Sklaven Erziehung III – Ich und Du Perspektive

Ich umschlinge mit meinen Beinen seine Hüften. Doch Lydia wurde skeptisch. ,,Nein noch nicht. Bernd hielt unsere Pässe bereits in der Hand um uns auszuweisen. . Keiner von uns hatte ein Gummi. ,,Das mußt du gerade sagen. Mich unterm Arm haltend führte sie mich sanft genau auf die Stelle wo sie stand als ich sie sah. Auf dieser Wiese steht ein Venusbild von Stein, das Original, glaube ich, ist in Florenz; diese Venus ist das schönste Weib, das ich in meinem Leben gesehen habe. Heute bin ich eigentlich nur wegen dir, Frank, länger geblieben. Seine Zunge erforschte jeden Winkel ihres Geschlechts, bis Nuria die ersten Wellen der Erlösung fühlte und gleichzeitig stärker an der Brustwarze in ihrem Mund lutschte. Ich lächelte Lars an und meine: „Ich bin eh fertig, macht doch nichts, immerhin hast du gewartet bis ich meine Unterwäsche an hatte. Immer schneller bewegten sich die beiden Männer in uns und ich spürte wie ich ohne dass ich es wollte immer feuchter wurde, auch mein atmen wurde lauter ohne dass ich es wollte, immer tiefer schob sich der Penis in mich hinein, und nach etwa 15 Minuten sah ich zu Natascha und hörte wie sie mitlerweile lauter schnaufte. Aber der Schauer, der ihr über den Körper lief, verriet den beiden etwas anderes. ,,Du möchtest nicht mehr mit Werner schlafen? Auch nicht wenn ich es dir erlaube? Claudia glaubte nicht richtig gehören zu haben. Die dabei entstehenden Berührungen von zwei Mündern und zwei Händen führten schließlich dazu, daß er mitten in einem Umzug explodierte. „Ich komme, ich komme, ich kommeeeeeeee“, brodelte es aus mir heraus, doch Natascha schon unermüdlich immer wieder ihre nun geballte Faust in mich hinein. Doch dunkel konnte ich durch den Sack erkennen dass Bernd nicht mit in den Bus kam, sondern von den Soldaten auf der Straße festgehalten wurde. Ich sah wie er sich hinter ihr sanft bewegte so vermutete ich dass er sie gerade von hinten nimmt. Aber dafür waren sehr oft die Zeit und auch die Möglichkeiten nicht gegeben. Ich blieb, wie immer, beim zweiten Verse stecken, nein, im Gegenteil, ich blieb nicht stecken, ich lief, so rasch ich laufen konnte. Trinkt meine Sahne. ich muss jetzt wirklich gehen. „Oh mein Gott“, schrie ich laut auf. beide waren so von ihrer geilheit gepackt das sie es nicht mal bemerkt hätten,wenn das dach über ihnen weggeflogen wäre. „Jaaa, die schieben ihn uns ins Arschloch“, schrie Natascha zu mir rüber. Bei Claudia zu Hause packten sie erst die geheimnisvollen Sachen in eine Schublade, dann zeigten sie die anderen Sachen Claudias Mutter. Der eine Zog seinen Schwanz plötzlich aus mir und die beiden Tauschten die Plätze. Sie war inzwischen wirklich geil geworden. ,,Nun deck schon deine Stute. Er nahm Wasser aus dem See und ließ es ihr über ihren Venushügel laufen. Ein all zu enges Verhältnis hatte ich zuerst nie zu meiner Schwester, ich bin 5 Jahre älter als sie und wenn ich an unsere Kindheit denke, dann waren wir wohl eher wie Katz und Maus statt liebe Geschwister zu sein. Er zieht mich zu sich, lässt mich seinen Steifen an meinem Körper spüren und schiebt mich dann wieder von sich weg. Am Auto angekommen waren wir jetzt ziemlich weit vom Strand und der Imbissbude…und so um uns nur der Wald. Nervös und schüchtern klingelte ich. “ „Ja,“ gibt er mir ruhig zurück, „und es wird bald dunkel. Lydia