Dorotkas Polenarsch

Ich zog also die halb nasse Boxer wieder an und ging runter. . 4. So saß ich also doch recht unschlüssig auf ihrer Couch, zumindest für einige Minuten, bis aus dem Schlafzimmer ein kicherndes kommst du ertönte. Aber für mich war das immer schon auch eine ganz besondere Beziehung, die ich dabei eingehen wollte. Aber wie sollte ihr das entgehen? Ich schraube schnell die Lampe fest, halten könnte ich Sie jetzt nicht mehr. . Ich beginne die beiden Fotzen zu streicheln und zu massieren. . Trotzdem machte ich mich für das Vorstellungsgespräch sehr schick. Er drang mit einem wilden Lustschrei in mein gut geöltes Döschen ein. im taxi lasse ich den abend nochmal vor meinem geistigen auge ablaufen und finde in meiner jeanstasche den rosa tange den gabi anhatte und mir als andenken geschenkt hat. Manche zerfließen dabei oder spritzen sogar, sie heben das Becken, spannen die Bauchmuskeln, werden wild und sonstiges und irgendwann weiß man als Mann, jetzt ist es soweit. ich bin etwas enttäuscht das ihre massage stoppt doch grinse trotzdem zurück. “Und er trainiert schon wieder seinen ohnehin makellosen Körper!”, sagte Tanja spöttisch, während sie neben mir stand und mich bei meinen Übungen beobachtete. Weisst du, es geht um den Sex. Dabei pressen sich ihre grossen Brüste direkt auf mein hartes Ding. Ah, da kommt Sie schon Ach stimmt ja, hatte ich ganz vergessen, heute kommt ja die Studentin, studiert irgendwas mit Elektronik und muss jetzt 4 Wochen Betriebspraktikum machen, wenigstens ein bisschen Abwechslung. Kurze Zeit später sieht er in einem anderen Zimmer, wie eine hübsche Krankenschwester bei einem Patienten auf dem Bett sitzt und ihm einen bläst. Duschvorhang offen lassen, nasse Duschmatte auf dem Boden, Licht und Ventilator anlassen. . . Dann kam er wieder hoch. jedes mal wenn sie unten angekommen ist wartet sie kurz sodass ein schuss sperma aus meinem schwanz schießen kann. . ich liebe es wenn frauen das tun und gabi war wirklich geschickt darin. . Es war die geilste Sexnacht unserer gesamten Beziehung. . . gabi kniet sich jetzt zwischen meine beine die weit geöffnet sind und gibt mit einen absolut geilen zungenkuss. . Wir beide stöhnten und ächzen nebeneinander, und keiner wollte vor dem anderen Halt machen. Ich stand wie versteinert da. Doch was ist das? Ich merke, wie sich Sascha zwischen meine Beine drängt und sein Rohr langsam aber bestimmt in meine Muschi versenkt. Fick mich, stöhnte ich wieder und wieder. . Ich halte mit beiden Händen eine Deckenlampe und merke, dass Ich die Schrauben unten liegen lassen hab. . . Ich kenne dieses Gefühl sehr gut, und der Vorgang potenziert meine Glücksgefühle. Währenddessen hat Susi unbemerkt meine Hose geöffnet. Erst in diesem Augenblick wurde ich wieder wach aus meiner sexuellen Trance und Angst überkam mich. . . Verdammt, war ich sauer. Huebsch, jung, unschuldig – ein Maedchen vom Lande, dass gerade in die Stadt gezogen war. Freu dich meine Königin, heute wirst du mein Instrument sein und ich. Als dann der Teil mit den Schlägen irgendwann die Oberhand gewann, musste ich mich doch trennen. Ich sackte sofort auf den Boden und krümmte mich vor Lachen. Sie wäscht sich das Gesicht mit einem Schrubber aus zerkleinerten Aprikosen, bis es rot wird. also stiefelte ich los mit lautem Sporengerassel und heissen Gefühlen im Arsch. Unnötig zu erwähnen, dass beide Jungs nicht lange überredet werden müssen, an meinem Vorschlag gefallen zu finden. ich stöhne immer lauter und merke wie mein orgasmus naht. Rita, die unten liegt umkreist dabei Susis Rosette mit dem Finger. sorry Lady