Tante Biggi

Der wurde immer dicker und als er steif wie eine Stange war, floß aus der Eichelöffnung eine farblose, fädenziehende Flüssigkeit. – Fehlt nur noch, dass sie anfängt, Urin zu verspritzen, um ihren Bock oder Hengst zum Aufspringen zu animieren. Später als ich duschte merkte ich die Striemen, sie brannten und schmerzten aber ich konnte nicht anders und mußte mich befriedigen. “ gaben beide gleichzeitig zurück. „Da bin ich ja mal gespannt. Später hatte sich das relativiert und wir waren weniger hektisch. „Das geht nicht! – Der ist zu dick!“, protestiert sie. “ Mein Vater seufzte und meine Mutter fing an zu reden „Ich will das du dich heute komplett nackt ausziehst und dann wie gehabt, zeig mir das du ein artiges Mädchen bist. Was ist das für ein Brummen Bela, war ihre Frage. Ich war so in den Orgasmus vertieft dass ich erst wieder wahrnahm als mich Frank an den Haaren zog und sich vom Fahrer verabschiedete. “ Ich gehorchte und schaute meinen Vater an: „Julia, warum kommst du ohne Unterhose zum Essen?“ „Verdammt ich habe sie einfach vergessen. Kerstin hatte viel Arbeit als Chefin des kleinen Luxushotels. Die plötzlich kreidebleich war. Verwundert stellte ich fest, dass mich Lena total geil machte. Der traurige Blick, mit dem er das Bild seiner kleinen Familie auf dem Tisch ansah, verriet ihr, dass sie gewonnen hatte…wo vorher noch die leise Befürchtung war, dass er seine körperliche Überlegenheit einsetzen könnte, machte sich jetzt ein Gefühl von Überlegenheit breit. 21:00 Uhr klopfte es an der großen Eingangstür zum Schlafsaal, und ein Mitarbeiter des Hotels kam herein und brachte uns Maria, die sehr nervös in die Runde blickte. Ihr enger schwarzer Rock war nach oben gerutscht und gab den Blick auf ihre mädchenhaft glatte Fotze frei…ihr geiler nasser Geruch musste direkt in seine Nase strömen. . Ein richtig geiler Schwanz sprang mir direkt gegen die Lippen, gerade, rasiert, cut und bestimmt gute 18cm lang. Nur wenige Tage später saß ich Madame Dominique also erneut in ihrem „weißen Salon“ gegenüber. Immer schneller werdend bis er spürte, wie er gigantisch kam. ACHTUNG. Ich zog ihm den saft aus seinem schwanz und aus den eiern, gab ihm erst gar nicht die gelegenheit reinzuspritzen. Ich fühlte mich in dieser Situation etwas unwohl als meine Freundin sich nach vorne beugte um sich ihr Glas zu angel hauchte sie mir ins Ohr „na komm, du hast doch gesehen wie man eine Dame begrüßt“ Ganz instinktiv beugte ich mich zu den Füßen der Frau und hauchte ihr auf jeden Schuh einen Kuss. „Sorry,“ flüsterte ich zu Anna rüber, „und was ist mit Anna? gibt’s ein der sie bisher ausgelassen hat?“ Als Antwort ertönte von allen ein, nein. Ich saugte voll weiter. Maria kniete sich über Klaras Mund und spreizte ihre Pussy weit, um einen anhaltenden Strom von dem herrlichen Gemisch in Klara Mund laufen zu lassen. Bevor Lena sich abends ihr Nachthemd überzog, zeigte sie mir manchmal stolz ihren Körper. Aber sie wusste es besser…er war ein Typ wie jeder andere…die waren alle gleich. Entwarnung – jedenfalls für den Moment! It`s only a matter of trust. Sein schwanz war richtig klebrig, und als ich ein wenig in die hand spuckte, flutschte es wieder. Ich hörte nur noch wie er sagte dass sie mich alle vollwichsen sollten und dann spürte ich diesen fiesen Schlag zwischen meine Beine. Noch nie zuvor habe ich in der Öffentlichkeit solch einen „Liebesbeweis“ gezeigt. Zu Bernds Glück bekam er dann doch noch eine Reaktion mit der er arbeiten konnte, als Miriam ihn fragte. Ein Hammer Gefühl, ich war endlich die Spermaschlampe die ich immer sein wollte. “ Mit Genugtuung stellte sie fest, dass er langsam unter ihrer Hand härter wurde. In der zwieschen zeit war nun auch mein mann gekommen, und schaute mit mir gespannt den treiben der drei zu. Mir war schnell klar, dass Dominique eine einmalige und dabei überaus attraktive Synthese aus Intelligenz, Dominanz, Empathie, Charme, Schönheit und Stil verkörpert. Du bist echt zu beneiden Miriam. Ich drehte meine hand wieder mit dem daumen nach unten. Ich hoffe du willst nicht auch was davon. Ich hatte vorher noch nie auch nur andeutungsweise was mit einer Frau gehabt, noch nicht mal in Gedanken, aber was da mit mir in Susis Armen geschah war so geil und erregend für mich, dass mir alles egal war, Hauptsache sie macht weiter. Meine Schamlippen zogen sich zusammen. Sie drehte mir den Rücken zu… „und nun darfst du sie zubinden, aber wehe du befleckst meine Kleidung mit deinen Lusttropfen!