Alte Freundschaft wird zu Liebe 1 – 10

Unsere Körper bewegten sich in völligem Einklang. Bekannte Gesicht aber auch Neulinge sah ich. Und ich war so ein ‚Jemand‘. Um ihren Auftritt die nötige Dominanz zu verleihen beschloss Tara die Tür des Mannes gekonnt einzutreten. Sie klopft und ein Mann in lederner Rüstung öffnet ihr. Er band das Handtuch auf und legte die Enden beiseite, dann zog er die Vorhaut ganz von der Schwanzspitze zurück und hielt sein Gesicht ganz nah an Werners Eichel. Über den Abend haben wir nicht gesprochen und nach einem üblichen Abschiedsküsschen machten wir uns beide auf den Weg zur Arbeit. Doch hier oben betrug der Abstand zwischen dem Hin und dem Her gleich mehrere Meter. Auch wenn sie möglicherweise gut die doppelte Menge vertragen hätte. Er dachte, dass das Hosenbein von Werners Shorts so weit sei, dass er darunter greifen und Sack und Schwanz streicheln könnte. Als sie wirklich nicht mehr weiterkam, lag ihr geschwollener, pulsierender und wirklich und wahrhaftig auslaufender Eingang direkt vor meiner Eichel. So versuchte ich meine Füße und Beine etwas zu öffnen damit ich entspannter sitzen konnte. Bei solch einem Engelsgesicht“, … dieses Wort gab Tara wieder einen kleinen Stich… „Und diesem atemberaubenden Körper, da muss man doch einfach sein Bestes geben. Dann ging Achim dazu über, seine Hand wie eine Krone vorne über den harten Schwanz zu stülpen und die Vorhaut mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger in steigendem Rhythmus vor und zurück zu schieben. Mein Mann liebte diesen gelben Bikini, denn wenn ich aus dem Wasser kam, konnte man für kurze Zeit (so lange der Stoff nass war) das dunkle Dreieck meiner Fotze erkennen. Fest drückt er meinen Kopf weit in den Nacken und gegen das Brett des Prangers. „Warum tust du es?“ „Weil es ihn größer wirken lässt, weil es sich gut anfühlt, die Sensibilität erhöht und… weil es das Blasen für die Frau ein wenig angenehmer macht“, zählte ich auf. „Ich will das nicht hier diskutieren“, beendete sie das Gespräch und wandte sich ab. Ihr Rock war dann an dieser Stelle völlig durchnässt. Sei mir bitte nicht böse, Mike. Es tat dabei nicht einmal weh und blutete auch kaum, doch gleichzeitig schlitzte er auch das Leder ihres Minirocks bis zur Hüfte auf. Es irritierte oder störte mich nicht mehr. Langsam fing ich an den Schwanz von Herrn Bär zu streicheln und zu wixen. Susanne rückte näher zu mir. “ Noch bevor sie sich fragen konnte, wie wir das am besten bewerkstelligen konnten, rutschte ich schon ein wenig hinab. “ Es war eine Gratwanderung zwischen vielleicht unerfreulichen Wahrheiten über die einzige Zukunft, die ihre Beziehung zu mir haben konnte und dem, was sie hören wollte. Als ich in der Stadt ankomme, merke ich erst, wie kalt es ist. Komm für mich!“, stöhnte sie plötzlich. Tara hoffte, dieses Schwindelgefühl würde von alleine wieder verschwinden, doch dem war leider nicht so, ihr wurde speiübel. Dort floss ein stetiges Rinnsal ihrer Feuchtigkeit vorbei und ich machte mich daran, es mit der Zunge aufzulecken. Aufklärung unter sechs Augen also – Sex hat nicht immer was mit Liebe zu tun, Mutti iswt eben eine sehr sinnliche Frau, das wusste tinchen allerdings schon denn das heimlich und sehr oft angewandte Onanieren beherrschte sie wohl bereits. Sie folgte dem Wink und lachte dann. Kopf, Brust, Bauch, Beine und was dort zwischen ihnen befindet. Ich nahm ihren Kopf zwischen meine Hände und erwiderte diesen. Es war alles so geheimnisvoll eingerichtet. Ich musste oft vieles ändern um die Geschichte auch weiterhin flüssig zu erzählen. Geduldig ließ ich Meral alle Nachbeben und Zuckungen genießen. Und natürlich an ihrem lustvollen Stöhnen. Sie träumte davon gefesselt an allen vier Bettpfosten und mit verbundenen Augen von einem Mann über Stunden verwöhnt zu werden. Ich entschließe mich, erst mal noch etwas in die Stadt zu fahren. Immer hin und her, ganz weit zurück, dass der Eichelkranz völlig frei lag und diesen betörenden Duft verströmte und dann wieder ganz weit nach vorn. Tief bohrt sich das Teil immer wieder in meine Kuhmöse rein. Wie von selbst festigte sich mein Griff an ihrer Taille wieder