Mäuschen oder Vouyeur, ist doch egal, Teil 1.

Phillip wunderte sich über den jungen Bengel. 8 m von der Holzwand auf. Die vergräbt ihre Zunge sofort tief in die frisch gefickte, saftige Möse. Im Gegenteil. Womit Steffi nun überhaupt nicht gerechnet hatte. Die Eichel seine Schwanzes jdoch wurde durch ein rundes Loch in der Vertäfelung gesteckt, dann wurden die Ränder aufgeblasen, sodass der Schwanz bewegungsunfähig in diesem Loch steckte und nur die Eichel nach vorne heraus in den Raum ragte.   „Ooooohhhh……………. Genau dort, wo die Schwanzspitze gegen den engen Stoff gepresst wurde. Aber ich habe immer aufgepaßt, wenn es etwas zu lernen gab. Von meinen Nippeln bis zur Mitte war alles blaurot angelaufen und ab da sah ich die blutroten Abdrücke von dem Seil. Jetzt ließen wir uns auch nieder und beteiligten uns bei dem Spiel. Das Gesicht Hendriks Füßen zugewandt hockte er sich über Hendriks Gesicht. Daher hatte sie insgeheim gehofft, dass er ihr bewies, was in ihm steckte, bevor er ging. Dieser Einladung kann ich nicht wieder stehen. Das Glied des Jungen versteifte sich und richtete sich auf. Außerdem hatte sie auf den Bildern erkennen können, das ihr fast zwei Meter großer Cousin anscheinend nicht nur bei seiner Körpergröße zweimal ;HIER ; geschrieen hatte. Fast eine Minute hielt mich Kevin so fest, dann ließ er meinen Kopf frei, spritzte mir aber weiter ins Gesicht. Ich erwähnte ja bereits die Hormone. Und kaum spürte Steffi, wie sie von dem brüderlichen Sperma innerlich überschwemmt wurde, da begannen ihre Mösenmuskeln auch schon, sich rhythmisch um den zuckenden Prügel ihres Bruders zu schließen, um auch noch den allerletzten Tropfen Lustsaft herauszumelken. Passgenau. Brutal zog Breuer ihm nun die Vorhaut zurück und presste seine dicken Finger um die Eichel. Mach mich zu Deiner Stute!“ Er setzt seinen stahlharten Kolben an meine jungfräuliche Fotze und schiebt ihn vorsichtig hinein. Vielleicht gibt es auch n der Fan- Gemeinde aus Österreich Frauen, Paare oder Gruppen die mich als Dritten im Bunde oder zu einer Gruppensexparty einladen will. Doch dort konnte er nicht zu lange bleiben, da Phillip einfach nicht aufhörte zu spritzen. Jetzt zog er ihn raus. Man merkte, dass sie eine Sekunde irritiert war, aber meine kleine schaltete wie immer sofort auf Geilmodus um und versuchte den Schwanz in ihrem Mund brav zu schlucken. „Wenn du es nicht aushältst, brauchst du nur was zu sagen, dann wischen wir es sofort ab“, versuchte sie mich wieder zum Aufgeben zu bewegen, doch sie stärkte damit nur meine Entschlossenheit. Ich schaue mir Vanessa an, die lässig neben mir sitzt. Max kam mit. Er versteht. Meine Brüste leuchteten jetzt noch mehr, die Abdrücke vom Seil waren noch da, meine Schamlippen waren auch wund rot und – und die ersten Geilheitstropfen liefen mein Bein hinab. Auch er spürte die zarte und heiße Stange in seiner Hand pulsieren. Ich schloss meine Augen und ich nahm meinen noch schlaffen Schwanz in die rechte Hand. Schnell lief er um den Bock und stellte sich auf die Frontseite. Sorgfältig schnitt Ulla meinen Zopf ab und hing ihn als Trophäe an einen Nagel. Markus war mittlerweile auch so geil, dass ihm alles egal war. Sie führte uns einen kurzen Flur entlang und erzählte uns dabei ein wenig über die Gepflogenheiten hier. Schließlich bumst er mit dir. Sie lächelt mich an und sagt: Eincremen wie immer, aber im Zelt und Max kann mitkommen, wenn er will . Zum einen saugte er weiter fest am spritzenden Gerät, aber er wichste und drückte auch den unteren Teil des langen Schwanzes, der nicht in seinem Mund steckte kräftig durch. Wir können ja morgen weitermachen, oder?“ Sie lächelte, stand auf, zog sich an und ging. Das war das geilste, was ich jemals erlebt habe. Erst jetzt sehe ich, dass auch die 3 vollkommen nackt im Wasser sind und mein kleiner Andreas zuckt schon wieder. Kräftiges Stöhnen erfüllte den Raum und ich spürte plötzlich den Mund einer Frau an meinem Schwanz. Er hatte die Lehne ganz nach unten gefahren. Eigentlich immer, wenn er am Wichsen war. “Du hättest ruhig mitkommen können, wäre bestimmt ein riesen Spaß geworden!“ sagte Antje und setzte sich in den Wagen. Georges Eier erhielten eine Ladung roter Plastikkugeln, die hart waren und rundherum mit ca. es war geil, schmerzhaft und voller wilder stösse. Ihre Kulleraugen und Kevins geiler Blick ließen alle meine Bedenken schwinden