Der Jüngling, der eine Zofe wurde!

Dann spürte ich eine Hand an meinem Riemen und schaute neben mich. Wir redeten eine Weile über dies und das, bis sie beschloss wir sollten jetzt Schwimmen gehen. . Das Fenster über der Badewanne war nur gekippt. Danach tranken wir erst einmal einen Schluck. . Ich stöhnte bei diesem Gedanken genussvoll auf und dann spürte ich wie Felix noch etwas näher an mich herumrutschte. Bestimmt war es vor allem Sie, die sich auch einmal mit einer Frau vergnügen wollte. Am Anfang hatte ich schon bei den kleinsten teilen mit vielleicht 1,5 – 2 cm Durchmesser ziemliche schmerzen aber mit der zeit ging es und ich fing sogar an dieses Gefühl was im Arsch zu haben zu genießen. Doch sie war schneller und sprang zur Seite. Unterdessen öffnete ich mein Mädchen noch weiter und tupfte mit meiner Zungenspitze rund um den Eingang in ihr Fickparadies. Sie hielten sich daran, und so bauten die beiden über den Tag eine Geilheit auf, die sich am Abend dann in sensationellen „Dreiern“ entlud. “ „Wir müssen es also nicht vor ihnen verheimlichen?“ frage ich nach. Die beiden verausgabten sich bis zum letzten möglichen Moment. Es schien als sei sie ausgehungert. Den Grund dafür erkannte er sehr schnell; ihre Hände machten sich nun an seinen Eiern zu schaffen. Sie spürt, wie hart ich bin. Erst jetzt fiel mir auf, das Sie eher nuttig geschminkt war, was mir sehr gut gefiel. Aber ich zog mich noch nicht an. Dies zeigte mir, daß er ordentlich benutzt und viele Schwänze darin gehabt haben muß, ohne daß sich sein Hintertürchen erholen konnte. Nach ein paar Untersuchungen ist er sich sicher, dass mit mir alles in Ordnung ist. „Sag mir, wer Du bist und was Du tust…. „Du bist wunderschön Emma, ich bin fassungslos…. Schade, war schön mit dir , meinte sie glaubhaft traurig und dann, als ich aus dem Pool war: Ach, ne Unterhose trägst du auch nicht? Du bist echt geil! Man, war mir das peinlich. Er tat so, als ob er etwas auf dem Tisch suchte, bis ich mich genötigt sah, zu fragen, was er brauchte. “ Erstaunt schaue ich die beiden an. „Jetzt ein Doppel. Interessiert las ich nun ihre Angaben: Eine junge Frau Ende zwanzig, klein und mollig. Plötzlich fragte er: Weißt du was ich auch noch nicht gesehen hab? Ich sah ihn fragend an. “ „Ich muß Dir gestehen, mein lieber Schatz, daß ich heute auch Karin noch ficken möchte, “ antwortete ich Ihr. Dann gehe ich in Position und bringe meinen Penis direkt an Alinas Arschloch. Sie hörte sein anerkennendes Lachen, das sie verspottete. Mir war es aber doch unangenehm ihn so zu sehen und traute mich schon gar nicht vor ihm auszuziehen. Ich trank meine ersten Biere und auch ein paar kurze und war etwas angetrunken als wir wieder zu Hause waren. Wenigstens war es nur sein Bad und das warme Wasser kam aus einem elektrischen Boiler. “ „Sag mir, was Du anstellst…. Ich beugte mich zu ihm runter und fragte ob irgendwas passiert sei und er verletzt sei. Schlank, aber weit entfernt von diesen unerotischen Hungertypen. Ich werde ins Wohnzimmer geschoben und hastig bietet mir Diana etwas zu trinken an. Im Gegensatz zu meinem Stiefbruder bin ich einer der beliebtesten Schüler in meiner Schule. Jochen lag unten und Inge in 69-iger Position auf ihm. “ Er schob ihn ungestüm in ihren Mund, der rote Lippenstift verschmierte, sie wollte die Hände öffnen, um ihn ein wenig in die Schranken zu weisen. Ihre langen Beine baumelten in einem riesigen Pool und sie lächelte mich an. Er war ja eigentlich auch charakterlich sehr niedlich. . Mit der Kraft ihres ganzen Armes und ihre vollständige Hand bis hinter den Handwurzeln verschwand in meiner weit gedehnten Futt. Nachdem ich auch fertig war machten wir uns was zu essen, schauten noch etwas fern und waren abends noch in der Kneipe. Nicht ganz so groß wie meiner, aber für seine Figur und die 1,70 Körpergröße durchaus in Proportion mit guten 18×4,5. Er sah ihr dabei ungläubig zu. “ – die Kellnerin war wieder da und stellte zwei sehr lecker aussehende Fischplatten auf den Tisch