An der Autobahn

‚Dieses geile Luder‘, dachte Harald, innerlich grinsend, als er die Show sah, die seine Verlobte darbot. Was für eine bizarre Situation. Tief in ihr drinnen: Mit diesem Menschen würde sie ihr Leben verbringen. Oh. Auf einem Barhocker entdecke ich eine künstlich Blonde die, scheinbar gelassen am Cocktail nippend, mit ihrem Blick an der Schwarzen auf der Tanzfläche klebt. Wie angewurzelt schauten wir ihnen ungläubig nach. Als ich meinen Platz eingenommen habe schaute er schon immer mal rüber, drehte sich von Rückenlage in die Bauchlage. Ich konnte die Wärme ihres Geschlechts spüren. Nicht die, die ich wirklich suche. Was denn für einen Job , fragte ich verdutzt. In Natura bist du nochmal weitaus geiler. In den Mund, meine Brüste, mein Arsch und meine Pussy und ich liebe es ❤. Und ständig legte Erika beim Erzählen ihre Hand auf Anna, auf ihren Arm, ihr Bein oder sie fingerte auch sonst ständig an ihr herum, zupfte Haare von ihrer Bluse oder öff¬nete sogar den Knopf ihrer Bluse, wenn sie meinte, dass Anna heiß sein müsste. “, hauchte Katja. . Er fasste mit der zweiten Hand hinter meinen Kopf und bumste weiter in meinen Mund. Ich sah im Spiegel, wie ich aussah und dort völlig benutzt und vollgesaut auf dem Hotelbett lag. Ich beuge mich hinab und ziehe meine flinke Zunge durch ihr triefendes Loch. Es ist Franjo. “, entgegnete ich etwas maulig. Nichts stört meine Entdeckungen. Ich möchte dich nochmals bei uns in der Familie herzlich willkommen heißen. . Langsam bekomme ich das Gefühl Sie macht das mich Absicht. Er steht da ganz ungeniert und wichst“ – dachte ich mir. Mir schoss die Geilheit zwischen die Beine. Du wirst immer ein paar Tage bei uns wohnen. Ich hatte eine Kurzschluss Reaktion, zog den Typen zu mir unter die Dusche und begann ihn wie Wild zu küssen. Nikolaos rief mich zu Tisch und so nahmen wir beide unser morgendliches Mahl ein. Die Zeit bis zu Uschis Umzug zu ihm würden sie zumeist getrennt verbringen müssen, aber die Tage, an denen sie sich sehen konnten, genossen sie in vollen Zügen. Uschi musste es ein paar Mal versuchen, bis seine Spitze endlich das Loch ihres Pos gefunden hatte. Gleichzeitig zog ich meinen Schwanz ganz sachte ein Stück aus ihr raus, um ihn dann gleich wieder in sie zu versenken. Darf ich mich umschauen? Klar darfst du. Sie hatte exakt die Sachen ausgewählt, die sie damals im Etablissement trug. Immer wenn ich mein Blick mal von ihm wendete, um auf den See zu gucken, sah ich aus den Augenwinkel, wie er sich an seinen geilen alten unrasierten Schwanz fasste und kurz rieb. Ich setzte mich auf die Bettkante und als ich gerade daran dachte, was Thomas jetzt wohl gerade tat, hörte ich wie sich die Zimmertür öffnete. Kurz drauf folgte auch Petra. Ehefrau Juliana: Wie geil, ich merke wie dein Sperma an meinen Muttermund geklatscht ist. “ Und setzte mich wieder auf mein Handtuch. In mir kribbelt es ebenfalls noch einmal. Sie gingen weiter und die kleinere von beiden bekam einen leichten Seitenhieb von ihrer Freundin, weil sie immer noch guckte. Ömer hatte geschätzte 25×4 und Kemal noch etwas mehr, vielleicht 28×6. Franz konnte die Kamera vor lauter Geilheit kaum noch ruhig halten, er hatte es im Moment sicherlich am schwersten von allen. “ Schnell hatten wir vereinbart: „Selber Tag, selbe Zeit in zwei Wochen. „Mach dich lieber nützlich und seif mir den Rücken ein. . Ich wollte Sabine mit der Verrückten auf gar keinen Fall alleine lassen. Ehemann Marc: Klar, gerne. zit¬terte. Und das mit einer Geschwindigkeit, dass mein Sack ständig laut gegen ihr Kinn klatschte. Sie kamen dichter und eine schaute genau auf meinen Steifen. Meine Lippen streichen mit warmem Hauch zum Willkommen über ihren geschlossenen Mund. Fast alles war zu meiner Zufriedenheit verlaufen. Auf einmal quiekte Kati laut auf. noch niemals zuvor in ihrem Leben so glücklich gewesen. sie wollte. Nach kurzer Erholungspause keuchte Nadja: Du bist wirklich so geil, wie du aussiehst!« Sie gab Uschi einen innigen Zungenkuss. Fast eine Viertelstunde dauerte dies alles bis Ömer von Katis Gesicht wieder aufstand und ihr aber keine Pause gönnte. Damit war klar das es Verona selbst war, denn niemand sonst konnte das wissen. Ich stand kurz vor der Entladung. Ich kann das nicht beschreiben. Nichts stört meine Entdeckungen. “ Er lag nun ganz nah bei mir und streichelte meine Flanke und so dämmerte ich rasch wieder weg. Kurz vor dem Erguss zog Peter seinen Schwanz aus ihrem Arsch und verspritzte seinen Samen auf Nadjas Rücken, während Klaus seine Ladung im Gesicht und in den Haaren der Fickerin verteilte. „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!“, dachte ich mir und entstieg nun trotz meines Ständers dem See