Die Kolonie der fünf Rassen 2.Teil

„Los fang an du Schlampe und gib dir Mühe!“ herrschte Pete sie an. Hauchdünne matte Nylons an ihren Beinen und verdammt sexy aussehende gemusterte Pumps komplettierten ihre zauberhafte Erscheinung. Als Jaali erschien, erschrak sie, dass sie alles aus ihren Händen fallen ließ, solch einen Hünen hatte sie noch nie gesehen. Perplex schaute sie auf die Auswahl. Das wiederholte sich in der kommenden Nacht und an unserem letzten gemeinsamen Morgen. Oben angekommen war scheinbar schon alles vorbereitet und bereit für ein weiteres bizarres Spiel. Mein Nachbar fährt weg. Da eh keiner mehr da war, gab es auch keinen Abschied weiter. Pete saß ihr gegenüber und schaute sie lange an. Das leichte Vibrieren spürte sie trotzdem und so heiss wie sie war konnte es nicht mehr lange dauern bis zum ersehnten Orgasmus. Die Chinesen, welche unsere Beute kaufen wollen müssen tief in die Tasche greifen, da sie wissen, dass wir den Stahl nur an deutsche Stahlwerke veräußern. In diesem Moment steigt sie mit dem Bein aus dem Steigbügel, drückt mich ein wenig zur Seite und streichelt mit der Stiefelspitze meine Peniseichel – die Folgen sind übersehbar. Dieser Schwanz war riesig und dick und er brauchte 4 Stösse um ihn ganz in mich hinein zu treiben. Anders kann man sich nicht erklären, dass diese Frau sich herabließ, den kleinen erbärmlichen Schwächling beim würgen und reiben seiner dicken Schwanzknolle zu beobachten. Bei Luke konnte ich nur die Eichel sehen. Weiter trieb ich mein Unwesen in ihrer Fotze und rammte ihr weiter meinen Liebesdiener in die Möse, bis sie schreiend zusammen brach und sich meinem Schwanz entzog. Ich schloss die Tür hinter mir und zog mir das Höschen aus, welches ich ihm zuwerfen sollte, ebenso wie den BH. In kurzen Zügen wurde ich heftig genommen. Sie presse den alten Glatzkopf fest gegen ihr Becken. Manuel hatte eher engere Klamotten an und war als Fussballer auch trainierter. Mein Rudergast, der Afrikaner Jaali, machte das Schiff bereits klar, damit wir in zwei Tagen ablegen konnten. Der Film begann und der Raum wurde abgedunkelt. “ Das war Erpressung und ich fing an, vor Angst zu schwitzen. Pete konnte sehen, wie sie sich zu wehren versuchte, doch es war zwecklos. „Oh Du bist behaart! Das sollte so bleiben! Ich liebe behaarte Fotzen!“ Zum Schluss ging öffnete er mir noch die Bluse. „Ja klar, wer denn sonst? Sorry ich hab total vergessen mir ein Gummi über zu ziehen. Bis auf zwei, diese hatten riesige Brüste im Verhältnis zu ihren Körpern, blonde lockige lange Haare, vielleicht Perücken, Strap-ons umgeschnallt, mit großen schwer hängenden schwarzen Schwänzen, weiße Overknees und schwarze Converse. Erst langsam gingen die Berühungen wieder weiter und ich wollte auf keinen Fall mehr darauf verzichten. Nach der Geburt von Anton arbeitete ich nur ein paar Stunden in der Woche, aber die dienten eigentlich mehr dazu, dass ich Herrn K. Schließlich musste sie ja äußerst frustriert sein, ob ihrer ficklosen Zeit. Ruck zuck hate ich einen steifen aber nicht ganz so große Schwanz im Mund. Doch dann räusperte er sich laut und ich wurde daran erinnert, was ich ihm schuldig war. Der Beweis der Hexerei war für ihn nun erbracht. Mir blieb die Spucke weg, sie war überwältigend. Ich muss dringend noch duschen, sagte sie, und öffnete Knopf für Knopf und stand schließlich in BH und Jeans vor Felix, der sie mit großen Augen ansah. Immer in der gleichen Reihenfolge. „Oh Du bist behaart! Das sollte so bleiben! Ich liebe behaarte Fotzen!“ Zum Schluss ging öffnete er mir noch die Bluse. zupften ihre Strümpfe zurecht. Sie drehte ihr Gesicht weg und versuchte zu verdrängen, dass sie der junge Mann fickte. Neugierig nahm sie mal ein Dildo oder was anderes in die Hand. Ab morgen trägst du von dem Augenblick an, ab dem du mit der Morgentoilette fertig bist, bis du Abends ins Bett gehst Liebeskugeln. Auch jetzt war kein Blut zu sehen und der Inquisitor sprach erneut zu Ihr: „Du verlogenes Luder sieh selbst es ist kein Blut zu sehen. schlafen Sie mit mir, wie Sie es noch nie getan haben! Lieben Sie mich eine ganze Nacht lang, aber diesmal ohne Gummi. Natürlich war er viel stärker als ich und als ich umgekehrt versuchte, mich umzudrehen und ihn anzugreifen, ließ er mir keine Chance. Jeden Zeh. Ja Herr fick mich richtig durch! Hart stößt er in meinen geweiteten Hintern, rammelt mich wie wild und mein schwerzvolles Stöhnen wird lauter. siehst du es mir jetzt ja wohl auch an , vermutete ich. „Pete, bitte nicht den, der ist total ekelhaft und ungepflegt!“ flüsterte sie ihm ins Ohr. Meine Tante schaute dabei oftmals zu uns rüber. Jürg hatte geile Skaterklamotten an, die mich besonders geil machten. Ohne ein Wort zu verlieren, sollte ich ihm seinen Schwanz sauber lecken. Erst nahm er das Geräusch kaum war, dann hörte er es immer genauer. Er war geliehen und nicht sehr schwer. Auch die Beule in Franks Hose sprach für sich. “ „Nun jaaa,“ begann sie „mein Freund hat mich betrogen. Wir Korsaren sind Lauerjäger, vergleichbar mit einem Orka. “, schoss es mir durch den Kopf. Dann war die Zeit gekommen, dass sie zu mir kommen sollte. Er ließ einfach nicht los. Als er mich sah erschrak er. Der Bürgermeister griff sich vom Tisch des Inquisitors zwei Zangen und kam auf mich zu. In der Tür blieb Daniela stehen komm Lars, lass mal deine Frau alleine mit den Kerlen die machen sie auch ohne uns fertig. Drei mal hatte man versucht sie mit der Flex abzusägen, vier mal versucht man sie mit dem Fahrzeug und Seil herauszuziehen. Sein Schwanz rutschte raus und auch noch heftig atmend legte er sich daneben