube ich mal irgendwo gelesen! Als sie es verneinte, nahm ich eine ihrer Hände und steckte sie zwischen meine Beine! Sie machte überhaupt keine Anstalten, die Hand zurück zu ziehen. Ihr Mann hätte sie schon vor Jahren sitzengelassen und sei in die USA verschwunden. Sekunden später hatte ich das Spiel verloren. “ Und als Nachbrenner an Paul gerichtet:“ Für die Feinheiten haben wir noch die ganze Nacht Zeit. Sie hatte keinen Slip an, wieso? Wer hatte ihn ihr ausgezogen und wann? Alles Fragen die ich wohl niemals beantwortet würden. Ich zog meinen Prügel aus Leethas Möse, die nun zu spritzen begann. Der Zuchthengst Teil 2 Mir war ein wenig kalt, aber das Zittern kam auch von der Aufregung. Ihr unterstanden die Frauen, die sich um mich und einige andere Männer kümmerten. Ihr Prachtpopo schaut mich direkt an. „Für den Anfang, wirst Du mir erst einmal einen blasen!“ Er öffnete den Gürtel seiner Hose, dann den Knopf, der Reißverschluss wurde nach unten gezogen und dann schob Harald seine Hose hinunter. Sie hebt ihren Po. John stöhnte ebenfalls schon laut auf und schaute zu Inge herunter. Ich will endlich…