Stadionklappe

So nah an einer Behausung würden wohl kaum giftige Beeren wachsen. “ „Na hör doch mal hin hörst du es nicht. Ich fickte sie nun abwechselnd in ihr Vötzchen und ihren Arsch, geil und willig streckte sich ihr Hinterteil mir entgegen, das Stöhnen von Gudrun schien kein Ende zu nehmen. Ich bin am Ende, mein Herzschlag ist rasant und meine Atmung nur ein schnelles hecheln. Nun da ich ihm auch seine Sandalen entfernt hatte war er nun völlig nackt vor mir und sah wunderschön aus so wie er da auf dem Bett lag. Nicht mal bewegen kann ich mich, welche Möglichkeiten mich zu befreien habe ich denn. Gritta und Morella sind schon da, ganz aufgedreht und voller Vorfreude auf unseren Tanzabend. Meine Frau befand sich eindeutig in einem seligen Dämmerzustand. Ich bin am Ende, mein Herzschlag ist rasant und meine Atmung nur ein schnelles hecheln. Wir gingen raus an die frische Luft und suchten uns ein kleines Lokal, setzten uns in eine Ecke und bestellten und was zu Essen und zu Trinken. Zu dieser Stunde spielte der DJ nur noch Schmusesongs. . Seine Zunge drängt vorwärts und öffnet meine Lippen. Wir vereinbarten, uns mal auf ein paar Bier zu treffen. Ich bin 56 Jahre alt, meine Frau ist vor 2 Jahren gestorben und seiddem lebe ich allein in unserer, jetzt ja meiner 4 Zimmerwohnung. Er schaute mir in die Augen und um seinen Mund konnte ich ein lächeln erkennen. Norbert hechelte und stöhnte als er seine Sahne in sieben oder acht Schüben auf seine Brust schoss. Nun da ich die direkte Bearbeitung seines Lustzentrums beendet hatte beruhigte er sich sehr schnell und fand auch wieder klare Gedanken. Wie viel muss ich denn noch ertragen, ich kann nicht mehr, meine Kräfte schwinden zusehends. Er hatte es schnell bemerkt, dass sie es war mit der er schrieb. Ich schwebe in einer äußerst bequemen Position, wenn mir diese Unbeweglichkeit nicht solche Schmerzen verursachen würde, käme ich mir vor wie im Liegestuhl am Strand von Hawaii. Er hatte sich inzwischen das Kondom über den Schwanz gerollt und war dabei aufzustehen. Anfangs unterhielten wir uns über die Europameisterschaft im Fußball, die gerade lief, aber nach einer Weile brachte ich das Thema auf Claudia und fragte ihm, ob ihm meine Frau gefallen würde. Claire wollte, dass ich mich auf den Rücken legte und kniete sich zwischen meine leicht angezogenen Schenkel. Und dort ist es grün. „Du, das ist schön, beruhigt mich aber gar nicht“, gluckste sie glücklich, „ich werde dadurch nur noch heisser, Du junger Rammler. Sie sind so kräftig und doch so zärtlich. Gritta und Morella sind schon da, ganz aufgedreht und voller Vorfreude auf unseren Tanzabend. Vom Türrahmen aus beobachtete ich wie er meine Frau von hinten rammte. Dabei drückte ich den in meinem Mund vorhandenen Sperma in seine Mundhöhle. Das ist doch keine Bestrafung!! Der erste Schlag trifft meinen Hintern und ich zucke zusammen. Karla: paul, wenn du nicht damit klar kommst, lasse ich es, ich muss den Riehmen nicht haben . „Ich, ich, ja, ich kommmmmme, oh ja, ja, jetzt!“ Sie brach keuchend über mir zusammen und ihr ganzer Körper wurde wie von Krämpfen geschüttelt. Es macht mich an, ich weiß nur nicht warum, bin ich abartig weil es mich antörnt, oder liegt es an der Droge. . Nun bemerkte der junge Mann das ich ihn gesehen hatte. „Nun weiß ich mein Herz was du meintest doch wer sind wir dass wir dies verurteilen sollen sie doch ihren Spaß miteinander haben. Erneut laufen mir Tränen das Gesicht herunter, ich habe so große Furcht, und kann mich immer noch nicht verbal äußern. Der Schmerz geht in einen gleichmäßigen Druck über, etwas kühles gleitet in meinen Körper hinein, wie weit, ich weiß es nicht. Ich sah die Szene von hinten und bekam meinen Ständer allein vom Anblick. Meine Gier wächst, ich will das er sich bewegt und den uralten Rhythmus aufnimmt, welcher uns vorbestimmt ist. Na dann komm, gehen wir ins Schlafzimmer und machen uns es etwas gemütlicher sagte ich zu Gudrun und sie folgte mir willig. An der Stirnseite des Raumes ist ein ovales Loch, welches eigentlich nur eine Tür sein kann. Von der Decke gleiten schon wieder zwei dicke Schläuche zu mir herunter. Er verführte sie wie ein Gentlemen, fickte sie wie eine Hure und meine Frau verfiel ihm von Date zu Date immer mehr. Schliesslich löste sie sich von mir und mein Lümmel glitt mit einem ‚Plopp‘ aus ihrer Lusthöhle. Du und ich