Flegeljahre 11: Ladies' Day

ich stöhne laut auf. Und es war mit abstand der längste und brutalste Orgasmus meines ganzen Lebens. Ihre zärtlichen Berührungen jagten mir plötzlich einen Schauer durch den Körper, und mein Schwanz begann zu zucken. . aufs essen kann ich mich eh nicht konzentrieren. . Ein Mann wird von einem Jäger mit einem Schrotgewehr in den Unterleib geschossen. Wir stöhnten beide. Ich kniete mich neben sie und nahm sie in den Arm, begann nach Worten der Entschuldigung zu suchen. Er beugte sich und machte Anstalt meine Möse zu lecken. . Auf einmal warf sich Tanja auf meinen Rücken und klammerte sich an mir an. also macht gabi damit noch mehrere minuten weiter. Oh ja wir sind heute noch zusammen und dabei unsere Grenzen zu entdecken und manchmal zu überschreiten. . sie: also ich würde dich jetzt gerne einfach nochmal verwöhnen ich: was ist denn mit dir? sie: ich will dich verwöhnen und will dein sperma, mehr nicht wow was für ein unglaubliches angebot denke ich mir. “Du willst mir doch nicht allen Ernstes weiß machen, dass es Dir besser gefallen würde, jetzt schwimmen zu gehen, oder? Aber wenn du wirklich willst, dann bitte mich jetzt, Schluss zu machen. Mein großer Bruder hatte wirklich schon einen. ihre zunge leitet von unten über meinen schaft und sie spielt an meiner eichel. zeig mir, dass du es ernst meinst. . Sie hatte den schoensten Busen, den ich bis dahin in den Haenden hielt. Duschvorhang offen lassen, nasse Duschmatte auf dem Boden, Licht und Ventilator anlassen. “Ok, schon gut. Nach diesen beiden Schlägen, die der Auftakt sein sollten legte er die Gerte zunächst beiseite “Weisst du, ich vertrete die Ansicht, das der Körper eines Menschen ein Instrument ist, einen Ton darauf erzeugen kann jeder, wer gut ist kann vielleicht sogar mehrere entlocken, doch eine wahre Symphonie darauf entspielen, das vermag nur jemand, der die Träume, Phantasien und Gelüste dieser Person kennt und auch weiss wie er sie umsetzen muss, diese Gabe ist das, was man die hohe Kunst der Lust nennt und die zu spielen wir Dämonen für erschaffen wurden. . Nur noch ein paar Mal, dann komme ich. Mittelgross, fest, mit einem kleinen Warzenvorhof und sehr steifen grossen Nippel wenn sie richtig geil war. Ich bemerkte, dass jemand drin ist. “ Scheiße dachte ich. Ich ficke sie jetzt härter. Ich versuche nicht hinzuschauen. In meiner Tasche war ein Dildo, den ich mir geschickt und schnell holte und langsam in meine Votze steckte. Sie hatte den schoensten Busen, den ich bis dahin in den Haenden hielt. Ich lecke Sie. Der restliche Tag scheint wie im Flug zu vergehen. . . . Mein Schwanz ist knallhart. Bei jedem Male zog sie meine Vorhaut immer ein Stückchen weiter zurück, wobei jedes Mal meine knallrote Eichel weiter beim Hosenbund hervorstach und wieder verschwand