Marike

Und schon kam jemand vom Zufahrtsweg. . Ansehnliche „Teens“, „MILFs“ und „Mature“ – wenn überhaupt vorhanden – kneifen die Beine zusammen… Bist Du eine Schlampe, die ohne Scham Ihren Body anderen zur Schau stellt oder schlüpfst Du auch gleich in den dicken Frotteemantel? Öffnest Du deine Schenkel und lässt anderen den Blick auf deine nasse Spalte? Streichst Du Dir in lasziver Pose über Deine verschwitzen Brüste, Beine, Po? Merkst Du, wenn die Kerle um Dich herum unruhig werden? Lässt Du deine Finger wie unbeabsichtigt durch deine Futt streichen oder steckst Du Dir sogar deine Finger in Möse, wenn sich eine Gelegenheit ergibt? Beginnst Du mit mir zu wichsen, während wir allein oder mit passenden Zuschauern in der Sauna sitzen? Du stellst Deinen erhitzen Körper unter die Schwalldusche – breitbeinig – mit durchgedrücktem Becken präsentierst Du jedem der dabeisteht deine rasierte Cunt. Auch das mir vor Geilheit der Saft aus der Pussy über meine Pobacke floss. Deshalb hatte ich mich auch noch mit einem leidenschaftlichen Kuss vor dem Einsteigen in den Bus von Basti verabschiedet. Das erste Mal, dass mein Schwanz so lange in ihrem Loch sein dufte. Tante Renate erlangte als erstes die Fassung wieder, rieb sich mit dem Zeigfinger die Lachtränen aus den Augenwinkeln und sagte während sie sich aufrichtete: Tja meine hübsche Dschungelgöttin, gegen die Liebe kommst du nicht an. Dann wurde ich von Spiderman und Grizzly hochgehoben und über die beiden riesigen Schwänze positioniert. Wir haben richtige Erschütterungen am Haus und es bilden sich schon kleine Rissen am Mauerwerk. Sonja spürte wie eine ungeheure Orgasmuswelle ihren Körper durchflutet. Meine Finger gleiten noch ein paar Mal drüber, massieren deine Spitze und Eier, als dein Sperma aus dir rausschießt. Wahnsinn. Immer nur blasen und wichsen,mein Schicksal!“ . Immer tiefer sties ich mir den geilen Hammer in den Mund, bis mich Tom laut stöhnend warnte „ich spritz gleich los! Vorsicht, ich komme!“ Schnell nahm ich meinen Mund weg, stand auf und drückte meinen Schwanz an seinen. Sofort saugte ich ihn ein und begann an seiner Eichel mit der Zunge zu spielen. Nun saßen sie nur noch mit Axel am Tisch, der sich mit halbgeschlossenen Augen sein Bier in sich hinein kippte. Heinz fingerte sie nun schneller, drang tief ein, zog sich langsam wieder ganz zurück um ihren Kitzler zu massieren und drang wieder tief in sie ein. Als ich sie da beim Erzählen unterbrach „Da hattest du ja den Beweis, das er mit Frauen was anfangen kann!“ „Ja aber die Situation hat mich so gereizt, ich konnte einfach nicht aufhören!“ „Als ich ihr an den Kopf warf, das sie geil geworden sei, konnte sie nur nicken!“ Dann sprach sie weiter. Sie saugte gierig jeden Tropfen aus, bis wirklich nichts mehr übrig war. Ihre Labien wurden sichtbar, mein Schwanz machte einen Sprung in die Höhe. Sofort hatte ich seinen Schwanz im Mund. Andere Badegäste schauen schon pikiert und verstohlen zu uns. Plötzlich klopfte es an der Türe, Mas Kopf erschien an dem Glasfenster und sie winkte mir energisch, endlich raus zu kommen. . Mein Freund und ich hatten ein Wochenende in Berlin verbracht und fuhren nun am frühen Sonntagmorgen zurück nach Hannover, unserer Heimat. Jetzt aber stupste mich mein Freund an. Ziemlich schnell merkte er dann, dass er ganz aus meiner Nähe kommt und überredete mich schließlich, mir einen Besuch abzustatten. Einzelpersonen mussten in 1000er Schritten bieten, Duos in 2000er Schritten und Gruppen in 3000er Schritten. Sie ist einfach aufgestanden und weg war alles!“ „Und was ist das?“ Ich legte eine Hand auf ihre Muschi und zupfte spielerisch an dem schwarzen Band. . Erst jetzt schaute ich mir Grizzly genauer an. Als ich die Kabine betrat, war es angenehm warm, aber nicht überhitzt. . Das Interessante dabei war, dass ich nach einer Woche fast 100 Antworten bekam. Ich ging jetzt mit ihm dahin, ich fasste ihn jetzt an die Schulter und schob ihn mit dem Rücken direkt an das Rad, ich nahm seine Hände zog sie nach oben und band alle beide fest, das gleiche tat ich mit seinen Füssen, als er fest dran war, nahm ich die Unterlage weg damit er jetzt freischweben kann und ich hatte ihn so wie ich es mir heute Nachmittag erträumt habe. . Es war so geil ,das völlig willenlos alles geschehen lies. Sie hielt kurz inne, dann wanderten ihre Hände wieder hinauf, zuerst in das Tal ihrer Brüste, dann teilten sie sich und jede strich zart über eine Brust. „Ich will dich vollspitzen!“ „Gern“ Du hebst mich hoch und legst mich auf die Couch, um dich dann auf mich zu legen und dringst erneut ein. Ich spielte sanft daran und formte mit zwei Fingern einen Ring um seinen jetzt schon Steifen. Jetzt sprangen mich ihre Brüste regelrecht an, die großen Warzen schön geschwollen. Mein Penis richtete sich langsam aber sicher auf und lag halbsteif auf meinem Unterbauch. Plötzlich klopfte es an der Türe, Mas Kopf erschien an dem Glasfenster und sie winkte mir energisch, endlich raus zu kommen. Als ich mich etwas erholt hatte fragte ich: „Darf ich jetzt einmal zwischendurch meinen Mann anrufen und ihm sagen, dass es mir gut geht?“ „Natürlich“, meinte Boss, „da spricht nichts dagegen. Beim achten Gebot für zwanzigtausend Euro ging der Zuschlag an die gleiche Gruppe wie bei Miriam. Sie saugte gierig jeden Tropfen aus, bis wirklich nichts mehr übrig war. alter geiler Bock o. Herrlich,drei steife Schwänze vor den Augen und dabei gewichst werden. „Tom, kannst Du auch Beschädigungen am Haus begutachten?“; fragte nun Axel etwas lauter in der Runde. Miriam war eine richtige Traumfrau. Mit meiner freien Hand ergriff ich sein dickes Teil und verpasste ihm eine heisse Massage