dasselbe, allerdings in rot. Ich fühlte mich irgendwie nicht ganz wohl, jedoch bemerkte ich genau so schnell, wie erregt er bei meinem Anblick war. Und der schmeckte so wie er roch. . Aber was schwatze ich da. Es wird schon wieder ein schöner sonniger Tag, und ich hatte die Woche meine Überstunden abfeiern müssen. Du bist doch die wiederwärtigste Schlampe in der ganzen Klasse , sagte Brita. gab ich zum Besten und fragte gleich hinterher. Für jede einen. Und so leckten sich sie Mädchen die Sahne gegenseitig von ihren Körpern ab. Als Werner sich wieder aufrichtete, spürte er Lydias Hand an seinem Ständer. Diana krallte sich schon richtige in das Bettlacken hinein und ich gab noch eins drauf, als ich ihr erst einen Finger vorsichtig in ihr süßes heißes Loch bohrte, um kurz darauf einen zweiten dazu nahm. Mich jetzt noch von einem Fremden hier Nackt erwischen zu lassen, da habe ich keine Lust drauf. . ich hörte nur noch chrissies wowww . Sie blies ihn steif und schon nach wenigen Minuten spritzte Werner ihr seine Milch tief in ihren Rachen hinein. Ihre Brüste wippten auf und ab und ihre Brustwarzen stellten sich sofort senkrecht auf. “ Wenn die blöden Weiber nicht so kreischen würden. Die haben kapiert das wir abhauen. Oft liege ich, wenn die Sonne im Gehölze brütet, unter dem Laubdach einer jungen Buche und lese, oft besuche ich meine kalte, grausame Geliebte auch bei Nacht und liege dann vor ihr auf den Knien, das Antlitz gegen die kalten Steine gepreßt, auf denen ihre Füße ruhen, und bete zu ihr. , flüsterte Lydia, ,,Ich weiß doch nicht ob ich fruchtbar bin. Als er da war, machte ich ihm leise die Tür auf und ließ mich wild von ihm knutschen. Meine Hände wanderten ihren Rücken herunter und jetzt hatte ich den Arsch erreicht, zog sie an mich, da sie etwas größer als ich war drückte mein Lümmel genau an den Hügel. ihre beiden ärsche flogen in die luft. lange würde ichs in meinem sessel eh nicht aushalten bei dem anblick dieser nackten nymphen. Ich konnte dem Drang nicht widerstehen meine Hand unter den Slip zu schieben und meinen Kitzler zu ertasten. ,,Kleines Ferkelchen du. zunächst einmal , sagte Brita heiter. Vor allem nahm sie sich beim Sex mit den Farbigen nicht mehr zurück, im Gegenteil, sie genoss es sogar offensichtlich, und jetzt stöhnt sie sogar wenn sie es von einem großen Schwanz besorgt bekommt. Nuria nuckelte an der Brustwarze und drückte ihre Hüften weiter auf das Gesicht des Mannes. Er lag neben ihr auf dem Rücken, und massierte die Pussy mit der einen, und wichste seinen Schwanz hoch mit der anderen Hand. Sie brachten an diesem Tag nicht mehr zustande. Ich umklammere Tim mit meinen Beinen, während er uns über Wasser hält. Das Wasser hindert uns erst ein wenig, aber dann spüre ich ihn ganz in mir. Das tragen doch nicht normale Frauen. Ich stimmte zu, und wir tranken aus, standen auf und begaben uns erst auf den leeren Asphaltweg um den See, hier und da standen Bänke, und dann kamen wir zu der Stelle wo sie von diesem Weg zum See wollte uns auf uns geriet die dort hemmungslos fickten. Die Scheide seiner Schwester roch nackt noch intensiver als sonnst. ihre füsse massierten die titten der jeweils anderen. Ich lud ihn ein sich zu mir zu legen und rückte auf meiner Decke ein Stück zur Seite. Ich fing an meinen Freund heiß und innig zu knutschen während ich hart und schnell gefickt wurde