cuck it (4)

Sie musste es sich schon beim ersten Mal lesen selbst besorgen. Auch ich war kurz vor dem Abspritzen, doch ich durfte nicht, denn sie nahm keine Pille und ich hatte in der Eile des Gefechts kein Kondom übergezogen also musste ich sie leider bitten aufzuhören mit ihren allzu geilen Bewegungen. Beim Schaukeln beginnen meine Oberschenkel leicht zu zittern, ich beiße die Zähen zusammen und drücke mit den Fingernägeln fest in den Daumen. Am besten finden sich diese zum Feierabend in der Straßenbahn oder Bussen. Das kann noch dauern , antwortete er unbeeindruckt. Bei dem folgendem Text handelt es sich um einen etwas wirren und extrem perversen Emailverkehr zwischen 2 mir unbekannten Typen. Auch die war offen. Die Tür des Fahrstuhls schloss sich automatisch. Der Neue wich wie ich vorher auch zurück, als ihm der Dicke zu nahe kam. So du drecksau sagte Peter das war erst der Anfang jetzt werde ich mal schauen was du klein schlampe alles so abkannst . Darauf hin werden 5 l mit einem Messbecher in den Kübel gegossen. Stefanie merkte, dass er bald kommen würde. Geil fand er nur Mirko. Ein Traktor kam uns entgegen und der Bauer darin wusste scheinbar nur zu gut was da in dem Cabrio am Straßenrand gerade abging. „Zuerst wirst du Thomas einen blasen, und dann wird er dich in den Arsch ficken! Wir sind nämlich verheiratet und lieben einander auch sehr, aber Thomas mag keine Muschis – deshalb hab ich ja auch so viel Spielzeug! “ sagte sie. Auch die war offen. Ich lese gerade wieder wie dein Mann seinen dicken Schwanz rausgeholt hat und sich wichst, geile Vorstellung, während er dich mit seinen Fingern fickt. Sie begann einen wilden Ritt. “ Klärt Mirko Alex auf, schmiert sich ein paar Tropfen in die Arschritze und steckt einen Finger in sein Loch, der flutschte schon mal ganz gut hinein und denkt bei sich, der Junge ist ja so was von süß, selbst wenn es ein mieser Fick werden wird, dann hätte es sich trotzdem gelohnt, mit ihm etwas gehabt zu habe. Klar er fickt Mirko, aber eigentlich fragt sich Alex, ob es nicht Mirko ist, der ihn in sich hineinsaugt. Ich lief die ganzen Wege hoch und runter aber Peter war nicht zu finden ich wollte gerade nach hause gehen da tauchte Peter auf ich war über glücklich und lief gleich zu ihm hin. Diesmal besorgte es ein junger Mann einer älteren Frau, was mir allerdings egal war. 1 Minute ist schon vorbei, aha die haben auf das Schaukeln vergessen. „Was ist denn das?“ entfuhr es mir. „Ich weiß“ antwortete sie, „Gib mir nur etwas Zeit, ich muss erst wieder zu mir kommen!“ Ich streichelte ihre Titten, ihren Bauch, sie schmiegte sich zärtlich an mich und begann, mich auch zu streicheln und zu liebkosen. Seit drei Tagen hat Mirko sich keinen mehr runtergeholt, und so verteilt er Schub um Schub sein Sperma im Abteil. Wieder und immer weiter kreiste er darum und endlich ging er direkt ins Ziel. Schwer schnaufend lag er neben mir ich hatte immer noch meine Hand an meiner Muschi, keine Ahnung was mich dazu trieb aber mit der anderen Hand die noch auf seinem Po lag schob ich sanft von vorne in sein Boxershorts Ich spürte sein Eichel und das warme Sperma das sie bedecktet ich schob sie tiefer und nahm in, in die Hand und fing ganz sanft in zu streicheln das wurde mit einen leichten Stöhnen quittiert. Er fickte sie jetzt mit kräftigen Stößen. So schlecht macht Alex seine Sache nicht. Und jetzt erwische ich dich hier im Spitzenstring deiner Mutter am wichsen. Ich streichelte sein Haar und schaute in seine süßen dunklen Augen. Sie berührte kurz ihren Kitzler und zuckte zusammen. „Ich hatte heute morgen bereits abgespritzt. Warum heißt er eigentlich Shorty , wunderte sich Stefanie. Er richtete sich auf und gab mir mit einem tiefen zungenkuss mein sperma zurück. Mein Vater feuerte uns mit den Worten Leckt euch ihr lesbischen Schlampen , Leckt meinen Saft aus euren Löchern , Ich will hören wenn es euch kommt . Er hätte sie auch gerne wieder gefickt. Er saß nun auf dem Bett und zwischen seinen Beinen stand sein erigierter Schwanz, den Mark noch nie so groß gesehen hatte wie heute. 3 trage ich oft tagsüber oder auch während der Nacht, macht den Eutersack gut lang und gibt angenehme Schmerzen in den Saftklöten. Sie hielt an, holte das Handy aus dem Rucksack und meldete sich. Ich stieg von ihrem Oberkörper und griff ihr mit einer Hand zwischen die Beine und rieb ihre nasse Möse durch die Nylons. Er liebte diese Muschi mit ihrem kurz rasierten Schamdreieck, mit ihren wulstigen großen Schamlippen und ihren großen geschwollenen Kitzler, der zwischen den Lippen heraus stand. Er konnte nun ihre Muschi besser riechen. Ich werde jetzt noch die Wohnung putzen. Sie hatte die Augen geschlossen und ihre ganzer Körper zuckte. Wahrscheinlich weil das Sperma auf meinem Sitz nicht von meinem Sohn war. Marks offensichtliche Erregung steckte sie an. Mein Sohn fing wieder an zu Stöhn, den im selben Tempo wie ich meinen Kitzler bearbeitet wichste ich seinen Schwanz der wieder prall und dick in meiner Hand lag. Er war wie von Sinnen. Stefanie genoss es, heute zum dritten Mal gevögelt zu werden