SubRina und Master Richard (Teil 2)

Zieh dich aus und leg deine Kleidung ordentlich vor mir ab! fordert sie mich freundlich, aber bestimmt auf. Es war nett mit anzusehen, wie die wenigen männlichen Mitarbeiter in den Geschäften Ihre Kunden stehen ließen um Heike und Stephanie zu bedienen. Die Brust leicht behaart. Mit diesen Worten dreht sie sich um. Wenn wir beide das früher gewusst hätten. Sie bekam ihren Höhepunkt und spritze mir ihren Saft, eine Mischung aus Fotzensaft und Urin, gegen meine Samentanks. So eine Wahnsinns Frau hat mich gerade eingeladen mit ihr einen Abend zu verbringen? Wow ich nahm das Angebot sofort an. Sie griff zwischen meinen Beinen durch und massierte meine Eier. Ihre Haare streichelten über die Schwanzspitze, was mich schon zu Gefühlsausbrüchen animierte. Immer heftiger und tiefer. Ich stieß mit voller Wucht in sie rein! Ich fragte: „ Stehst du auf Anal“? Ohne eine Antwort zu geben nahm sie meinen Schanz und schob ihn langsam in ihren PO. Auch Stephanie hatte es mitbekommen und setzte sich wieder aufs Bett. Im Hotel erlebte Stephanie dann eine böse Überraschung. Zwar stimulierte es Heike sehr, einen Orgasmus konnte Sie dadurch aber nicht erreichen. Wild tanzt ihr Becken auf meinem Daumen. Längst spürte Melanie Fieber durch ihren Körper wandern. Antworte! Fickst du dir selbst den Arsch mit deinem Spielzeug? Ich nicke, den Kopf noch immer am Boden. Sie schrie nur dein Schwanz ist so geil. Sie betrachtet mich. Nur ein kleiner schmaler Streifen war frei von Steinen und ermöglichte einen sicheren Schritt bis das Wasser zumindest bis zur Hüfte reichte. Auch Ihr blieb das nicht unbemerkt und sie zog mich fest an sich. Längst spürte Melanie Fieber durch ihren Körper wandern. Plötzlich spürte ich etwas metallisches Kaltes an meinen Hüften wie es in meine Shorts fuhr. Durch den leichten Stoff konnte man Ihren spitzenbesetzten BH erahnen und auch der kleine Slip zeichnete sich leicht ab. Ihre großen, glänzenden Augen sahen mich voller Gier an. Stephanie ging eh meistens nur wegen Beat hin. Sie bekam ihren Höhepunkt und spritze mir ihren Saft, eine Mischung aus Fotzensaft und Urin, gegen meine Samentanks. Ich drehte mich dann weg, nur für den Fall dass sich Heike umdrehen würde und schüttelte den Sand aus meinem Handtuch. Sie ist total glücklich. Wir schwimmen zwar nicht gerade im Geld, aber das Haus ist in 4 Jahren abbezahlt und wir mussten bisher auf nichts verzichten. Ich schärfte meine Sinne, doch in unserem Zimmer brannte kein Licht und auch die Poolbeleuchtung wurde um 22 Uhr abgeschaltet. Zog den Slip wieder an und legte die restlichen Sachen auf den Sessel! Nur mit dem Slip bekleidet schlüpfte Sie ins Bett und kuschelte sich in das dicke Kopfkissen und zog die Decke bis hoch an Ihr Kinn! Du, Sandra, sagte Richard, das tut mir wirklich leid mit Frank! Ist schon gut Richard, Du kannst ja nichts dafür, ich bin Dir ja nicht böse, aber ich möchte jetzt schlafen, bitte. Ich saß vor dem Fernseher und schaute irgendwas, sie kniete sich zwischen meine Beine. Ich hörte das Auto vorfahren. Heinz führte mich aber weiter zu den Ruhekabinen . Ein richtiger süßer Spatz ist sie. Ich selber lasse mich sehr gern fesseln und knebeln. Vorsichtshalber zog ich Ihn aus Ihr raus. Mach dein verdammtes Maul auf du Stück Scheiße! Sie rammt mir den Schwanz in den Rachen und drückt meinen Kopf mit der anderen Hand dagegen. Ihr wurde durch die Streicheleinheiten immer wärmer und auch bei Holger stieg die Aufregung. Und wenn sie meine Muschi ausleckt, spüre ich das sie mir nicht böse ist. Heute bekam ich eine anfangs irgendwie komische Chatnachricht: Hi, du hast starke Ähnlichkeit mit einem alten Freund von mir. An den anderen Ständen waren kam noch Menschen, fast der gesamte Markt war nun am meinem Fahrzeug und gierten nach Fisch. Petra und Tianyu, die beide neben mir saßen eine rechts und die andere links schauten sich in die Augen und legten grinsend ihre beiden Hände auf meine Oberschenkel. Die Lust wuchs. Schwall für Schwall schoss ins sie. Ich liebte es, Ihr in den Mund zu spritzen. Ich träume. Das wolltest du doch. Ich habe mir bei der Vierzig minütigen Fahrt zur ihr mehr Gedanken gemacht wie je zu vor, vor so einem Date. „Hat was ?“ Frage ich scharf. Ihr Höhepunkt kündigte sich an und sie spritzt genau so ab wie ihre liebe Mutter. Im Hintergrund war deutlich zu hören das Beat schwer beschäftigt war. Stephanie hätte sicherlich Lust auf einen heißblütigen Griechen in Ihrem Alter. . „Also dann, bis später beim Abendessen“ rief mir Stephanie noch zu bevor auch Sie Ihrem Bruder folgend im Apartment verschwand. Er war ganz kurz davor gewesen, sie anzusprechen, bevor die Engländer dazwischen geplatzt waren. Aber ich sehnte die Hände zurück. Ich öffne den Mund und versuche ihren Strahl zu fangen. Langsam beginne ich tiefer zu lecken. Schliesslich richtete er sich auf, und wie abgesprochen in unserer allerersten Stellung, wo ich seinen Schwanz zum ersten Mal in den Mund aufnahm, bot er sich mir an. Im Wasser hatte ich eben die Chance gehabt, das Gespräch mit Stephanie weiter auf dieser Ebene zu halten ohne von meiner Frau dabei gestört zu werden. Sie fragte meinen Bruder, ob er sich was anziehen wollte, doch er antwortete, er wolle so bleiben. Umsäumt von hohen Bäumen, nur zur Auffahrt offen erhob sich das Herrenhaus. Dies fand ein baldiges Interesse bei den beiden Hübschen. Regelmäßig befriedigte ich mich selber. „Bring mich zu meiner neuen Sklavin und führe sie mir vor. Ihr war nun doch etwas unwohl geworden, weil Stephanie sie zweimal darauf aufmerksam machte dass man alles unter Heikes Rock sehen konnte. “ Ein grinsen kann ich mir nicht verkneifen. Meine Fingerspitzen spielten damit und ich spürte wie sich Ihr Körper spannte und es sie geil machte. Seit Tagen war sie immer mit den Mädels zusammen gewesen. Sie schrie nur dein Schwanz ist so geil. 30 Uhr war es fast dunkel

porno gif

porno master deutsch.