Die Ameisenstrasse

Es war gerade zum richtigen Zeitpunkt, denn in der nächsten Sekunde spritzte ich es heraus. Nun drehte sie ihr Gesicht zu mir und gab mir einen Kuss auf den Mund. „Sag mal“, hauchte sie, „so jemand wie du, der hat doch bestimmt schon Erfahrung mit Frauen, oder?“ Dabei trat sie einen Schritt an ihn heran und rieb seine Eichel über ihren Flaum, über ihren Kitzler. Darunter war ein Foto von Oliver. . Ich wandte mich zu Tina. Plötzlich höre ich unsere Hausklingel, und es wurde ruhig im Wohnzimmer. “ Ich trat von hinten an Maike heran, legte meine Arme um ihre Schultern und fasste an ihren Mantel. Mit einem Schritt stand er neben Sheila, die nach seinem Schwanz griff und anfing, seine Vorhaut hin und her zuschieben. “ Wir begannen, den Tisch abzuräumen. . Du hast dich jetzt auch auf meinen Unterschenkeln abgestützt. Sie goss immer mehr Wachs auf meine Eier auf den ganzen Schwanz, bis nichts mehr zu sehen war von meinem Gehänge. Ich zog meinen Schwanz aus ihrer Muschi. Während Tina an Nel-sons Finger saugte und lutschte, griff Nelson mit seiner linken Hand nach seinem Prügel und brach-te ihn vor Tinas Pussy in Position. Dann richtete ich das Objektiv auf meinen Schwanz und fotografierte, wie Nadja an meinem Schwanz saugte. Der Bunga-low war ein rundes Gebäude mit einem Strohdach. An ihrer Wange lief eine einsame Träne hinunter. Nimmt sie zwischen die Finger. „Ja…. “ „Was hast du?“ Ich konnte es nicht fassen, da warteten noch drei Spunde auf meine Frau im Hotel. Ich hatte geduscht im Wagen und noch nackt als das Handy sich meldete, meine Freundin wollte zum Hochzeitstag gratulieren. Ich wollte sie nicht aufwecken. „Hmmmjaaaaaaaaaa!“, stöhnte Ernst. Es war der Höhepunkt meiner Woche gewesen, als Marion es mir am Dienstag zusteckte. …… Darunter hatte sie ein Bild angehangen, das aus unserer gemeinsamen Fotosammlung stammte. Ihre Beine weit gespreizt, der Blick auf ihre nasse geschwollene Lustgrotte, die Hände, die sie berührten, wo eigentlich nur ich es durfte. Wenn es jemand sehen würde, dann gäbe es wohl keinen Zweifel daran, was es war. Sie lebte seit ihrem 14 Lebenjahr wieder bei ihm, weil sie mit dem neuen Freund der Mutter nicht klar kam. Es schmerzte. Sie presste ihre Lippen zusammen und in ihr Gesicht stieg wieder die Röte, die ein sicheres Anzeichen für zunehmende Erregung war. Ich war gerade fertig als es auch schon an der Tür klingelte. Innerhalb von einem Moment auf den anderen Klang ihre Stimme schrill und fordernd. In diesem Moment konnte ich allerdings fühlen, dass ihre Fotze weit offen war. Nichts ahnend sagte ich ja. Ihre Zunge wanderte den Schaft auf und ab, dann saugte sie meinen Sack in ihren Mund. Tiefer würde er nicht mehr reingehen. Währenddessen fickte Laetitia Sie mit dem Dildo hart in den Arsch. Ich tat mein Bestes, um so gut wie möglich auszusehen. Zuerst ein Finger, dann zwei, drei und mit einem Ruck hatte Sie alle fünf Finger drin. Der Sekt schmeckte wirklich gut und so langsam wirkte er auch auf mich. Seine Brustmuskeln spannten sich an. Kurz darauf entließen wir Maike. Tina legte ihren Kopf in den Nacken, während ich mit meiner Hand ihren Kitzler massierte. Ein paar Tage später sagte Mama beim Frühstück: Ich habe eine Überraschung für dich. Sie atmete schnell, denn ihr Oberkörper hob und senkte sich wie bei einem Dauerlauf. Tina musste es auch so gehen. sie sollen Dir Deine Möse besamen. Ich ging die Treppe hinab ins Badezimmer, schaute in den Spiegel. Seine Zunge teilte ihre Lippen, fuhr über ihre weit herausstehende Klitoris, fuhr tief in sie und wieder heraus. „Wo möchtest du mich zuerst fotografieren?“ „Äh, beim Stuhl fangen wir an. Sie hatte vor ungefähr zwei Monaten entbunden, rechnete ich