Erneuter Fick mit meinem Patenkind Emma

Deine wunderbare Zunge wird schneller, Dein Finger in mir auch. Meine Mutter hockte sich auf allen Vieren aufs Sofa und reckte mir ihren Hintern entgegen. „Anne, das war wunderbar!“ Stöhnte ich. Seine Zunge schlang meine Eichel herum und sog heftig. „Ja. Es war früher ganz normal für uns gewesen, den anderen nackt zu sehen, doch irgendwie überkam mich ein komisches Gefühl. Ich wurde langsamer, wartete bis Teresa wieder bei Atem war. Du wolltest sehen, wie fett werde. Er explodierte tief unter meinem Schambein, schoss Ströme von Samen in meine enge Muschel. Sie haben’s mir so gut gemacht… wow… shit… ich bin vielleicht geil gekommen…“, gurrte ich zufrieden, als ich den Kopf zu ihm herum wandte. „Mmhh, wie geil es mich macht, das du mir direkt auf meine Muschi schaust. Auch er ächzte heftig auf, fühlte die Spasmen, die seinen Pfahl mit festem Griff packten, zog sofort wieder zurück und rammte sich in das geile Mädchen hinein. Ich setzte mich hin und betrachtet mich eine Zeit lang. Zwar ist dort das Publikum etwas älter aber oft trifft man auf sehr erfahrene Wichser die genau wissen was schön ist. Gierig verfolgte sie mein Tun. . Ich wusste das es „falsch“ war, aber ich konnte nicht anders als mich wieder zu fingern und ihm zu zusehen. und sie beeilt sich, auf den Knien zu sein, und ihr Schlampenmaul öffnet sich gehorsam. Doch sie genoss es sichtlich das Glied immer wieder Stück für Stück in in ihre Mund zu schieben und ihn mit der Zunge und ihren Lippen abzutasten. Dabei griff sie zwischen ihre Beine, nahm meinen Schwanz und führte ihn zu ihrer Höhle. „Ach den Vib, den hätte ich fast vergessen. Neben diesem Abend mit den beiden anderen Kerlen hatte sie einen Fickfreund, den sie regelmäßig besuchte. Völlig erschöpft blieben wir eine Weile auf der Couch liegen und streichelten uns. Offenbar hatte der Mathematiker sehr detailliert von meinen Fähigkeiten erzählt. Du willst doch deine Geilheit und Perversitäten an mir ausleben. Ich schloss die Augen und genoss ihre Bewegungen. Hände berühren mich. Erst langsam, dann steigerte er den Rhythmus und Cindy stöhnte lauter und lauter. Du kommst wieder ins Zimmer. “ Es dauerte nicht mehr lange und ich feuerte Schuss um Schuss in Biggis heißen Schlund. Beim Gedanken daran, begann mein Schwanz schon wieder zu wachsen. Ich merkte, wie es in mir immer mehr brodelte und mein Sperma kurz vorm Abschuss stand. Dieses Mal stand ich mit ihm. Als meine Zunge vorsichtig ihren Kitzler umrundete, wachte auch sie auf. Ich lud ihn für den nächsten Abend nochmal ein und die Einladung nahm er sehr gern an. Das würde ich gerne heute noch. Ich ging hinaus und wieder glaubte ich zu sehen, wie meine Tante auf die leichte Ausbeulung meiner Shorts schielte. Als wir im Restaurant ankamen, waren zwei unserer Freunde schon da, nämlich Claudia und Daniel. Die langsame Nacht, die jenem turbulenten Nachmittag der mannmännlichen Leidenschaft folgte, schien mir nur unerträglich zu sein. “ Da hatte er wohl schon begriffen. Moni schluckte brav alles was René ihr einspritze und anschließend leckte sie seinen Schwanz und ihre Hand sauber. Die Reaktion meiner Mutter ließ keinen Zweifel, dass es ihr gut gefiel. Alle drei Männer konnten wohliges Stöhnen nicht unterdrücken, meine Hände und Lippen bescherten ihnen gewaltige Lust. Ganz langsam begann sie mich zu reiten, so als wolle sie sich vergewissern, dass dies kein Traum ist. Als ich merkte, dass er von alleine stand, entließ ich ihn kurz aus meiner Kehle, lutschte an seinen schweren Bällen, leckte den ganzen Schaft von unten nach oben und schluckte dann wieder seine Spitze. . Und dann schaute er wieder auf meinen Arsch, den er so hart und gut er konnte mit seinem Pfahl füllte. Sein gewaltsamer, brennender Schwanz, sein weißer, nektarischer Saft, seine purpurne, flüssige Eichel und seine zwei sanften, schön geformten Eier hatten mich, damals noch einen unerfahrenen Jungs, in das zauberhafte Reich des Sexes eingeführt. Plötzlich schreckte ich auf als, ich muss wohl eingeschlafen sein, mich ein aufblasbarer Wasserball am Oberschenkel berührte. Sie jedoch drückte mich wieder zurück und sagte: „Du sollst dich doch nicht bewegen! , und küsste mich. Entsetzen, Verwunderung, Fassungslosigkeit? Ihr Blick traf sein. Mit steil aufragender Lanze saß ich vor ihr. Sie löste sich sofort und als ich die andere auch offen hatte konnte ich es einfach wegziehen. Ich stand auf und sie gab mir die Tube mit der Creme. Es brannte. Alles im Lot?“ fragte sie. Sie zuckte wie wild und es wollte gar nicht mehr aufhören hatte ich das Gefühl. Das will sie doch noch einmal erleben. „ Reib deine Eichel über ihren Kitzler bis sie kommt, und wenn sie kommt drück ihr deinen Schwanz in einem langen Stoß ganz in die Fotze“, sagte ich wieder zu ihm. Jetzt gab es für uns kein Halten mehr. Kathi entließ ihn kurz aus ihrem Mund, warf den Kopf herum und blickte Müller mit wildem Blick an. Ich stand auf und sie gab mir die Tube mit der Creme. Es ist ein geiles Bild, wie sie seinen Anweisungen folgt und sich auf den von Pisse feuchten Boden kniet. Weder Teresa noch ich hatten in den letzten Jahren Sex mit einem Mann gehabt. Sie sah mich an und lächelte. Ich wollte tief in sie spritzen, doch auf einmal war meine Mutter da und zog mich zurück. Wir beide wurden immer geiler und bald keuchte ich nur noch. Davon angetörnt nahm ich mir direckt noch mal ihren Kitzler vor und bearbeitet ihn nun mit meinem Fingern. Du lässt ihn ganz langsam in meine nasse Muschi gleiten. S. Dann ließ ich ihn los, nahm Lindbergs Steifen in eine Hand und Hagens Pimmel in die andere. Kurz darauf kam auch sie. „Hast du verstanden?“ Schnell antwortete Jessica „J-Ja“ Marco verstärkte seinen Tritt etwas. Die beiden waren auch da und hatten sich scheinbar gerade angeregt unterhalten

porno gif

Jessicas pissloch. gewaltsames ficken. kleine patenmädchen ficken porno. Patenkind sex Geschichten. sex mit der patentochter. sex mit patenkind.