Tante Anni

Marion stieg von Klaus ab und ging vor ihm auf die Knie, mit den Worten, „Du solltest nicht zulassen, dass du so viel Druck aufbaust, deine Mutter wird sich in Zukunft noch öfter um dich kümmern, mein Sohn, denn Du scheinst mir doch etwas vernachlässigt zu werden, mein Sohn“ sagte sie grinsend und sah die drei Herren nacheinander an und Marion konnte die erstaunten Gesichter der dreien sehen, sie hatten sich wohl verhört. Auf dem Tisch neben der Wanne liegt alles, dort lag mein Kropfband und eine Dose mit Vaseline. Unsere Wagen standen, mit der Front zusammen und wir dazwischen, ich drehte sie so, dass sie zu ihrem Wagen sah. Bei jedem Stoß schmatzte ihre Muschi. Ich sah wie er seinen Schwanz steif wichste. Heike zuckte nur mit den Schultern. Bitte weiter abschütteln-es soll ja nichts in die Hose gehen sagte er. Das selbe machte ich an meiner Rosette bis auch diese schön schmierig war. Ganz langsam schoß er seinen Monsterkolben in mich. Dass es aber ihre Mutter war, die da begonnen hatte ihren Opa den Schwanz steif zu machen, irritierte sie ein wenig. Anna winkelte ihre Beine ab und stellte diese auch auf der Motorhaube ab. Da ich eh nichts besseres zu tun hatte, denn an diesem Abend waren alle meine Freunde anderweitig verplant, war ich ganz froh über die Ablenkung vom Unikram. Ein hund hatte mich fast in die besinnungslosiekeit gefickt. Los Süße, leck mich! , befahl sie liebevoll. genauso. Dann spürte ich seine Finger an meinen Brustwarzen wie er sie geil drückte und an ihnen zog wobei ich aufstöhnte, er machte mich so sehr geil das ich nicht mehr leise sein konnte und immer lauter stöhnte. Plötzlich zog er hart an seinem Penis. „Jaaa… jaaa, Sven… ooohhh… genau da… ist das geil…“, hechelte ich in geiler Hitze. Marion stöhnte bei jedem Stoß und ihre Becken klatschen heftig aneinander und er fickte sie immer härter und rammte ihr seinen Schwanz tief in ihr geiles Loch und in Ekstase warf sie ihren Kopf zurück. Ich erspare mir die genauere Beschreibung des Hauses und der einzelnen Räume ich denke das ist hier nur zweit ranging und tut meinem Erlebnis im Haus keinen Abbruch. Nach unserem Gespräch bin ich unter die Dusche und hab mir gleich noch mal einen runter geholt… Hat’s Dir gefallen, mir zuzuhören?“ „Oh ja!“ sagte ich. Antwortete ich in einem sehr braven und unterwürfigen Ton. Erst wollte der kleine Cucki nicht aber seine Ehestute wollte es sehen und er tat es vor seiner Ehestute an der Bar. , mehr oder weniger verborgen auf dem oberen Balkon, die günstige Gelegenheit genutzt und es sich selbst gemacht, als Anregung für sein Kopfkino diente ihm damals ihr von Sonnencreme glänzender Körper, der nur sehr unzureichend mit einem knappen Bikini bedeckt gewesen war und sie diente ihm nur als Wichsvorlage und das ist etwas, was eine Frau nicht unbedingt gerne mag, auf der anderen Seite tut es aber auch gut zu sehen, dass es auch für eine Frau in reiferen Jahren noch möglich ist, einen jungen Mann zu erregen. Wie fast immer entschied ich mich für feine Nylons und Sandaletten. Ich wollte mich grade beschweren als ich ihn auf mir spürte er lag auf mir und drückte mir sein Ding das extrem nass und warm war gegen meine feuchten Schritt. Meine geschickten Hände machten ihn sichtlich tierisch scharf, und mein Mund hatte ihn zu voller Länge anschwellen lassen. Danach würden dann zum gleichen Unterrichtszweck Vaginas trocken und feucht ausgestellt. Wie sich ein Fehler zum Guten wendet Hallo ich wollte mal berichten wie grober Fehler sich am Ende doch zum einem guten Ende führt. Nach einer kurzen Verweilung, zog sich die Ehestute wieder an und zog auch noch einen Silp an, sodass das geile Sperma von mir in ihrer Fotze verblieb. . Ich forderte Ihn auf mir kurz in die Suite zuflogen. Ich stieß Carina hart und tief. Das Erlebnis im Kino eine einmalige Sache und tat ebenfalls so, als wäre nichts passiert. ich muss noch eben diese Email zu Ende schreiben, aber vorher ziehe ich meinen Hose aus, so kannst du meinen schlaffen Schwanz schon mal in den Mund nehmen und ihn schön hart lutschen. Ich drehte Carina auf den Bauch und hob sie auf alle Vier. „Und dann?“ „Dann werde ich wohl den Reißverschluss an deinem Rock öffnen… und ihn runter schieben… damit ich deine Muschi betasten kann“, fuhr er fort. Am nächsten Tag schlief ich aus und verabredete mich mit den Jungs zum Schwimmen am See. Der Kitzler stand leicht hervor. Er drehte das Kropfband dann um und auf der Innenseite war in Weiß was eingestickt Ich bin Rüdigers Dreiloch Fotze stand dort. Sie schrieb das irrtümlich der Nähe ihrer Tochter zum Schwanz von Erhard zu. Zum Glück lag aber Opas Kamera nicht auf dem Sideboard in seinem Zimmer. . Erhard protestiere und erklärte seiner Enkelin, dass wenn sie ihm ihre süßen Brüste an den Pimmel drücke, sie sich nicht wundern solle, wenn dabei sein Schwanz zu wachsen beginnt. . Immer schneller stoße ich mit meinen Fingern in sie rein, ihr stöhnen wird immer lauter und heftiger und dann begann sie sich zu verkrampfen, aber durch ihre gespreizten Beine, konnte sie mir den Zugang nicht verschließen und ich machte noch schneller und kräftiger weiter, bis sie auf einmal schrie und spritze, einen richtige Flut kam aus ihr raus. Sie hatte schwarze Haare glatte von der Sonne gebräunte Haut und blaue Augen.