Katia 5 / Ende

. Ich meine miteinander Schlafen. Nun gab es auch für mich kein zurück mehr und ich liess meine Jeans ebenfalls runter, nahm meinen steifen Schwanz in die Hand und begann zu wichsen. Teil 1: Wie alles begann… Ich arbeitete schon eine Weile in leitender Funktion bei einem mittelständischen Unternehmen. Nach dieser enttäuschenden Besichtigung haben wir dann eine junge Nutte nach einem Lesbenlokal gefragt, wir wollten nach Berlin das auch in Hamburg sehen. fünf Herren eine Frau. ich kam zu ihr und sie öffnete im oben beschriebenen outfit die tür. Ich erlebte einen Orgasmus wie ich ihn noch nie erlebt habe. Der kleine Lümmel ist nämlich von der Sorte, die, wenn man nicht aufpasst, ständig durch die einen Spalt breit aufstehende Türe hereinhuschen, um es sich auf dem Bett bequem zu machen. Welch ein Gerät, den muß ich unbedingt einmal blasen. Wir unternahmen immer mehr zu dritt da ich leider keinen Erfolg bei den Frauen hatte. Dann, als ich mit meiner Zunge die Kitzlermassage fortsetzte, hoerte ich ihre Stimme aufschreien: Tu´s, mehr! Ohh, ja! Ich komme! Aahhhh! Ich komme! Ich koooomme! Jackies Hueften begannen wild zu stossen und ich konnte die Waende ihrer Pussy sich rhythmisch zusammenzuziehen. Auch er war fertig. Schade, dachte ich. . ,und noch immer fickte und streichelte sie sich. Ich gab es ihm und er hielt es ganz dicht an sein Gesicht. Sie bemerkte anscheinend wie ich sie mit meinen Augen auszog und meinte nur wenn ich die Arbeit zügig erledigen würde,gebe es eine Belohnung für mich. nein sagte ich ich habe dir noch ein geschenk mitgebracht und ging ins wohnzimmer. Bevor ich aufstehen konnte, setzte sich schon Andreas in Bewegung. Ins Bettchen. Auf so einer Fete waren wir dann zum Ende hin noch mit fünf Jungen und der Schwester von Ralf. Nun war Nicole dran, ich setzte mich auf Nicoles Rücken, mit einem harten nach oben zeigendem Glied, in der Hoffnung, daß sich Ute und Nicole sich nicht umdrehen würden. Aber da sie sich jetzt schon in so guter Position befände soll ich sie doch gleich auslecken. Der Schlitz selbst viel länger und ein betörender Duft umgab ihr Geschlecht. Was für ein Fick. Fuer eine Sekunde liess sie mich mit ihrem Mund los und gab einen Laut von sich, der zwischen Schrei und Seufzer lag. Jo schaut irritiert, auf die blanke Scham meiner Frau und abwechselnd zu Sarah. Ich beobachtete sie schon über 20 min. Wie hast du das Magazin gefunden? Jackie laechelte verschmitzt. Ob sie bemerkt hat daß ich sie beobachte? Ich hatte den Gedanken noch nicht zuende gedacht als sie fragte: Bist du öfter hier . Nun, was sollte ich anderes machen, als ihre Vermutung zu bestätigen, ihr zu erklären, dass es mich beim Betrachten ihrer Wäsche einfach überkam und sie zu bitten nichts meinen Eltern zu verraten. Sein Sohn Jens, 20, hatte nach der Ausbildung zum Grafiker keine Lust mehr zu arbeiten und saß nur noch zu Hause vor dem Rechner. Natuerlich muss ich sehr darauf achten, an diesen Tagen dunkle Kleidung zu tragen, so dass nichts das durchfeuchtet , sichtbar wird. Ich bewegte mich ebenfalls zu ihr hin und als wir zusammentrafen, umarmte ich sie und presste sie eng an mich. sagte ich zu Deena und schob ihr meinen Prügel mit ganzer Kraft in ihre feuchte Grotte. Das Bild zeigte eine Urinkaskade, die