Leben auf dem Bauenhof Teil 4 Winterferien

Ihre Liebesfotze schäumte, quoll über, ein Orgasmus nach dem anderen schüttelte die überreife Frau. Und dann hörte ich einen seiner Freunde sagen: Wenn wir schon mal so zusammen sind, könnte mir deine Ulli doch einen blasen? Unter uns muß das doch machbar sein John. . „Vielen Dank Rick, du hast es mir wirklich klasse besorgt von hinten. Ich versuchte durch den Knebel im Mund mich erkennbar zu machen, als ich plötzlich eine Stimme hörte. Sofort begann er zu wichsen. Zum Glück war Ron in der Hochzeitsnacht geil wie ein Rettich gewesen und hatte, als er ein kleines Stück in der eng gebauten Eva steckte abgespritzt. . Er sah sie an, wartete und hoffte darauf, dass sie weitermachen würde. Lilith konnte nichts mehr tun als sich von der Welle der Lust mitreißen zu lassen und in einen gewaltigen Orgasmus zu explodieren der Erik nicht kalt lassen konnte. Das machte mich so geil, dass ich nun auch kommen wollte. Sagt mal was ist denn da vorher in euch gefahren? Ihr seid doch wahnsinnig! Mußte das sein das ihr es so öffentlich macht ,es wäre doch nichts dabei gewesen wenn ihr euch auf euer Zimmer verzogen hättet! Wir schauten uns ganz betroffen an und schweigten uns aus. . Manno! Von diesem ganzen Halbgeficke bin ich total spitz, und dann haut dieser Scheißkerl einfach ab! Also bitte! Das ging mir nun doch etwas zu weit. Sie gelang wieder zu seiner Brust und umspielte seine Brustwarzen eine Weile lang. Und die Ermunterung zum doppelten Abgang war auch nicht der einzige gute Ratschlag, den mir Bob vor Drehbeginn mit auf den Weg gab. . Sie befreiten mich und befahlen mir dass ich nur noch alle Schwänze blasen müsste und dann gehen darf. Kitty und ich hatten einander die vergangenen Tage über ein paar mal gemailt, doch der Ton ihrer Nachrichten war stets knapp und schwer zu deuten gewesen. Als sie wieder dann voll laut stöhnte und schrie hörte er auf und sagte sie soll sich hin knien was sie auch gleich machte. Sie sind sehr weich und warm! fügt sie emotionslos hinzu, so als würde sie ein Stück Fleisch inspizieren! Ich murmel meinen Protest in den Knebel und winde mich so gut es geht! Sieh zu, daß sie still sitzt! befiehlt sie ihm und er hat schon wieder neue Seile in der Hand. Nach einiger Zeit wurde ich dann von einem Studenten gebeten in den Hörsaal zu kommen, was mich bereits etwas erregte denn es waren etwa 60 Personen anwesend. . Ihre Gedanken kreisten immer weiter doch sie merkte immer mehr die Erschöpfung in ihren Gliedern und langsam versank sie in tiefen Schlaf. . Meine Alltags-Wirklichkeit und die Porno-Welt schienen immer weiter miteinander zu verschmelzen, und hin und wieder war es mir fast unmöglich, beides auseinander zu halten. „Keiner tut dir hier was, wir feiern nur. Wie soll ich mich denn jetzt ficken lassen? dachte Albertine, hoffentlich kommt er nicht auf die Idee, mir in den Arsch zu ficken. Sie gelang wieder zu seiner Brust und umspielte seine Brustwarzen eine Weile lang. nicht, dass ich mir nicht bewusst war, in welcher Situation ich war. In der Werkstatt ließ ich mir noch schnell einen von Jessi blasen, sie bestand drauf, ich wollte ihr nicht widersprechen, da Summer mich so komisch ansah und ihr Body mir echt Respekt einflößte. . Es war nicht nur Ute die da stöhnte sondern auch ein Mann. . Ich dachte mir ok soll sie es doch mal erleben da sie so wie so sehr schüchtern ist und kaum beim Sex Sachen versucht und macht immer nur alles ganz normal und am besten im dunkeln wird das sicher nicht das was sich alle erwarten. Zuerst ließ er sanft seine Finger kreisen, massierte ihre Nippel, das bei Maria wie elektrisiert von wilden Zuckungen begleitet wurde. Einen Moment lang kroch Erregung in mir hoch, doch die Nervosität vor dem unbekannten war grösser und so sass ich stumm neben ihm, während die Nachrichten liefen. . Zu dem Zeitpunkt war ich 22 Jahre alt und ich konnte schon an Ihren gierige Augen merken, dass Sie mehr will anstatt nur das geflirte. Ich stöhnte nun unentwegt und zuckte am ganzen Körper während sich Pornos in meinem Kopf abspielten. Sie leckte an dem Saft, auch den der auf meinen Bauch geflossen war. Er zwirbelte ihre Knospen nun zwischen seinem Daumen und Zeigefinger, während er mit seinem Becken ihr entgegenstieß, um tiefer in sie einzudringen. Es stimmte natürlich, was sie sagte. Ich habe diese Geschichte vor vielen Jahren mal geschrieben, als ich in genau so einem Büro arbeitete. . „Na, ist doch so viel besser, als hinter dem Busch, mh Kleines?“ „Ja, ist auch wärmer“ sagte ich. Zu Thea erfährst du nachher, wenn alle hier am Tisch sitzen, noch mehr, entschuldige, dass ich dir meine Erfahrungen mit ihr bisher verschwiegen habe. Kurz entschlossen drehte sie ihren Oberkörper so dass sie Erik ansehen konnte. . Zeig deinem Daddy mal wie sehr du ihn liebst