Vater ist der Beste, Teil 4

Alleine durch die Massage von Angies Händen an seinem harten Kolben musste Florian schon wieder laut aufstöhnen. Es war Jennifer. Andrea: nein das glaube ich nicht. Und grinsend, mir macht das ja nichts aus, aber Andrea im Hochzeitskleid — das möchte ich sehen. Angie packte Flo’s Schwanz und dirigierte ihn gekonnt an die Rosette, ein dumpfes Stöhnen aus Tinas Kehle zeigte an, dass die fette Eichel jetzt an ihrer Rosette angesetzt war. Dann, mit einem Seufzen, hält er eine Augenbinde in der Hand. Er begriff schnell, dass ich ihm freie Hand gab, und übernahm das Kommando. Das war Marcs einziger Wunsch. Ich streichele weiter über meine Titten und mit der anderen Hand setzte ich mir das Headset auf, welches neben dem Computer liegt. Aber ich glaube, deine Berührungen und deine geile Figur haben mir längst den Verstand geraubt. . Ja, ich liebte dieses Gefühl, das diese Behandlung in mir auslöste. , ich wollte dich etwas anderes fragen. Salgote. Freundlich begrüßte er Marc. mich machte das sehr geil, ich hatte eine jogginghose an mit nichts drunter. Aber wenn ich ehrlich zu mir selbst bin: das wollte ich sowieso nicht. Seinen geilen Schwanz hätte ich jetzt gut gebrauchen können. Jetzt wechselten die beiden Kerle die Position. . Als ich gehorche und in seine Richtung gehe, wendet er sich an Herrn Marek: Und du alter Penner, Du hattest Deinen Spass, hier sind die versprochenen € 20,00. Als Andrea 16 Jahre alt wurde, wollte er seinen Geburtstag in kleinstem Kreise feiern. Jennifer knuffte Andrea lachend, nu Andrea, sei mal ein liebes Mädchen, du brauchst dich nicht zu schämen. wau, hast Du es auch noch geschafft, die Röhre für die Wasserpumpe zu legen ? Bist Du sicher das Du gestern in der Sauna warst ? Naja, ich hatte mich gestern verlaufen und bin hier gelandet. Ich hatte wohl vergessen zu sagen, dass ich seit dem Tod meiner Frau keinen mehr hochbekomme. Wer diese zwei Stellen lesen will, darf mir gerne ein Tributvideo machen,wie er auf ein Bild meiner Fotze wichst (gerne auch Frauen/Paare) :o) . Dabei reibe ich meine Fotze, die Hand durch die Beine gestreckt. Ich fuhr zu meinem Supermarkt um meine wöchentlichen Lebensmittel einzukaufen. Ich spüre wie es an meinem Körper runterläuft. Sein Schwanz ist immer noch labbrig und von Härte keine Spur, aber ich merke wie mir schon langsam ein Krampf in meinen Oberarm fährt. Diese verrückte distanzierte Beziehung hielt einige Jahre an. Ich beuge mich über die Lehne, mein Kopf halb gedreht, so das ich sehen kann was er macht. Auf einmal sprang Petra auf, mit hochrotem Kopf und zerrte Kerstin, ihre ‚Busenfreundin‘ mit nach oben, die eigentlich noch relativ lustig und versaut mitgemacht hatte, sich aber meistens dem Willen von Petra fügte und sich so etwas widerwillig mit erhob. Und heute war es soweit. aber auch gar nichts daneben laufen lassen. Bis zum Abend blieb er neben mir sitzen und umsorgte mich, legte sich erst zum Schlafen ins Nachbarbett, als es schon dunkel war, berührte mich aber nicht. Hilflos muszte ich seine Stöße hinnehmen, ja ich mußte sie sogar erwidern, da der andere fremde Kerl meine Eier fest im Griff hatte und nach hinten weg zog. Leider zog auch der andere Kerl nach jedem Stoß meine Eier weiter nach hinten, so daß mein Spielraum immer kleiner wurde. Dabei grinst Stefan von einem Ohr zum anderen. In ihren Augen glaubte ich zu lesen, dass sie es immer weiter getrieben hätte. Die Kerle betatschten meine aufgeblähten Bauch und vergaßen auch nicht, meinen Sack lang zu ziehen, was mich unweigerlich noch mehr ins Holkreuz zwang, wobei der Bauch jetzt die Erde berüherte. Aber wegen Andrea ging das zur Zeit nicht. . . So energisch war Anita noch nie an meiner Seite gewesen, sie beschützte mich, sie war sogar bereit, mit mir auszuziehen