aus ihrem Mini-Rock herunterfloss und die auf dem Fussboden zwischen ihren wohlgeformten Beinen eine kleine Pfuetze bildeten. Euch wünsche ich daher wirklich, dass ihr gerade jetzt jemanden zum kuscheln, küssen, beißen und kratzen habt. Ihr Name war Anja. Moment! rief Andreas. So Töchterchen jetzt kommst du an die Reihe. Sein Penis pulsierte an meiner Möse und ich merkte das es ihm gleich kommen müsste. Sie wollte nachprüfen ob ich noch Jungfrau war doch das war ich schon seit zwei Jahren nicht mehr. Mich machte das so geil das ich fast schon abgespritzt hätte. Oder nicht, Andrea/ Silvia ? Bis Samstag . Zudem geilt mich der Anblick von Mutter und Tochter auf, die mit tiefen Zungenküssen unsere Säfte tauschen. . Dann schmeckte ich in meinem Mund wieder ihre Saefte als sie mehrere Male Erguesse hatte. Katja hingegen lachte und sagte, dass sie letzte Woche schon bemerkt hätte, dass ich hinter ihrer Wäsche war, da sie nicht mehr genau so zusammengelegt war wie sie dies immer tue. Es war ein Supergefühl. . schloß sich Tom seiner Mutter an. Die Mädels hatten es noch nicht gemerkt, denn auch Nicole hatte sich bereits auf den Bauch gelegt, ihren Badeanzug herruntergerollt, wartend, daß ich auch ihr den Rücken eincreme. Gegenüber an der Bar packte sich ein Gast mit Hilfe einer der Damen des Hauses in enge Gummikleidung, einschließlich voller Kopfmaske, nur der Lustlümmel und der Sack blieben durch eine enge Öffnung außen. „Das ist nicht in Ordnung“, entfährt es Ihr, „aber so geil“ „Los komm, ich will, dass Du Jo die Eier leckst, während er Deine Mutter fickt!“, weise ich sie an. Sie drehte das Wasser auf und begann sich einzuseifen. Als sie meinen geilen Blick in den Augen bemerkt fing sie an zu verstehen dass ich wohl drauf stand was sie mich auch prompt fragte. Nun , antwortete Jackie, schliesslich wird es von den meisten Leuten als pervers angesehen und einige lehnen es ab. dann sagte ich zu ihr los setz dich auf ihn drauf und sie stand auf und begann den auf ihrem tisch stehenden dildo zu ficken. Das Fotografieren lenkte mich etwas vom eigentlichen Akt ab, so dass ich mich und meine Geilheit wieder unter Kontrolle brachte. Gut, als ich heute hierher gefahren war, hatte ich nicht vor, Sex zu haben und schon gar nicht vom Sohn eines meiner Mitarbeiter einen geblasen zu kommen… aber sind wir mal ehrlich: wenn sich sowas ergibt, sollte man die Chance ergreifen. Er griff mir an meine Taille und wanderte schritt für schritt weiter hoch bis er an meinem Busen angekommen war. ich streichle meinen kitzler immer kräftig und schnell. Über 20 Minuten verwöhnte ich sie damit und Mutti erlebte paradiesische Wonnen. Und tatsächlich, nach einiger Zeit, machte sich wieder was bemerkbar . Mit ein paar Freunden war ich an einem wunderschönen Samstagabend unterwegs zu unserer Diskothek. Sie stellte mir die Fragen die zu erwarten waren. Obwohl ihre Zuckungen noch nicht aufgehoert hatten, fuehlte ich wieder einmal Jackies Lippen um meinen Schwanz. das nächste sc***d schaute ich mir genauer an und stellte fest das es sich um eine erotikmesse handelte. , sagte Nicole. da meine mutter kopfhörer trug brauchte ich mir wegen meines stöhnen keine gedanken machen. Vielleicht hat es etwas damit zu tun, daß ich mit drei aelteren Schwestern aufwuchs