“ Mein Schwanz stand wirklich steil in die Höhe und an der Spitze glänzte tatsächlich schon der ersten Tropfen. „so, nun bist du fertig für die Party keine Angst, es ist ein CFNM FemDom Abend und du bist genau richtig gekleidet“ Wir verließen das Zimmer und gingen hinunter auf die Party, die auch sehr gut besucht war und unser Outfit war durchaus angemessen. Der Fahrer entschied sich ohne zu zögern für abwichsen und so dirigierte Frank den Wagen zu einem sehr schwach beleuchteten Punkt am Ende. Ihre rechte Hand umklammerte ihr feuchtes Höschen – so stark, dass die Knöchel weiß hervortraten. Erst langsam und immer tiefer, dann immer schneller werdend, bringe ich Else wieder in Fahrt. Ich sagte nur „Du wolltest es doch, hier hast du es!“ und fickte sie nun kräftig anal durch. „Jetzt sau die kleine Schlampe unter dir mal richtig ein. Kerstin kletterte aufs Bett, kniete sich hin und streckte ihren nackten Oberkörper weit nach vorne. Und dann war es um mich geschehen. Nach einer Ewigkeit so kam es beiden vor ebbte Klaras Orgasmus ab und erschöpft nahm sie seinen Kopf zwischen ihre Hände und beugte sich zu Bernd vor und küsste ihn sanft auf den Mund. . Den Blickkontakt haltend, beginnen meine Hände ihre Waden zu streicheln. “ Soll ich wirklich nackt wie ich war auf diese Party gehen, mir wurde flau im Magen. Klara streckte ihren Arm in den Flur hinter sich und spreizte die Finger auseinander. Schon bald hat sie genug vom Teasen, kommt aufs Bett und nimmt sofort die Doggie-Stellung ein. Aber ich sagte ihr auch, dass ich mir nicht vorstellen könnte, dass mein Mann da mitmachen würde. Nun fing auch sie sich an zu streicheln und auch ihre Finger glitten über diesen Körper, deutlich sah mann das es ihr Spaß machte. „Ich hoffe keiner hat sich nicht in mir ergossen, als ich mich so schön präsentiert habe. “ Mein Vater seufzte und meine Mutter fing an zu reden „Ich will das du dich heute komplett nackt ausziehst und dann wie gehabt, zeig mir das du ein artiges Mädchen bist. “ Damit machte ich eine einladende Geste in Richtung der Jungs. aaahhhh mann, was machst du!! Ach scheiss egal sagte er nur. Zum Glück war ich eine trainierte Spermaschluckerin und konnte alles was sie mir gaben auch in meinem kleinen Bauch unterbringen. Er grinste und sagte: klar Als wir zu hause bei ihm angekommen sind, half ich ihm die sachen ins haus zu tragen. Dafür kann ich aber beim besten Willen nicht mehr meine Hand ins Feuer legen, da ich zu dem Zeitpunkt bereits längst in den tiefsten Tiefen meines Sub-Space war, meine Wahrnehmung in einem fernen Paralleluniversum Purzelbäume schlug und ich mich völlig in die Hand von Dominique, dieser einzigartigen Zeremonienmeisterin und dominanten Magierin begeben hatte. Ich dachte kurz nach aber meine Gedanken waren nicht von realer Existenz denn die Geilheit war zu stark, als ich kniete und mit der Bitte fertig war bekam ich 4 saftige Ohrfeigen. „Gegen 19:30 kamen wir wieder im Hotel an und gingen direkt in den Speisesaal, wo schon alle saßen und aßen. Meine Mutter sagte „Sonja, lerne wieder artig, so wie in den letzten beiden Wochen. . Meine große Schwester, damals 18 heute 20, und mein kleiner Bruder, damals 15 heute 17 mussten unseren Eltern unsere wöchentlichen Noten präsentieren und wurden entweder dafür belohnt oder bestraft. Sie trug einen schwarzen Bleistiftrock eine weiße transparente Bluse, einen breiten Ledergürtel und in der Hand hielt sie eine Reitgerte. Sie würde mich dann im „weißen Salon“ erwarten. Staunend und so erregt wie noch nie in ihrem Leben beobachtete Miriam wie eine Salve nach der anderen von ihrem Vater in Klara verschwand. „Ach ja, du bist nicht gekommen…mach dir nichts draus…kann jedem Mal passieren