Mein erlebnis als Cucky ( wahre geschichte)

. Ich habe Hunger und du bestimmt auch. Dann wird er es sich bestimmt noch überlegen. Sie kniete einfach nur auf allen Vieren vor mir, hechelte nach Luft und ich sah, wie sie mit einer Hand zwischen ihren Beinen beschäftigt war. Nach dem 5. Also blieb nur zwei kleine Sofas, und das Bett. Noch elfmal pfiff es und noch elfmal klatsche es so bösartig, dann wechselte der Doktor die Seite. Reflexartig versuchte sie einzuhalten, entspannte sich dann aber bewusst. Lexa hielt die Augen geschlossen und stöhnte leise. Das verlieh ihr ein sehr jugendliches aussehen, was durch ihre kleinen Straffen Brüste mit den kecken Nippeln nur verstärkt wurde. Die Spitze war kaum eingetaucht, als sie ein paar Tropfen Urin verlor. Und dies sollten nicht die letzten heissen Sperma Spritzer in dieser wunderschönen und prickelnden Nacht bleiben. Dann griff Marcella zwischen unseren Körpern hindurch und dirigierte seinen Penis in meine Lustgrotte. „Ähm… ist alles in Ordnung“, fragst Du verschämt, während Du Dein erschlaffendes Glied in deiner Jeans verschwinden lässt. Ich hörte das schmatzende Geräusch von Beates Muschi, ihrem Kitzler, der wie wild von ihrer Hand bearbeitete wurde. Der Geruch purer geilheit lag in der Luft. Ich hatte Glück, ihre Chefin war auf eine Messe gefahren und der Laden eigentlich zu, doch Beate sollte Inventur machen und hatte ein Herz für mich gehabt; das sie am gleichen Tag mir noch viel mehr bieten sollte, davon ahnte ich zu jenem Zeitpunkt noch nichts. Welchen Mann lässt das kalt? Mit Jungs hatte ich aber bisher noch nichts gehabt. Wäre das nicht schon alleine Grund zum öffentlichen Anstoß gewesen, so war sie auch noch die Mutter meiner Freundin. Als er sie an ihrem 18. Ich hatte zwei Stück postiert um jede Ecke zu Filmen. Mehrere Male spuckte sie gegen meine Schwanzspitze und verteilte den Speichel mit ihrer Zunge, ihren Lippen. Dieser heisse Kerl neben mir nackt liegend auf dem Bett,  mit hartem mächtigen Schwanz,  der prall stehend in meiner Hand war. . Außerdem gehören ein Mann und ein Weib in ein Ehebett. Nimm mich so, wie du Mama genommen hast. . Ich schwang mich auf mein Fahrrad und fuhr los. „Ok. Mit jedem Stoß stöhnte beide lauter im Akkord. „Ok, dann komm mit. Dr. Er umschloss ihren Nippel ganz und saugte zärtlich daran. Mit wem redete ihr Vater? Sie dämmerte kurz weg, aber hörte dann, wie er ins Badezimmer ging und kurz darauf ins Schlafzimmer kam. Patrick verstummte, dann nickte er. Wir schlossen den Duschvorhang und ließen das erste kalte Wasser ablaufen, um uns dann den warmen Strahlen hinzugeben. 000 waren das, hast Du gesagt, oder? Sylvie ist die Sache ziemlich peinlich. Du nimmst wieder meine Hand, die auf Deiner Beule verharrte, drehst die Handfläche mir zu und legst sie in meinen Schoß. Patrick schlief noch als Marie uns verließ. Beim Hochklettern sah ich für einen kleinen Moment tief in ihrer Gesäßfurche die geraffte, dunkle Öffnung ihrer Rosette. Schön, sagte er und fragte, ob ich schon Erfahrung mit Männern hätte. Dann glitt er mit einem Finger zwischen die Schamlippen und drang ein. Ihre Finger waren nass von ihrem Saft und ich nahm ihre Hand und leckte ihre Finger ab. Der Blick in den Kleiderschrank, und die Auswahl der Kleidung für den Abend fiel sehr schwierig. Ich drehte mich um und das Wasser lief über mein Gesicht, zwischen meinen Brüsten hindurch über meinen Bauchnabel in mein Schamhaar, aus welchem es wiederum in einem kleinen Rinnsal heraus floss und leise plätschernd auf den Boden tropfte. „Ja du Hure, so ist es richtig, schlag dich auf die Stiefel. Ich besah mich in einem der vielen Spiegel. Ich schlenderte zwischen den Gebäuden hindurch, ging über den großen Umschlagplatz und ließ die Atmosphäre wirken. Yvonne“ erwiederte, und sein Blick eindeutig durch mein Dekolté fuhr. In der Umkleide angekommen legte ich schnell mein Sportzeug ab. „Ja, ich werde dich ficken, Lexa! Ich will dich ficken! Vor der Treppe zum Bürogebäude befand sich ein großes, rundes Brunnenbecken, das leer stand. Ich sah mir alles genau an, von der Maserung seiner Eichel bis zu den Adern seines Schaftes. Wieder dort angekommen wo wir uns das erste Mal trafen, stellte ich mein Auto an den Rand der Straße, und so machten wir uns auf den Weg zu seiner Wohnung. Sie schob ihn tief hinein und stöhnte sehr laut dabei. Tja, Sabrina, du bekommst also 14 Dutzend Schläge auf deinen ganzen Körper verteilt, das sind dann 168 Schläge und das ist ziemlich viel. du weißt doch. . Sie spürte, wie sich sein Schwanz leicht gegen ihren Bauch drückte. . Ich kniete mich an die Bettkante zwischen ihre Beine und Beate schob ihr Becken über die Kante, so das ich sie leichter erreichen konnte. Die Tante war eigentlich die Tante ihres Vaters und eine strenge Frau, deren Mann schon lange gestorben war. „Warte. Ich öffnete meine Hose und bemerkte wie geil ich schon wieder war. „Er braucht dich hier für die Küche und die Hausarbeit, deshalb will er wohl auch immer noch nicht, dass wir uns sehen. Wie wir, nackt, wie Gott uns schuf, vor dem Bett standen. Sophia hatte Angst, aber stellte sich von ihn und schaute beschämt an sich herunter. „Das klingt so, als wolle dich dein Vater hier behalten. Als ich meine Jeans auszog, kam mir wieder dieser Traum vom Morgen in den Sinn, und ich schaute kurz zu Uhr. Mein Hände wanderten über ihren feuchten Rücken, hinter zu dem herrlich massigen und heißen Fleisch ihrer Kehrseite. Fertig war das Ausgeh Outfit. Dann schaltete ich sie ein und führte sie an meine Klitoris heran. „Dann lasst uns anfangen! , rief Patrick kaum das Rebecca zu ende erkärt hatte. Sie war eigentlich immer geil und wollte deswegen auch immer mit mir Schlafen. Aber warum schaute ich mir das hier am Monitor an??? Ich zog meine Hose hoch und ging Richtung Zimmer. Und welche sind das? fragte ich. „Ich bin exhibitionistisch veranlagt. Mir war klar, ich will mehr. Mit den Gedanken an dieses Erlebnis, stand ich n nun vor der Ablage mit den Zahnbürsten