Ein Neuanfang- Teil 16 (Lückenfüller)

Unter Tränen bedankte ich mich aber für jeden einzelnen Schlag. “ Ich sagte „Guten Abend, bitte kommen Sie herein. Die Kameras hatten aber mich nicht vergessen. „So, jetzt piss mich an“, befahl er und sie nicht lange zögernd streckte ihm Ihre blank rasierte Fotze entgegen und pisste was das Zeug hielt, es hörte gar nicht mehr auf. „Präsentation in Stockholm. Ich wusste, ahnte, wünschte heimlich, dass es so kommt. Punkt 18:00 Uhr war ich im Hotel. Ich schließe meine Augen. Fühle die Zunge, den Mund, wie er an mir saugt. Wir spülten beide mit großen Schlucken nach. Ich schluchzte nun doch sehr, aber es war einfach ein geiles Gefühl. Ich war völlig außer Kontrolle geraten. Die Themen können sehr unterschiedlich sein. Zum letzten Mal hatte ich ihn vor über einem Jahr in einer Vorstellung meines Stücks getroffen. Dann wurde mir die Entscheidung aber abgenommen. Ich wusste genau wo sich hier das Öl sammelt und genau dahin wollte ich auch. mit BSR (ist das der korrekte Firmennamen?). Fühlte ich jetzt Scham? Nackt war ich, ja, aber fühlte ich Scham? Ich bemerkte die Kameras wieder, wie sie auf mich hielten. Sie war in Spanien. Sexistisch oder gar pornografisch fand ich es nicht. Aber es kam dann doch anders. „Ich weiß, dass ich angesehen werde, sechs Auchen sehen mich an, zwei Kameras sehen mich an. Und hat mich mit seinem Stachel angestochen … ich bin auf den Geschmack gekommen … er sagt, ich hätte sogar einen übergroßen Appetit. Hätten wir noch unsere Beinkleider abgelegt, wäre es wohl griechisch-römisch zugegangen. Ich merkte, wie ich immer mehr mit meinem Po wackle, wie meine Beine auseinander gingen, damit die Kamera etwas erblicken konnte. Komm mein Hengst ich leg mich hin und du kommst wie beim 69er auf mein Gesicht, ich zeig dir was. Wie sagt man so schön „dafür könnte ich schon mal ein Essen stehen lassen“ … Natürlich weiß ich noch nicht, was ich von „situationsbedingter Kleidung bis hin zu keine Kleidung tragen“ halten soll. Komm dreh dich um und versuche dich zu entspannen. „Ich hoffe, jetzt bist du wirklich entspannt genug, um weiterarbeiten zu können. Ich wünschte mich weg von hier, fort aus der surrealen Situation. Ich gehe davon aus, dass Sie Interesse an der Stelle haben. Ich wollte nur noch hier sein, jetzt und hier, im Hier und Jetzt. Andy und Sam hatten nicht übertrieben. Ich sah wieder auf, sah ihm in die Augen – und dann mit Absicht, erst in die eine Kamera und dann in die andere Kamera. Gustav sprach mich an „Wie denkst du jetzt über Scham, über Sexualität, über Zwang, über Gier, über Grenzen?“ „Dies war für mich eine eindeutige Grenzüberschreitung. Meinen aufgewühlten Geist beruhigte dies zunächst, aber am nächsten Abend hielt ich es nicht mehr aus. Steffi bewegte ihr Becken zum takt meiner Zunge. Die Klammern mit den Zähnchen aus dem Baumarkt machte sie mir an die Nippel. “ Ich sah die Kamera von Greg. Michael war einverstanden. Also, ich bin Gustav“ und er reichte mir seine Hand. Er stützte sich rechts und links neben meinem Kopf auf und fing sofort an mich mit harten, tiefen Stößen zu ficken. Sie hörten gar nicht mehr auf sich zu küssen und küssten sich immer wilder, Mama legte Steffi zur Seite und massierte dabei ihre Geilen Brüste