JUNGE FRAU TRÄUMT VON GEILEM DREIER 2. Teil

“ Unsicher betrachtete Jana nochmals die beiden anderen Frauen, kam dann aber der Aufforderung nach. Ich will jetzt sehen wie du es dir macht's. Ich musste zwar zu hause für Ersatz sorgen, aber ich befand mich tatsächlich in der Schuld der Frau. Bekleidet war er mit einem weißen Hemd, der Rest war noch in der Torte verhüllt. Während des Tages im Freien müsste das Essen vom Boden gegessen werden. Ich schloss die Augen, konzentrierte mich auf die Blase… und endlich spürte ich, wie sie die Verkrampfung löste. Susi holte kurz Luft, und sagte ich soll ihn wichsen, dass er in ihrem Mund spritze. Sonjas Hand wurde immer schneller, übte einen leichten Druck auf seine Eichel aus, dann presste seine Schenkel zusammen, und ließ seinen Gefühlen freien Lauf. . Ich wünschte mir nichts sehnlicher, als dass wenigstens einmal ein Knopf ihrer zum Bersten gespannten Bluse aufgehen oder abspringen würde. Mach Dein Pippi ins Töpfchen!“, trieb mich meine Herrin leicht höhnisch kichernd an. Obwohl ich jammerte, heulte und mich unter ihrem Knie wehzudrehen versuchte, versohlte sich mir ordentlich den Arsch. Ich war Patricia in diesem Moment komplett ausgeliefert. Kurze Zeit später kam auch Frau Engelhardt zurück. Dies ließ er sich nicht zweimal sagen. . Mit leichten Tippelschritten ging ich neben meiner Herrin zum Aufzug. In diesem Haus leben mehr Assis als auf der U-Bahn-Ebene des Frankfurter Bahnhofs. “ Sie zeigte auf mich. Dann wirst Du bis auf weiteres immer Dein Töpfchen benutzen. Es war schon dunkel als ich wach wurde. So ging es Tag für Tag und unsere Gespräche wurden immer intensiver, aber wir redeten nie über Sex. Sarah ritt auf mir wie der Teufel und sagte „Das ist die Strafe dafür das ihr es alleine machen wolltet“ und klatschte mir auf den Hintern. Dann an die Muschis, fertig, los! Für mich war es ein total ungewohntes Gefühl, als plötzlich die Zeigefinger von Caro und Katja aus zwei verschiedenen Richtungen sich an meiner Klit zu schaffen machten und ich ebenso nun zwei Finger zum Stimulieren der beiden Klits koordinieren musste. So, alles bereit? Ok. Mir kam es unbeschreiblich. Von hinten griff ich immer wieder an ihre prallen Titten und genoss diesen Ritt wirklich sehr. Sie blickte ihn fragend an, denn bis jetzt wollte sie es als zweite Sicherheit nur mit Kondom. Im dichten Gedränge kam Mutter mit einem Wolf an der Hand zu mir und stellte ihn mir als Robert vor. Ein erster leicht salziger Geschmack erreichte ihre Zunge und sie registrierte siedend heiß, dass einen weiteren Schwall Sperma direkt in ihren Mund gespritzt war. Wir buchten Rick, wir organisierten die große Partytorte, ein Freund sollte den DJ spielen – und vor allem Freunde einladen und das Ablenkungsmanöver planen. Sie drehte sich in Seitenlage, so daß ich von hinten in sie eindringen konnte. Ihre Bemühungen waren sehr erfolgreich denn schon nach kürzester Zeit merkte ich wie mir der Saft hoch stieg. Susi nahm Svens Hand und führte sie an meinen Sack zum kraulen. Es war himmlisch für mich zu sehen, wie Susi diesen herrlichen Schwanz blies und zusätzlich von mir leicht gerieben wurde. Blieb nur noch eins: Ich wischte schnell in die türlose Teeküche und drückte mich neben dem Eingang eng an die Wand. Er umfasste mein Kinn mit Daumen und Zeigefinger: „Wer hätte das gedacht, Dich einmal so zu sehen. Er hatte sich ohne Vorankündigung in ihren Mund Ergossen. Sie trug ebenfalls Freizeitkleidung. „Sag mal, ich bin noch gar nicht müde, was hältst du davon, wenn wir’s uns noch ein bisschen im Wohnzimmer gemütlich machen und noch was trinken?“ fragte sie. wissen wann der Tag endet oder ein neuer beginnt. Mel spürte das natürlich auch und so verlagerte sie ihre Fingerfertigkeiten auf Katja. Dann wirst Du bis auf weiteres immer Dein Töpfchen benutzen. So konnte sie zusehen, wie Thomas die geile Möse leckte während ihre eigene auch entsaftet wurde. Ihre Schwabbeleuter, die bei jeder Bewegung wackelten, vereinnahmten mich vollkommen. Wir zogen praktisch nur die Vorhaut vor und zurück. Melanie machte auch mit und erklärte die Regeln: Ok, die Spielregel ist eigentlich ganz einfach: Wer zuerst kommt, verliert! So, dazu nehmen wir nun alle unsere linke Hand und legen sie an der Muschi unserer linken Nachbarin an. „Ich muss nur ganz…“, weiter kam ich nicht. Mein Schwanz war bereits kurz vorm platzen und sie hörte auf mich zu reiten. Er ist 18, aber er ist blind und braucht deswegen Hilfe. Er überprüft dann regelmässig, ob Du ein braves Mädchen warst und Dich richtig angezogen hast. Judith zog an meinem Arm und meinte ich sollte mich auf die andere Seite stellen und sie würde mich dann auch gerne verwöhnen. Er schaute in ihre Augen, als er den Reißverschluss ganz langsam öffnete — bei der Hälfte stoppte er. Immerhin wurde ich von Knebel und Augenbinde befreit und noch immer seitlich daliegend sah ich erstmals den Raum, in dem ich mich befand. Ich selbst lag auf einem Laminatboden. Ich schloss die Augen und genoss noch einige Sekunden diesen expliziten Punkt kurz bevor der Samen aus den Hoden kommt. Die Person kam näher, legte mir etwas um den Hals legt und zurrte es fest. Dann zogen wir uns wieder an. Diese gehörte eindeutig Freiberg, dem allseits bekannten Büro-Gigolo. Pssst, jetzt wird´s spannend! , stupste ich Katja an. Er gab keine Antwort, aber ein zaghaftes Nicken ließ keine Zweifel. Ich schluckte. Ich hoffe er gefällt Euch so gut wie der erste Teil. Es erklangen die ersten Töne und Rick begann mit seinen Hüftbewegungen. Er massierte mit einer Hand ihre Brüste, die andere bewegte sich in ihrer Schamregion. Er begutachtete sie von allen Seiten wie bei einer Tierfleischbeschau und war auch offensichtlich bemüht unter ihren durchgeweichten Rock zu glotzen, der die Konturen ihres Tangaslips deutlich erkennen ließ. Ihren wunderbar durchtrainierter Oberkörper verhüllte sie ebenfalls stets in eng anliegenden Tops und lies dabei absichtlich den ein oder anderen Blick in ihr verführerisches Dekolleté zu. Sarah drückt mir ihren Hintern gegen meine Stange und reibt ihren Kitzler an meiner Spitze. Nun wurde sie wieder freigemacht und musste sich umdrehen und nach vorne bücken