Meine heiße Partnerin

Bernd geht in die Knie und kann nun auf meine wunderbare kahlrasierte Muschi sehen. Klara, die diese Bilder und Geräusche in sich aufgesogen hatte meinte nun, dass dies ein wunderschönes Bild gewesen und dass nun aber Bernd endlich abspritzen sollte. Britta öffnete und Sonja und sie fielen sich sogleich in die Arme. Spritz in die Tasse! sagte ich zu ihm kurz bevor er kommen wollte. Nicht nur das er einfach nur geil aussah, nein er war auch noch ein genießer. Er machte dann das Gleiche bei mir. Fast berührte seine Eichel meinen Finger. Wir sind mit Bernd, so heißt der Typ, ein paarmal zu dritt ausgegangen, und ich muß zugeben, daß er auf mich unglaublich sexy gewirkt hat. Wir anderen plazierten uns ebenso auf die Fickwiese und sorgten dafür, dass der Spermasee im Nu austrocknete. In ihrer Hand spürte Karla die Zuckungen im Schaft und molk Strahl für Strahl aus ihm heraus. Ich hatte mir ein Hemd von einem meiner Nachhilfeschüler mitgenommen, das der mal bei mir hatte liegen lassen und mittlerweile von mir beschlagnahmt worden war, weil mir der Stoff und die dezente lila Färbung so gut gefielen. Vor ihrem Auge lief ein Film ab, wie sie gemeinsam mit Karla unter der Dusche steht und sie sich gegenseitig einseifen und dabei überall berühren