Tante Helga und ihr Neffe 4

“ „Wo immer Du ihn hin geben willst“ meinte ich lachend und hakte mich bei ihm ein. Doch sie hatte wohl vergessen das Tina die Sachen aussuchen wird, denn als sie sich einige Teile anschaute zog Tom sie in die Umkleidekabine. Ich sagte ihr, dass wir in seinem Schreibtisch noch etwas gefunden hätten, das ich jetzt an mich genommen habe. Er sagte ok. . Ja blas schön“ Ich Bernie Arsch mit den Händen und schob meine Lippen seinen Schwanz hoch und runter. Nun wollte ich handeln und sagte ich würde jetzt meine Frau ins Bett bringen. Unter Gelächter der anderen beiden zog er sie an den Haaren zu sich und zeigte nur stumm auf seinen halbsteifen Schwanz. Als uns dieser begrüßte, streifte er mich mit einem gründlichen Blick und ich bekam das obligatorische Begrüßungsküßchen. Das machte die beiden Kerle nur noch geiler. J schmuse music, und meine Frau stand eng umschlungen mit Tim in einer Ecke der Tanzfläche. Deswegen verschwand sie auch ganz schnell wieder in der Kabine. Ich nenn meine Sexpartnerin mal Kerstin , sie beugte ihren Körper verkehrt über meinen so das wir uns gegenseitig die Fötzchen lecken konnten dabei glitten meine Finger in sie , sie stöhnte laut die Männer streichelten unsere Körper , Mensch war das geil wir kamen beide zusammen zum Orgasmus. Vermutlich hatte sie also längst entdeckt, daß auch mir die Unterwerfungsrolle gefiel. Auch bin ich nie doof angemacht worden oder ins Gebüsch gezerrt worden. Als ich laut schrie und zum 4 mal kam sagte ich jetzt komm auch …er zog sein Riesenteil aus mir heraus ich nahm ihn in meine Hände und er spritzte mir alles mitten ins Gesicht es war so viel als hätte er Wochenlang nicht abgespritzt. Max war so gegen 10 Uhr mit Brötchen bei uns. Bernie kam auf mich zu und wichse meinen Schwanz, der war natürlich schon wieder richtig hart. Dann aber traf ich über das Internet einen Soldaten, der auf einem Manöver in meiner Region war. Wieder drehte er mich um, zog mir den Rest der Kleider vom Leib und begann mich am ganzen Körper zu streicheln. Sie habe nämlich mal auf ein Höschen verzichtet und mußte dann den ganzen Tag mit einem feuchten Fleck im Schritt leben. Anschließend schickte sie die Bilder gleich an Per: „Sonst denkt der noch, ich gehe heimlich fremd“. Dann links zart und rechts fest, ein oder zwei Minuten lang, bis ich seufzend die restlichen Knöpfe der Bluse öffnete, um ihn meinen Busen in voller Pracht zeigen zu können. Du bestaunst ihn und lächelt mich an und sagt nur wie schön er doch aussieht und streckst deine Zunge aus und beginnt sie sanft um die Eichel zu drehen, dabei kraulst du sorgfältig an meinem sack und dann öffnest du deinen Mund und nimmst den Schwanz so tief auf wie du kannst, mit hastigen Bewegungen saugst du an der Spitze und deine Hand wichst ihn zusätzlich noch. Komm sag dass du es so brauchst. Wegen der lüsternen Sprüche der beiden war es die junge Verkäuferin, die am meisten ins Schwitzen gekommen sei. Unter Gelächter der anderen beiden zog er sie an den Haaren zu sich und zeigte nur stumm auf seinen halbsteifen Schwanz. Sie stand an der Tafel mit der Kreide in der Hand und versuchte völlig hilflos und ohne Chance eine gerade Linie anzumalen. Ich hatte grosse Probleme, die Tür aufzuschließen und konnte an nichts anderes denken, als daran, dass ich eigentlich gar keine Kontrolle mehr hatte. Fest hatte sie ihn im Griff und wichste mal hart, mal sanft. Da sie ihre Hände nicht benutzte, genoss ich es doppelt. Das wild zerzauste Haar unterstrich ih-ren hemmungslos geilen Gesichtsausdruck. Er ritt mich immer fester und drückte dabei seine Rosette immer wieder fest zusammen. Laura will die ganze Nacht mit meinem Großvater verbringen. Ich fragte ihn wie meinst du das ? Na ja du hattest ja noch kein orgasmus, also wirst du nach oben zu deiner Frau gehen und dich neben ihrem Bett stellen und dich wichsen bis du ihr dein Samen ins Gesicht spritzt, und ich werde dich beobachten ob du es auch machst, du weißt ja sicher was los ist wenn du nicht hörst. Ich merkte nur, dass es ruhig war und sagte, ich käme jetzt ins Wasser. Dann dunkelte ich das Schlafzimmer ein wenig ab und legte ich mich auf das Bett. Nach einigen weiteren Stößen zog er seinen Schwanz aus mir heraus und machte für Peter Platz. Es war wohl offensichtlich, wie gut es mir tat, mich mit gekreuzten Beinen über den Tisch zu beugen. Sie ist 165 groß, schlank und hat fantastische schöne C-Körbchen. Ach ja sagte Anja