Mein Cuckoldfragebogen

Immer wieder rieb die raue Oberfläche über meine Erektion. Sie zieht mich an meinem Schwanz über eine Treppe nach unten und wir betreten beide den Raum in dem du erschöpft auf dem Boden liegst. Dabei bekam ich schon einen Ständer und stellte mir vor, wie wir sie nachher vielleicht mit mehreren Kerlen richtig durchziehen würden. Doch selbst dieser Gedanke lässt mich den Kuss nicht abbrechen. Anna war verschwitzt, gereizt und gehetzt. Fragen brauchte sie eigentlich nicht. Er war bereit mich zu ficken. Kati atmete tief und schwer, aber Ömer wollte sie nicht in Ruhe lassen. Jetzt war die Gelegenheit gekommen zu erfahren was Rocky und meine Brüder am Fotzen lecken so toll finden. Das haben wir schnell erledigt“, sagte sie, legte die Frauenzeitschrift auf den Tisch und stand auf. Ich kann genau in deine Fotze sehen. Bitte! Ich würde mich so sehr freuen! Anna war perplex. Mit einem kräftigen Hüftschwung knallte er mir seinen Riemen bis zum Anschlag in die nasse Fotze. Nun griff Anna nach ihrem BH. Dann wirst du mit gespreizten Beinen hochgehoben und ihre Finger verschwinden in deinen beiden Löchern und du rinnst förmlich aus! Deine Pisse schießt aus deiner Fotze und so saust du 4 -5 Frauen von Kopf bis Fuß ein. Ich überprüfe noch mein Make-Up, ziehe noch den Lidstrich nach. Leider konnte ich mir das Geschehen nicht anschauen. ihre Lippen küssten ihre Stirn. Jetzt war es Zeit von Thomas gefickt zu werden. Meine nackten Zehen gruben sich in die Auslegware. Breit grinsend sagte er „Und Asta liebt es geleckt zu werden und mehr. Erstaunt schaute Claudio nach unten und meinte „so hab ich den noch nie gesehen, ich glaube Du hast da was in mir geweckt. Aber wenn ich den Typen sage, dass sie eine hübsche richtig bürsten können und es dann nicht dazu kommt, dann wollen sie bestimmt eine Entschädigung. Nach einer Weile verlor Asta die Geduld. Henry deutete auf mein Bett. Möchtest Du…?“ Sie war offenbar aufgetaut! Ich war meinem Ziel so nah wie nie. „Okay“, sagte ich. o. Immerhin bekam ich meine Beine so weit zurück das ich sie mit den Oberarmen noch ein wenig runter drücken konnte. Jetzt kam Peter hinter mich und er rammte seinen harten Schwanz mit viel Wucht in meine benutzte Möse. . So eine Menge hatte ich noch nie abgespritzt. Kati schrie, stöhnte und juchzte. Aber ist es denn nicht so, dass wir sie doch lieben, die kleinen Biester? Da wird im Wasser herumgetobt als ob sie das erste Mal am See wären. Da ich von Rocky wusste wie empfindlich der Hoden ist, vermutete ich dass dieser Griff recht schmerzhaft sein musste. Du kannst ja nicht mal wichsen. “ meinte ich zu Ömer. Ömer grunzte irgendwann als erster, ihm würde es gleich kommen. Sein Penis war schon wieder steif und wartete auf seinen Einsatz. Leicht strich ich mit dem Finger vom Poloch aus zum Sack. Während wir weg waren, wurde das Haus abgenommen. Ich genoss den herben Sperma -Geschmack. . Thomas ist wie ich rothaarig und hat Sommersprossen. . Immer mehr sexuelle Anspielungen fielen. Er nickte. 9. dachte Anna. Glücklicherweise konnte ich sie davon überzeugen, dass es keine Probleme dadurch geben würde. Teil 4 – Die ultimative Erniedrigung Bull Frank: Na Marc, wo ist die benutzbare Ehehure gerade? Ehemann Marc: Herr, die Ehehure kommt jeden Moment um mit ihnen wegzufahren. . Neugierig geworden schaute ich dann doch mal nach. Kribbeln in meinem Körper. Astra und Rocky rannten noch ein wenig durch den Schnee vor der Hütte. Bull Frank: Kommst du auch gleich? Seitdem wir ohne Gummi ficken fällt es mir schwerer bei dir einzuhalten. Mein Schwanz übernahm das Kommando. . zit¬terte. . Mein Pimmel lag abwartend in meinem Schoß auf dem geblümten Polster des Korbstuhls. Ich habe dann laut stöhnen müssen, fast geweint. Sex mit meinem Vati. „Was ist?“, murmelte ich. Dann war ich mit der Rückseite fertig und sagte „dreh Dich auf den Rücken, dann kann ich die Vorderseite der Oberschenkel bearbeiten. “ Ich muss zugeben, an dieser Stelle war ich schon wieder ganz feucht. Der unterschied zu dem Hundepenis war jedoch, dass die sich sehr stark in mir bewegten. Die Liebeskugeln vorher hatten gute Arbeit geleistet. Noch während ich mit Rocky beschäftigt war hatte Thomas gezogen. Gleichzeitig kümmerte er sich um Asta und leckte Rockys Hinterlassenschaften aus ihrer nassen Möse. Mit jedem neuen Eindringen presste er etwas von der Luft wieder raus. Mit ihrer rechten Hand streichelte sie dabei über die erregt abstehenden Nippel und begann, ihre Brüste abwechselnd zu kneten. Ich war so lange nicht mehr für dich da. Der Anblick war wunderschön. Bitte, bitte sag ja! Bitte. Er schaute ganz genau zu was ich mit dem Penis machte. Ich lutschte daran. und dann spürte sie es. . Beide fuhren sich hektisch durch die Haare, richteten ihre Blusen, setzten sich steif auf ihren Platz und starrten auf den Moderator