Metamorphose 2

Jan stieß einen kehligen, fast tierischen Schrei aus, sein Ring krampfte fast schmerzhaft um meinen Finger und ich spürte im gleichen Moment einen Schwall Sperma am Gaumen. „Jetzt kommt noch der Hintern dran“. Bist du neugierig, was dieser seltsame Doc mit mir vor hat? Ich auch, wird er wohl mit seinem steifen Thermometer die Temperatur in meinem Arschkanal messen wollen? Bist du geil und steht dein Schwanz, wenn du dir ausdenkst, was da wohl auf mich zukommt? Ich erzähls dir ganz sicher, versprochen!!!!!!!!! . „Weiß nicht, aber mir schmecken sie nach gar nichts. ” Das war ihr Stichwort. Ein ungehobelter Typ hatte dich förmlich benutzt. Die Titten lagen voll auf dem Boden auf, als sie sich da so präsentierte und auch die Wampe reichte bis zum Boden. Nicht schlecht, aber durchaus verbesserungsfähig. Und Fernsehen. Ich habe es ihnen heimgezahlt indem ich in der Schule einfach zehn mal besser bin als die verwöhnten Gören . Das Reservoir prall gefüllt mit seinem Sperma, das Susi jetzt herunterzieht und genussvoll mit den Fingern heraus löffelt und nach und nach mit der Zunge aufschleckt. Daher kamen also ihre Blaskünste, die ich am Anfang so erstaunt zur Kenntnis genommen hatte! Dann drehte sie sich um, damit wir auch alles sehen konnten und drückte sich das eingespeichelte Ende der Wurst in ihre Arschfotze. Es schmeckte einfach nur köstlich leicht herb , salzig , und schleimig er stöhnte nun lauter , was mich noch mehr erregte und ich versuchte so viel wie möglich von dem Prachtstück in mein Fickmaul zu bekommen was er mit lauten stöhnen dankte . Es ist allerdings ein paar Kilometer weg. Dieser Ring wurde überspannt von einem Halbring von dem wiederum ein Stahlstift abging, der mir sehr bekannt vorkam. Bei dieser mechanischen Reizung sollte es aber nicht bleiben. „Also ich weiß nicht“, sagte ich, „ so langsam kommt mir das sehr klischeehaft vor. “ Um ehrlich zu sein, hatte ich das so nicht sagen wollen. Ihre Hand ging über meinen Körper. Ich umschlang Mary, ließ mich mit ihr auf das Bett fallen und schob ihr meine Zunge in den Mund. Mein Blick wanderte von ihren leicht gespreizten Knien ihre schwarzen Oberschenkel hinauf. „Sag mal, ist dir dort unten auch so warm?“, fragte Nadja auf einmal. Das schien auf Gegenseitigkeit zu beruhen: Wir hatten uns zur Begrüßung die Hand gegeben und hatten uns seitdem nicht losgelassen. Mich störte das nicht im Geringsten und passte mich dem an. Sie ist dort gerade die Einzigste, weil eben noch nicht wirklich Frühling ist. “ Und so tobten wir in dem Campinghaus. Ich ging hinter den Sessel, und während Nadja jetzt ihre Beine vom Boden abhob, schob ich den Sessel so in die Lichtstrahlen, dass der mittlere Spot genau Nadjas Scham traf. Nicht, dass ich der Beschäftigung mit meinen Brüsten überdrüssig gewesen wäre – im Gegenteil. “Und das Vollweib wünscht jetzt ordentlich mit deiner Zunge verwöhnt zu werden. Er war Italienischer Abstammung und soweit ich mich erinnern konnte seit ewig in unserem Dienst. Es war sinnlos, nur dran zu denken. dass du Dummheiten machst”. Die Eichel ist fast blau, die Adern treten wie im Relief heraus und die Haut ist zum Platzen gespannt. Ihr könnt gehen! Aber . Gleichzeitig merkte sie jetzt, dass eigentlich besoffen war und begann dümmlich drein zu schauen als der „Herr Oberstudienrat“ ausrief: „Du kleine Sau! Sieh mal, was du angerichtet hast! Das gehört bestraft! Los, bück dich, du kleine missratene Göre!“ Er packte Nina an den Haaren, drückte ihr Gesicht auf den Boden, genau in den Fleck, den sie gerade verursacht hatte. Ich wurde fast Wahnsinnig vor Geilheit , ein Finger im Arsch mein Schwanz im Mund , Wahnsinn das ging eine weile so ich wahr schon wider kurz vor dem spritzen , als mein Riesen Schwanz seinen Daumen aus meinen After zog sich neben mich stellte und seine Glied dem neuen zum blasen anbot . Mir blieb die Spucke weg, als wir ins Wohnzimmer kamen. „Moment!“, sagte Nadja auf einmal, „ich kann nichts sehen!“ Ich erhob mich noch einmal, obwohl ich diese Verzögerung lästig empfand. Ich mag es glatt und sauber. Du drückst mir ein paar Tempos in die Hand damit ich Dein Sofa nicht versau und ziehst Dich an. Sie schiebt meinen Kopf nach unten. Wieder kam die Assoziation zu einer Raubkatze auf. Ich sehe gar keine Veranlassung dazu. Er hatte einen runden, sehr festen Knackarsch. Wir saßen bester Stimmung beisammen, ich auf dem Sofa, er auf einem Sessel. Ich fühle seine fetten Schwanzadern in meiner rechten Hand, die riesige Eichel glänzt geil im Halbdunkel vor meinem Maul!. ! Ein wirklich guter Spruch, der mit dabei einfiel, nur veränderte ich ihn und ersetzte den Anfang „Das Leben“ durch, „Die Pflanze“. Jemand aus der Runde antwortet: „Ich lass mir doch meine Frisur nicht von einem Amateur zerstören. Nach der lustvollen Unterbrechung unserer Fahrt ging es nun ohne weitere Pausen zur Wohnung meines jungen Vorgesetzten im Norden von Münster. Ich war mir fast sicher dass sie noch nie etwas mit einem Mädchen gehabt hatte und sie nur deswegen so zutraulich war weil sie all zu lange unter der ihrer aufgezwungenen Einsamkeit gelitten hatte und nun überglücklich war eine Freundin gefunden zu haben. Mit nacktem Oberkörper saß Sven auf einem Bett, offensichtlich in einem Hotelzimmer. Nun du! , sagte ich. Sie merkte nicht dass ich meine Augen verdrehte weil ich soeben ein Orgasmus gehabt hatte