Rosa Zeiten

Ihr Blick wurde immer ernster und dabei fing sie ganz langsam an Duschgel auf ihren Körper zu verteilen. Patricia grinste. Ich werde sie hinten lieber noch ein bisschen abdichten! Und schon wieder tastete sie nach dem Blasebalg für die Analbirne und presste ihn zusammen. Einen Moment blieb sie ruhig stehen, ihre Beine zitterten leicht. . Das Ganze spielte sich kurz nach meinem 18. 10. Er spritze mir alles in meinen Darm. Erkan hat geschnauft und so der war kurz vorm platzen hat dann auf einmal gesagt JEZZ und mir seinen Schwanz wieder in den Mund geschoben und abgespritzt. Ich warne Dich: komme nicht auf die Idee, irgendwelche Spirenzchen zu machen. Dabei zuckte Sandra kurz zusammen. Hier ist übrigens Dein Trinkgeld und jetzt raus, ich bin müde und muss schlafen. Ich wurde hinein bugsiert und musste auf die Knie runter. Genug war ihr das nicht, sie wollte wie ein Vulkan ausbrechen, in Leidenschaft zerfließen, sich in Wolllust verlieren, sich endlich mal wieder spüren. Das ging bestimmt 2-3 Minuten so, bis sie das Wasser abstellte, sich ein Handtuch nahm und mir auch eines reichte. Pulsierend strömte die Flüssigkeit durch den Schlauch ein. Falls Du etwa das Gefühl bekommen solltest, dass Du spritzen musst, wirst Du mir dies sofort und auf der Stelle durch lautes Grunzen oder Stöhnen anzeigen, ist das klar? Damit ist es nämlich für Dich geiles Luder vorbei! So – und nun höre endlich damit auf, Deine Arschbacken so lächerlich zusammen zu krampfen. Ich klappte noch Fahrer- und Beifahrersitz nach vorne um etwas mehr Platz zu schaffen, als sie mir plötzlich ins Ohr hauchte, das sie mich süß findet. ich setzte mich hinter Dich und schiebe deine Beine weit auseinander . Es war wunderbar. Du kannst also davon ausgehen, dass ich Deine Gummiklamotten und das ganze andere Spielzeug entdeckt habe. Und da sah sie zum ersten mal meinen Ständer. Ich wollte schon wieder gehen, da fiel mein Blick auf das nicht gerade sehr ordentliche Bett. Du legst Dich mit gespreizten Beinen auf den Rücken! Yasmin gehorchte mit gemischten Gefühlen. . Sie antwortete mit Aha, hast du was besonderes vor? . Erika zitterte am ganzen Körper. Sein Kopf war knallrot vor Scham, während sie beiden Frauen sich grinsend von ihm verabschiedeten und sich auf den Weg in die Garage machten. Alles das wurde von der Ärztin bewusst so ausgeführt, dass diese ganz sicher war, das Yasmin diese Vorbereitungen trotz ihrer Fesseln, trotz ihres fast unbeweglichen Kopfes, deutlich beobachtet werden konnte. Na, spürst Du es schon? Ja, jetzt werde ich ihn Dir ganz langsam, 5tückchen für Stückchen, in Deinen geilen Hintern schieben. . Ganz im Gegenteil. „Alles klar – umso besser“, grinste Manuel. Gleichzeitig wurde der Gummiduft immer intensiver und intensiver. . lehne mich am Rand zurück und lasse die kleinen Massageblässchen meinen Sack und Schwanz verwöhnen . Patricia klatschte vor Begeisterung in die Hände, als sie ihr Werk betrachtete. Sie betrachtete Yasmin ausgiebig aber machten keinerlei Anstalten, ihr aus dem Lackcape zu helfen. . Palmen und Kristall klares Wasser und fühlst wie mein Lustspender in dir steckt . BigJohn, das stand auf der Verpackung gleitet so nun in der hin und her langsam aber unaufhaltsam . Ich zog mich wohl sehr unbeholfen aus und setzte mich auf die Bettkante. Erst Arme, Bauch und Oberschenkel und dann ihre Titten. Du behältst ihn jetzt fünfzehn Minuten regungslos im Mund, danach leckst Du ihn wieder steif und nimmst ihn das zweite Mal auf! kommandierte die Ärztin. Sie wusste nicht so genau, ob sie Katharina nun als Frau oder doch noch als Mann empfand. . . 10. Silikon hat sie wahrlich nicht nötig. Die Männer sahen dabei angespannt zu. Ich wollte ficken und habe in der Zeitung gesucht nach Pornoclubs und Bordelle um ein schnelles Nummer zu bekommen. Patricia schob Sabine sanft zur Seite und erhob sich dann langsam. “Wie lange dauert das?” wollte sie wissen. Ich denke, bevor wir damit fortfahren, Dich für unsere kleine Prüfung einzukleiden, sollten wir Dir erst mal Deinen Mund stopfen. Dann war da die nicht zu leugnende Tatsache, dass es der Wahrheit entsprach, dass er in den letzten Jahren zunehmend auch materiell abhängig von seiner Frau geworden war. So können wir hier nicht raus. . Das ist besser als das Gezappel von unserer neuen Zofe! Beuge Dich über die Sessellehne! Wie in Trance gehorchte Sabine den Kommandos ihrer Freundin Patricia. . Ich setzte meine Eichel an ihrem rot glühenden Poloch an. Und ich hatte eine Latte. . . Ich spürte den Herzschlag in den Adern auf meinen Schwanz und er begann im Rhythmus meines Herzens zu pochen. Dementsprechend handelte es sich um einen riesigen Schwall meines heißen Sperma`s der sich sogleich in ihre geile Mundvotze ergoss. Unter dem kurzen Rock war ein weiter, schwarzer Gummislip zu erkennen, außerdem trug sie durchsichtige Gummistrümpfe und hohe Schuhe mit spitzem Absatz. Ich spürte den Herzschlag in den Adern auf meinen Schwanz und er begann im Rhythmus meines Herzens zu pochen. Dann gab es auf der anderen Seite doch auch den Fakt, dass diese veränderte, bizarre Situation durchaus ihren Reiz hatte. Ihre großen Schamlippen waren jeweils mit zwei kräftigen, im Durchmesser relativ kleinen Goldringen bestückt. Ich habe dann auch geholfen und streichelte Ihre Brüste und habe sie da geleckt, Sie hat es nicht abgelehnt. Sie führte uns dafür in das Fesselstudio im Ersten stock, welches ich dann von innen verschloss und Rita die Augenbinde abnahm