Die Klassenfahrt Teil 3

Und hin und wieder am Stengel kauen wir ja wohl drin sein. Verdammt, war das geil. ?“ Sie nickte wieder nur,und lächelte. “ „Na wird ja auch langsam mal Zeit bei dem. Verdammt, das hatte sie raus, soviel musste man ihr lassen. Ich möchte mit dir zusammen sein. Die Jahre vergingen und ich dachte immer weniger an sie. Nach einer gefühlten Ewigkeit hört das Stöhnen auf. Und kurzzeitig lies er erschrocken von mir ab. Sie spürt dass er etwas erregt schon ist. Er lächelte nur,und machte uns die Tür auf. „Guten Morgen. „Tun auch überraschenderweise nicht sehr weh. „Nicht, Frau Schmitz! Was machen Sie denn da!“ beschwerte ich mich. Peitschen und solche Sachen ließ ich weg. Sie suchte und fand sehr schnell den Knopf meiner Hose, öffnete ihn und liess sie einfach zu Boden gleiten. Dabei war ich nie in der Absicht mit einer anderen Frau zu vögeln oder die Partner zu tauschen. Sie war ca 40 cm lang,und hatte an den enden kleine Lederknoten. Das ließ sich wieder geil aufstöhnen. Paul sah hoch und lachte. Susi lehnte sich mit dem Rücken an die Theke und öffnete ihre Beine damit ich Zugang zu ihrem Lustzentrum hatte. Micha kletterte vom Gyn-Stuhl herunter und Angie richtete sich auf. „Ja lecker“, sagte mein Mann, „das gefällt den vielen Spannern am Strand bestimmt“. “ „Ich möchte dir nicht wehtun. “ „Aber du kennst mich doch eigentlich gar nicht. Ich sah dass sie schon wieder geil wurde. Und schon schoss es aus mir heraus. Ich glaube das war der erotischste Augenblick den ich bis dahin je erleben durfte als sich die Lippen meiner Frau öffneten und ich ihren Kopf auf den Schwanz unseres Nachbarn schob. Zwei Sessel standen einem Sofa gegenüber, der Tisch war als Beistelltisch an den Rand gerückt. Hoffentlich guckt er Pornos! , denke ich, dann könnte ich mich zu ihm setzen und bekäme auch noch etwas zu sehen. “ Ich zog sie am mich und wir küssten uns wieder leidenschaftlich. Ehe ich mich versah hatten sie meinen Schwanz ausgepackt und leckten und lutschen gemeinsam daran. Natürlich waren treffen im Gespräch. Susi begann zu packen und ich informierte meine Haushälterin und buchte die Tickets um auf den Abendflug. Blies wie eine ausgehungerte Hündin und lässt sich von dem Anderen dermaßen durchbumsen und kam zu ihren nächsten Höhepunkt. Seine Hände wussten was sie taten. “ „Also Dietmar, das ist aber jetzt echt unhöflich, auch wenn du recht hast sagt man so was nicht. Ich blickte nach unten zwischen meine Beine hindurch und sah, dass Frau Schmitz den Griff einer Haarbürste in mich hineingeschoben hatte und mich mit dem schätzungsweise 20 cm langen Holzstiel langsam fickte. . „Es ist nur ein Finger und da ist nichts dabei, keine Angst du betrügst deinen Mann nicht, schalte jetzt mal deinen Kopf ab und genieße. Ich saß auf der Couch und knetete ihre Pobacken während Tina neben mir lag und gekonnt meinen Schwanz bließ. “ Ich fickte immer härter und fester ins Susis Arsch und ihr stöhnen wurde immer lauter. Denn eins hatte ich gelernt: Wenn man nicht darüber sprach was man will oder nicht will funktioniert die Beziehung nicht. Dann deckten wir den Tisch und setzten uns zusammen zum essen. Dann rief Michaela an und teilte mir mit dass sie schon losfahren würde. „Entschuldige bitte, ich habe mich gehen lassen. Ich spürte das da Faust dicke Löcher drinnen waren. Und jetzt haben wir mehr gesehen als geplant und das Bild von seinem dicken, knorrigen Penis mit dieser gewaltigen Eichel geht mir nur schwer aus dem Kopf. Ich lag da und nur noch die untere Hälfte meiner Beine war bedeckt. Ihre Reaktion überraschte mich. Du hast Bedürfnisse die ich nicht mehr befriedigen kann. „Liebling…du bist ganz nass. Ich bin fast gestorben so schön war das Gefühl