Liebe, Tod und Neuanfang Kapitel 8

Er war noch nicht gekommen, er wollte aber kommen. »Macht jetzt das wieder mit meinem Brüsten, was ihr letztens so schön getan habt. „Wo bekomme ich denn einen Schlafanzug her? Ich bin doch immer noch nackt. Eher stöhnte sie ihre Lust in Sandras Votze. Deine Fotze ist für geile Schwänze wie geschaffen oooohh jaahhh. . Auch er wagte sich jetzt zum Bund meiner Shorts vor, tauchte ein um schließlich meinen gierig wartenden Schwanz direkt zu berühren. Es könnte also heute Abend eng werden, Karl. Nachdem alle Umstehenden, darunter auch zwei Paare, sich einverstanden erklärt hatten und die Orgie ihren Anfang genommen hatte, nahm ich Katja zur Seite. Kurz darauf wurde wieder gewechselt und er leckte und blies mir wieder den Schwanz. „Mhm, schmeckt gut, Deine Ficksosse. Sie hatte mir ohne Vorwarnung ihre Finger in meinen After gesteckt und fing an, meinen Darm abzutasten. Sie steht schwer atmend da, ihre Brüste heben und senken sich, ihre Lustspalte die gerade noch einen harten zustossenden Schwanz beherbergt hatte ist offen, nass, weit und schwanzgierig. »Lass du zuerst mal deine Finger in meine Scheide gleiten, Max. Er legte nun diese gesamte Wut in seine Stöße, er fickte sie jetzt, so fest er konnte. . Einer der Männer schnallte ihre Fußgelenke fest, der andere die Handgelenke auf der anderen Seite. Ihre glänzende, nasse Spalte lag direkt vor mir. »Lass du zuerst mal deine Finger in meine Scheide gleiten, Max. Schon letztens hat mir das so gut gefallen. Stefanie hatte Lust; die Tatsache, hier nackt im Freien zu liegen und vielleicht beobachtet zu werden, erregte sie nur noch mehr. „Danke für diesen herrlichen Fick. . Ein weiteres mal traf sich jene geheime Gruppe in ihrem umgebauten Keller, um ihren Leidenschaften nach zu gehen. . Stefanie mochte es sehr, Schwänze zu lutschen. Es erregte ihn und brachte ihn auf neue Ideen, was sie noch alles mit der Frau anstellen könnten. Dann küsste sie Max auf den Mund. Es kommt eben immer anders als man denkt. Ich brauchte garnicht zu schlucken. Wieder öffnete sie die Augen. Danach hatte sie ihren ganzen Körper mit einer Lotion eingerieben. Abnutzungserscheinungen bei der Lust. Dann war ich ganz in ihr. com/user/jackmckanzy) in dessen Namen ich die Geschichten (den Fünfteiler „Die geheime Gruppe“) ich hier mit veräffentliche. Seine Traumfrau wollte, dass er ihr in den Arsch fickte. So begann sie sich schneller zu bewegen. Die Meetings waren erfolgreich verlaufen und ich war guter Laune bis mein Mietwagen der schon auf der Hinfahrt ein paar seltsame Geräusche von sich gegeben hatte sich kurz vor Oldenburg zum Streik entschloss. Kaum lag sie wieder auf dem Tisch, befreiten sie sie vom Hängegeschirr. Warum sollte er Rücksicht nehmen? Stefanie verhält sich wie eine Schlampe. Auch er wichste sich seinen Schwanz. „Moment noch, hier ist ihr Becher. Als sie bei ihm war, sagte er: los hinlegen – auf den Bauch! Unklar darüber was er vorhatte, stieg sie auf die liege und legte sich auf den Bauch. . Meine Arme umfassten seinen Arsch und ich plazierte die Dildospitze genau an seine Rosette. Ja, wäre das schön sich wieder mal so richtig auszuvögeln- einfach reinrammeln in so eine feuchtheisse Lustspalte, kein langes Vorspiel, kein langsamer Lustaufbau mittels fingern und streicheln , sondern pures ficken. Stefanie konnte nicht fassen, dass er immer noch so viel abspritzen konnte. Ich sah in allen Schränken und Schubladen nach, aber ich fand nichts zum anziehen. Tim hatte seine Zunge ausgefahren und ließ sie über den nassen Stoff fahren. Ich dachte bei mir, was ist los mit dir? Ein Frau massiert dich und du spürst die Zeichen der Geilheit! Ich wusste nicht was ich machen sollte, ich konnte ja schlecht zu Johanna sagen, hör bitte auf ich werde geil. « Tim traute seinen Ohren nicht. . Sie wollte offensichtlich weiter machen. Bitte dreh dich um, sagte sie. Auch erinnerten sie sich, was das bei einer Frau auslöst. Ich habe nicht ewig Zeit. ja. . Es war zu spät es zu verdecken, war Frau Ebeling nun klar. Mittlerweile war seine Rosette so gut geweitet, dass ich meinen Schwanz auch komplett herausziehen und wieder tief eintauchen konnte und so konnte ich genau zusehen, wie meine pralle Eichel aus der heißen Enge der Rosette herausflutschte und dann wieder hineingestoßen wurde. Immer noch wurde sie von dem Ding gefickt. Plötzlich hörte ich Leo stöhnen, du geiles Biest saugst mich aus. Messetage „Hallo, hier Barbara. Ich bedeckte Tammy wieder, nahm ihren rechten Arm und führte sie zu den Anderen. Es wurde beschrieben und gezeigt wie man sich als Frau kleidet, geht, sitzt. vorbei an ihrer Brustwarze. Der Typ stolpert ebenfalls zurück, sein Schwanz flutscht mit einem vernehmlichen Schmatzen aus meiner Frau, die geröteten, geschwollenen Schamlippen geben widerwillig einen langen Fickbolzen und eine pralle Eichel frei, die über und über nass ist von ihrem Mösensaft. Ich stand auf, ging ins Bad um mich zu rasieren und zu duschen. Beide hatten kurz inne gehalten, was Frau Ebeling gemerkt hatte. Sie schmeckte nach mir und noch mehr nach ihr. Anscheinend hatte er wieder ähnlich viel abgespritzt wie vorhin, als sie ihm einen runter geholt hatte. Manche Frauen hatten auch so einen geilen Blick wenn sie meine spitzen Brustwarzen zu Gesicht bekamen. Dafür würde sie sie mit allem bekannt machen, was Männer über Frauen wissen müssen. Du bleibst so stehen bis das ganze Wasser aus deinen Ficklöchern raus ist! Dann sehen wir weiter! Nach diesen Worten verließ er den Raum. Sie schrumpfte förmlich vor mir zusammen und wurde immer nervöser.