TV Urlaub 2

Auf unserem LCD-TV lief soeben ein Hardcore-Porno uns sie sah wie eine Frau auf einem Mann „ritt und stöhnte. . . . wir steuern darauf zu. . ich komme warne ich sie. Während ich den Moment genoss, hörte ich damit auf, an Roberts Schwanz zu lutschen. Irgendwann, nach ner Ewigkeit, so kam es mir zumindest vor, machte sie das Wasser aus. Er drückte sich an Mario, der wiederrum seine Beine spreizte, damit Mike noch besser seine geschwollenen Eier kneten konnte. Der Sex mit meiner Frau war immer echt ok, aber auch nicht außergewöhnlich. Ich hatte mich noch nie zuvor so geil gefühlt, und wie um es zu bestätigen pulsierte mein Po. Schließlich küsste ich sie und drückte sie sanft auf das Bett! Wir fingen an zu knutschen und zu fummeln! zogen uns gegenseitig aus, streichelten uns! Dann hörten wir auf! Sie stieg auf und ging, ich folgte ihr ins Badezimmer, sie stieg unter die dusche und machte das Wasser an! Komm , sagte sie und ich stieg zu ihr unter die Dusche! Das Wasser auf ihrem Körper zu sehen macht mich ganz verrückt! Sie war so süß! Wir duschten zusammen, ich streichelte sie und sie erwiederte meine Gesten, ich berührte ihre Brüste, streichelte ihre Knospen, streichelte ihr über den Bauch, bis ich ihren Venushügel erreichte! Ich schaute sie an und sie erwiederte meinen Blick mit großen Augen! Ich fuhr mit meinen Fingern zwischen ihre Beine und begann sie zu streicheln, sie fing an leicht und leise zu stöhnen und lehnte sich an die Wand, weiter unter den Wasserstrahl, sie war feucht, und wie, ich lies meinen Finger in sie gleiten und merkte wie sehr mich das erreget, sie merkte es auch, auch sie fing nun an, mich zu streicheln! Wir küssten uns lange und streichelten uns ausgiebig unter der Dusche. oder ist das nur ein schoener Traum und die rauhe Wirklichkeit ist ein Club voller unattraktiver Frauen ueber 60? Ich hab mein laengstes Hemd aus dem Koffer gezogen um meinen Dauerstaender so gut wie moeglich zu verdecken. Sie schüttelt aber den Kopf und sagt,das mit dem PC machen wir morgen. Der Grund war ein abgesprochener und mir sofort klar, als sie aus ihrem Nachkästchen die Packung Kondome holte, die ich vor zwei Tagen extra gekauft hatte. Warum, vermochte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu sagen – sie faszinierte mich einfach und ich fühlte mich zu ihr hingezogen. Wir ( alle oben genannten Personen) traffen uns an dem Bahnsteig an dem der Zug nach Aachen fuhr. “ „Psst sei still“ sagte Petra „Ich versuche herauszuhören wer das ist