Sandra -Teil 5

„Dann Fotografiere uns doch mal hier an der Bar. Sie ist mir schon am Anfang an der Bar aufgefallen, weil sie und ihr Freund dann doch sehr jung waren und sie hatte wohl extra einen auf Schulmädchen gemacht. Dieser britische geile Bock fickte mich rücksichtslos ab. Im Wald. Immer wieder trafen sich unsere Blicke im Spiegel und ich konnte meinen Blick nicht von ihnen abwenden. Nein, kein Traum. Du wirst mich bestimmt in den nächsten Tagen anrufen, nicht wahr?“ Dieses „nicht wahr“ sprach sie nicht mehr sanft sondern zischend und fordernd. Außerdem ist das Gel alle. Deutlich konnte man die Feuchtigkeit erkennen und sie legte einen Fuß auf die Stange. Ich musste der geilen Sau einen ablecken. Dann faltest du die Hände auf dem Rücken, unter dem Mantel natürlich. Das nächste woran ich mich erinnere ist ein. Mit meiner Hand berühre ich zunächst Dein Knie und ich bin überrascht über Deine glatte Haut. Dies schienen sie entweder nicht zu bemerken oder sie ignorierten es einfach. Alles geschah im Beisein ihrer Familie, Onkel Robert, Lynn und Mary, die sich das genau ansahen. In der Tür steht ihre Mutter. Lene setzte sich, die Schenkel fest zusammen gepresst, um den Samen in ihrer Pussy zu behalten. Endlich erreichten sie die Kneipe. Leider habe ich gerade keinen Freund der es mir besorgen kann. Die Augen geschlossen „sahen“ sie sich gegenseitig mit ihren Fingerspitzen an und erkannten die Lust, die sie beide verspürten. Ich stöhne in Sylkes Mund. Ich kniete im doggystyle auf der Mattratz, nackt und fing an mich erneute zu fingern und mir gleitgel auf mein Arschloch zu gießen. „Aber wir wollten ihn doch für uns haben?“ kam ganz kleinlaut von Judith. Die Pause dauerte noch länger und Lene sagte, dass ihre Pussy wund sei und noch mehr Ruhe brauchen würde, wenn er die Absicht hege, sie am Abend wieder zu ficken. Da drinnen war auf jeden Fall ne Frau so Mitte 30 mit ca. Sachte schob er seinen Schwanz tief in ihren Rachen. Stimmt, ich spiel gerade herum und . Tante Jenny hat recht lange in ihrer Tasche gekramt, so dass ich den absolut geilen Anblick noch eine Zeitlang genießen konnte. Hier kommt er nicht rein. Damals war es etwa 6:00 Uhr am Morgen. Wenigstens lange nicht. . So kam es mir das erste Mal an diesem Abend. Die Geburtstagsfete Die Sonne kitzelte in der Nase und ich musste niesen. Mein Herz. ODch bevor ich aufstehen konnte, drang schon der nächste Schwanz in mein enges Arschloch. Ich führe Dich also zum Tisch und lege Dich rücklings auf ihn. Linda bitete sie näher zu kommen, wir zogen ihr dann gemeinsamm die badehose aus, am anfang war mir nicht wohl bei der sache, weil alexa es allen anderen erzählen könnte. Dann rief sie Ali, damit er den geschriebenen Text genehmigen konnte, bevor er abschickt wurde. kaum war ich zum Anschlag drin, drehte ich den Dildo höher damit ich dessen Vibrationen auch an meinem schanz in ihrer Muschi merke und fing n sie zu ficken. Ich hocke mit meinem Schwanz und meinem geilen Hintern über deinem Mund und du verwöhnst meinen Schwanz und meinen Arsch (alles69). Jetzt muss ich los. Er hatte nicht übertrieben, was seine Größe betrifft. Ich habe sie nicht hereinkommen gehört, so sehr war ich in meinen Empfindungen gefangen. Mutter sprach sofort einen Mann am Ende des Tresens an und der ging sofort zu Heidi. Gentleman, wie ich bin, holte ich natürlich eine Flasche aus meinem Sortiment. Er lag, in voller Montur, mit Anzug und Krawatte, auf dem Rücken auf dem Boden. Deshalb antwortete ich „yes, I do“. Katrin brachte eine Karaffe Wasser und Judith blieb bei ihr. Sie konnte sofort nach schenken denn wir hatten sie in einem Zug geleert. Romy Ich hatte nicht in meinen kühnsten Träumen erwartet, dass mich die zärtlichen Bewegungen deiner Finger in meinem Schritt mich derartig erregen würden. Bei mir. Ein duftiger Zweiteiler ihrer feinsten Unterwäsche, pfirsichfarbener Satin, das war das erste, was sie sich anzog, dann rollte sie sich halterlose dunkelbraune Nylons über die nackten Schenkel. Auch meine beiden Cousinen, die das Schauspiel genau beobachteten, sagten zu mir: „Es sieht viel besser aus, wenn man bei einem Mann die blanke Eichel gut sehen kann. . Und jetzt will sie auch noch einen Wein. Warum also auch nicht bei dir? Lene guckte wirklich verwirrt und zweifelnd. Sarah wurde schon fast wütend und zog mich mit nach vorne. . . Sachte schob er seinen Schwanz tief in ihren Rachen. da ich kurz vorm spritzen immer wilder auf sie einhämmerte wurde sie langsam wach. Sarah zog mich am Arm „Los nun mach schon und mach uns keine Schande“ sagte sie. ungeniert legte ich meinen Kopf zwischen ihre Beine und fing an sie zu lecken. Während der Fahrt nach unten schaute er sehr intensiv auf ihre Beine und die unter dem Mantel aufblitzenden Strümpfe. Der Kerl hatte die Führung übernommen. Sie hatte Angst davor, das er in sie eindrang. Judith kam ihr dabei zu Hilfe. Jaaaaa