Aus der Sicht meines Freundes… Teil 1

Daraufhin ging Miriam so leise sie konnte zum Bett und ließ ihre ebenfalls vor Geilheit auslaufende Pussy auf das Gesicht ihres Vaters sinken, der seine Zunge immer wieder zwischen den Fingern von Klara vorbei stach. “ Und damit verschwand sie in ihrem Zimmer. Mein Name ist Bela (18). Lenas Schamhaare machten sie stolz und ungefragt zeigte sie ihr süßes Fötzchen, um mir zu beweisen wie erwachsen sie sei.   Er meinte nur: hey, was soll das? Ich sagte nichts, und begann seinen dicken schaft zu lecken. Dabei sog er alles auf, was aus Klara rann. . Hab´ ich mir aber schon gedacht – wie du damals dabei abgegangen bist. Er hat sich gleich einen joint gedreht und geraucht. Ich konnte nicht mehr klar denken und in den Augenwinkeln sah ich Susi und ihren Mann wie sie uns zuschauten. Herr Rade-Brecht stutzte. Mit ihrer offenen Möse und zuckenden Rosette demonstriert sie mir ihre Läufigkeit. Jetzt begann ich verlegen zu stammeln. Was soll´s, dachte Klara sich und zog kurzerhand ihr enges T-Shirt aus, unter dem ihre straffen Brüste zum Vorschein kamen. Ihre Beine wirken dadurch noch aufregender und mein Schwanz fing an sich zu regen. Ihr Blick wurde freundlicher, geradezu warmherzig und ihre Hand streichelte meine Wange. “ Bla bla bla…jaja, das Weibchen zu Hause. Es war ein Trichter. – Komm!“ Packt mich dann an der Hand, damit wir schnell nach oben ins Gästezimmer eilen können. It´s so delicious, don´t spill a single drop of it. Alle Spielgeräte wurden benutz und meine Freundin steuerte auf einen freien Stuhl zu. Der Rapport fand immer um 18:00 Uhr statt. Vermutlich hat noch kein girl ihn so hart abgewixxt. Meinen Dildo konnte ich nur unter der Decke benutzen. Schau mir in die Augen! Ich tat was mir befohlen wurde, legte die Hände auf meine Oberschenkel, öffnete meinen Mund und schaute ihn an. Dabei wurde sie so das sie vor vergnügen die Augen schloß und nun begann ihre Beine etwas leicht zu spreizten, Die beiden Männer leisen keinen Zentimeter ihrer Brust aus der nicht gestreichelt wurde, und nun gingen sie daran diese mit küssen zu umspielen, genau sah ich wie sie mit ihrer Zunge über die schon steifen Nippel flatterten. “ unterbrach Miriam die beiden. „Ich hoffe du hast mir noch ein wenig aufgehoben. „Klara?“ rief Miriam plötzlich laut durchs Haus. „Ooaahhh!,“ stöhnt sie laut, um dann bettelnd zu winseln: „Ich kann nicht mehr warten! Komm endlich rein! Schieb mir dein dickes Teil in die Spalte! – Machs! – Mach´s´! – Mach´s endlich!“ Ganz langsam gehorche ich. Mein Körper vibrierte leicht, mein Saft floss regelrecht aus mir heraus und ich konnte das stöhnen fast nicht mehr unterdrücken. Bernd verstand sofort und sprang auf, seine Latte die Zimmerdecke beobachtend. gerne Nylons oder Stiefel an: nackt Bist Du gern der Dom: beides Zeigst du Dich gerne nackt: ja Gehst du in die gemischte Sauna: ja Gehst du FKK baden: ja Ich stehe auf zarten Sex: ja Ich stehe auf harten Sex: ja Ich liebe es wenn mir schmutzige Wörter beim Sex gesagt werden: ja definitiv Hast du schon einmal zu einer Frau gesagt fick mich : ja Schreist du, wenn es dir kommt, oder bist du eher leise? laut Ich liebe es wenn ich schmutzige Wörter beim Sex gebrauche: ja Wieviele Frauenbekanntschaften hattest du schon, mit denen du Sex hattest: viele Mit wievielen Frauen hast du gefickt: viele Wieviele hast du geleckt: alle Wie oft hast Du Dein eigenes Sperma geschluckt: ein paar mal Wie oft hast Du schon einen Creampie geleckt: noch nie aber will ich mal machen Wieviele haben dich anal gefickt: 1 Wie oft bist du fremdgegangen: früher oft, heute brauch ich das nicht mehr Verhütest Du: ja Wenn Sie verhütet willst Du auch ohne Gummi ficken?: ja Gesichtsbesamung: ja Wieviele Männer haben schon in deine Mund gespritzt: 5 Schluckst du die Sahne runter?: ja aber nicht immer Wieviele Männer haben dich anal besamt: noch keiner . Der Anblick der anwesenden Ladys mit ihren nackten Subs machte mich unruhig und auch geil… ich folgte meiner Freundin zur Bar, die sich auch gleich auf einen freien Barhocker setzte und deutete mir an mich neben sie zu knien. . Sie würde ohnehin nicht lange brauchen…sie platzte beinah und ihr eigener Saft lief förmlich ihre Schenkel hinunter. Eigentlich wollte ich auf ihren Titten kommen doch dann sagte sie genervt „Wie das war, machs doch wenigstens fertig jetzt!“. Klara nahm es mit einem strahlenden Lächeln entgegen und blickte Bernd dabei tief in die Augen und schluckte alles mit einem Schnurren das an eine kleine zufriedene Katze erinnerte. b. So saß ich nun nackt, mit gespreizten Beinen auf dem Hocker. Ihr enger schwarzer Rock war nach oben gerutscht und gab den Blick auf ihre mädchenhaft glatte Fotze frei…ihr geiler nasser Geruch musste direkt in seine Nase strömen. Der porno lief noch, und wir schauten ein paar szenen an. Im Club hielt Frank sich nicht lange mit Förmlichkeiten auf, suchte drei Männer aus und so begab man sich relativ schnell in die untere Etage in den SM Raum