Jo – der Filmer

Ich bin so geil, dass ich garnicht anders kann. „So schmeckt ihre richtig gefickte Fotze“ sagt er lachend. . Ich sah zu Simone herunter wo gerade mein Schwanz in ihrem Arsch wütete und sah das ihre Striemen gut verheilen, was mich dazu brachte sie Morgen alle in meinem neu gestalteten Zimmer endlich wieder Schmerzen auszusetzen. Wir hatten beide Freude daran, wenn Sabine sich in sehr aufreizender Kleidung zeigte, Im Schuhladen z. Wieder und wieder traf der Gürtel hart ihren Arsch. Mein Schwanz ist steinhart. Wir packen ein paar Sachen ein und machen uns dann auf den Weg. Wieso nicht, sagte ich ihm. „Ich will jetzt gar nicht wissen, was ihr da gemacht habt und wie du das alles erklären willst“, begann ich das Gespräch, von dem ich fürchtete, dass es das schwerste meines Lebens werden würde. Sie schien richtig frisch und ausgeruht zu sein. Er holte ein Messband aus seiner Tasche und hielt es mir hin. Was ich suchte, war mir erst klar, als ich seine Kleidungsstücke im Bad fand. Aber Rasheed und Brent hatten Hände wie Schraubstöcke. So was geiles hattet ich noch nie gesehen. Kurt verabschiedet sich und geht. Außerdem weiß sie, dass ihr Herr sie, falls er sich durch ihre Laute gestört fühlt, knebeln oder auf andere Weise zum Schweigen bringen kann. Während ich im Garten arbeite sehe ich immer wieder zu Werners Garten, genau wie Nicole, aber er ist nicht da. Plötzlich stand mein 21-jähriger Bruder vor uns. mit seinem geilen . Beide Damen stöhnten laut auf, sahen über ihren Rücken zu mir und sahen Glücklich aus. Umspielte mit der Zunge ihre Brustwarze und leckte ihren Warzenhof. Ich kann mich nicht erinnern jemals so geil gewesen zu sein. Ich war gerade dabei am letzten Stücke meines Brötchens herumzukauen, als das Telefon läutete. Endlich verabschieden wir uns von allen mit dem üblichen Versprechen ein so schönes Treffen bald zu wiederholen. Brent genoss die Behandlung deutlich und die beiden anderen sahen fasziniert zu. Wie schon der Penis selbst war auch der Geschmack der klebrigen Suppe wesentlich intensiver, fast etwas scharf. Wahnsinn. Zugegeben, bei ihrer Figur war zu viel Essen auch nicht erstrebenswert. Du machst mich fertig Werner“ keucht sie erregt und saugt dann weiter den Dildo. Ohhh mein Gott, Beate mach langsam, du sprengst meinen Arsch . Für Nicole zählt nur der harte Schwanz, das Gefühl eine geile Schlampe zu sein. Mein steifer Schwanz springt hervor. Sie fragte ihren Partner wie es denn sei und er antwortete ihr, … „die Sau bläst ganz gut …“ Sie lehnte sich zurück und spreizte ein wenig ihre Beine, jetzt konnte der Sklave sehen, dass unter ihrem Minirock nur einen kleinen sehr dünnen und gut durchsichtigen String trug. Doch so widerlich wie sich Billy es vorstelle war die ganze Sache gar nicht. Nicole nickt nur. Setzte meinen Schwanz an und fuhr schon fast in Zeitlupe in meine Oma. Dann verweilte ich einen Augenblick um zu Simone zu sehen. Deutlich kann ich Werners grinsen vor meinem geistigen Auge sehen. Ich konnte mich nicht mehr zurück in die Klasse trauen, und schon gar nicht Jess unter die Augen treten, doch ich musste, alles überdenken und Hirn zermatern half nichts. Nie kommt eine auf mich zu, weder die, die ich möchte, noch die, die ich nicht möchte. Warum sollte ich noch leugnen, was in letzter Zeit geschehen ist und wie sehr es mich erregt hat. Erregt beobachte ich wie der 57-jährige seine Finger in die nasse Pussy meiner Freundin schiebt, sie hart und schnell fingert. Der junge Mann strahlte Charisma aus. Du schmeckst so geil und deine Muschi und deine Titten machen mich so wild das ich dich ficken will Ich guckte ihn an und nickte. Der dicke Pilzkopf glänzte vor Lusttropfen. Und auch dieser kam mit einem lauten Aufschrei. Während sie ihre Schuhe auszieht erzählt sie mir wie toll die neuen Geschäfte seien und das auch ihre Freundin Marina mit einem vollen Kofferraum nach Hause gefahren sei. Ich knickte ein und willigte zu. Ich zögere nicht als ich ihren String fasse, ihn langsam herunterziehe, dabei Nicoles schlanken Beine streichele und ihn dann von ihren Füßen streife. Die Stunde war auch um, deshalb zahlte ich und ging in unsere Wohnung zurück. Ich stellte fest, dass es nicht genügend Arbeit für alle am heutigen Freitag Nachmittag geben würde. Abends war wieder alles wie sonst, eine sehr ausgeglichene Ehefrau empfing mich, allerdings trug sie eine weiße, hautenge Leggins und einen Slip darunter. Bravo nun auch noch die Freundin belügen?! Aber ehrlich mir war e in dem Moment so egal ich wollte ihn einfach nur weiter spüren. Aus dem Augenwinkel konnte ich sehen wie Mel von Dieter ausgezogen wurde und sie ihn dann auch entkleidete. Ich tat, was er verlangte, denn ich wollte einfach nur diese Beule an meiner Muschi spüren. Ich meinte nur das da aber noch was fehlt. „Ich, ähm, also. Übrigens, hast du nicht etwas vergessen?“ Jennifer errötete weil sie wusste, dass ihr Stiefbruder sie fast nackt sah, und sie wusste, dass sie keine Unterwäsche trug. Ich zögere nicht als ich ihren String fasse, ihn langsam herunterziehe, dabei Nicoles schlanken Beine streichele und ihn dann von ihren Füßen streife. Sie spürt Werners Hände über ihren Rücken streicheln, langsam abwärts und dann umfassen sie kräftig ihren Knackarsch. es war ein kleines Appartement. Das zuschauen brachte mich auf eine Idee