Sklaven Erziehung II – Ich und Du Perspektive

Elke zwischen den beiden Männern, in jeder Hand hatte sie einen Schwanz und spielte mit ihnen. Martins Augen waren geschlossen, sein Mund stand offen und er stöhnte für eine ganze kleine Weile……ein Traum… Danach macht sie ihn wieder sauber, legt sich neben ihn und die beiden kuscheln einige Minuten. Dann drehte er meinen Kopf soweit, daß auch der Bärtige reinrotzen konnte, was er auch tat um mir anschließend mit seiner langen Zunge dem Mund auszulecken. Er öffnete die Tür des hinter hohen Hecken versteckten Hauses und bat mich rein. Vor meinen Augen der wichsende Schwanz von Murat, an meinem Bauch der schon mit Vorsaft Feuchte Schwanz von Erkan und dann noch die Fickenden Schwänze von Memet und Erkan. “ wusste ich zu berichten. So rasierte Eier sind einfach was feines , meinte sie plötzlich, so was hatte ich noch nie aber jetzt gehe ich wieder auf den Schwanz. „Komm Ulrike, setzt dich auf meinen Schwanz und fick mich. Dann sah sie mich entgeistert an. Willst Du erst unter die Dusche? fragte sie mich und ich nickte. Wieder trug meine Tochter Tianyu ihren schwarzen Anzug, doch waren ihre Augen verbunden. Mit rasendem Tempo und unter gewaltigen Zuckungen pumpte ich meinen Saft in ihren Rachen, der sich öffnete und in den ich mich jetzt entleeren konnte. Die Fenster immer noch verhangen, ohne Möglichkeit hineinzusehen. Wenn ich selbst wieder auf See bin, schmückt die blutrote Flagge unser Schiff, egal ob es unsere Dreimaster Bark die „bl**dy Mary“ ist, oder eines unserer Fregatten. Also entschied mich fuer einen halblangen dunkelblauen Rock, unter dem ich einen weissen Stringtanga anzog, weil ich der Meinung bin, es sieht nicht gut aus, wenn sich ein Slip unter einem Rock zu deutlich sehen lässt. Zwei Sekunden später klatsche er mir mit der flachen Hand auf meinen Hintern. Es war wieder drückend ruhig geworden und ich konnte nur meinen eigenen Herzschlag hören. Wenige Minuten später wunderte ich mich dann, dass die Rasenfläche so klein war. Immer wieder im Leben geschehen unerwartet Dinge, die einem stets in Erinnerung bleiben und oft noch Jahre später sogar Wehmut auszulösen vermögen. Erst als ich direkt vor ihr stand, ließ sie diese sinken und lächelte mich an. Sie strich darüber, darunter und an der Seite vorbei. Nun sollte sie erleben. Mit ihren flinken Händen den Schweif von oben nach unten ziehen und mit ihrem Mund meine Eichel zu bearbeiten, war fantastisch. Es war eine tolles und sehr gelungenes Bergfest. Sie tat es wirklich mit einer Sanft- und Gründlichkeit, wie ich es zuvor noch nicht erlebt hatte. “ „Ja Daniel“, erwiderte ich mit stärker werdendem Herzklopfen. Die Dusche ist eine 5 fache Dusche nur durch eine Wand vom Vorraum getrennt. Was hatte ich mir nicht schon alles ausgemalt, Sex mit mehreren Frauen, die Teilnahme an einem Gangbang, auch Fesselspielchen, doch das sich nun real neue Möglichkeiten eröffneten, hatte ich nicht vorausgesehen. Ich bat sie sich etwas warmen anzuziehen, worauf sie mich fragend ansah. Sie erzählen sich teilweise sehr private Dinge, was darauf schliessen lässt, das sie sich beginnen zu vertrauen. Ein volles Rot leuchtete mir auf ihrer dagegen blass wirkenden Haut entgegen und zeigte mir an, dass etwas ganz besonders darunter sein musste. die beiden fickten die andere nun im Sandwich. Der Haarlose war inzwischen an die Stelle von Karl getreten, der nur wichsend und grinsend daneben stand. Zum erstenmal standen mir nach einer längeren Beziehung wieder einsame Ferien bevor. . Dann spreizte ich ihre Beine und fixierte auch diese an den beiden Seiten des Bettes. Doch irgendwann war es Carola dann vollkommen egal, was mit mir war. Völlig erschöpft, noch immer benebelt vom Alkohol und vollkommen befriedigt nach mindestens vier Orgasmen liess ich mich auf dem Bett nieder, wobei das Bettlaken nass und voll Ficksahne der fuenf Schwänze war und schlief sofort ein. Ich persönlich habe noch nie jemanden gesehen, der diese Milchkartons auf den Boden stellt. Langsam liefen mir Sturzbäche den Rücken herunter und es begann mir im Gesicht zu jucken, als vereinzelte Tropfen von meiner Stirn aus herunterliefen. Die Leine an meinem Halsband wurde unten am Bock eingehakt, so daß ich mich auch nicht aufrichten konnte. . Als sein Bruder meinen Kopf mit einer Hand festhielt und etwas tiefer zustieß, wurden seine Bewegungen auch schneller und innerhalb weniger Sekunden spürte ich seinen heissen Saft in meine Därme schießen. Zuerst tat sich natürlich gar nichts. Immer wenn ich dann meinen Kopf hob, huschte ein neues Lächeln über ihr Gesicht, was mir echt vorkam. „und Eure Sahne will ich auch auf dieser fetten Hure sehen. Bis ich dann im Haus verschwand, klickte es mindestens noch zehn Mal. Als sie seinen Penis und seine Hoden und seinen Po berührt zuckt er, als wäre er viel zu sensibel in diser Region, dennoch mcht sie zärtlich weiter. Sie sagte etwas von Fotzensprengung, doch wollte sie diese Dreiervereinigung so genießen. Der zweite enorme Schwall seiner Sahne breitete sich auf meiner pissegetränkten haarigen Brust aus. Wieder führe mich die Hand an den Ort, den ich in Beschlag nehmen sollte, und stieß nur Sekunden später dagegen. Sie wurde etwas rot worauf ich ihr dann sagte Ah jetzt spricht aber die Frau und Witwe .