Veronika II

Ich beginne zu beben halte mich aber zurück. Dort angekommen begrüßten wir uns erst mal und gingen rein. . Er stellte sich fast genau so ungeschickt an, wie bei all seinen sexuellen Taten. Wir setzen uns noch gemeinsam auf das Sofa, schauten uns noch eine Serie an, während Peter seinen Bruder anrief und sagte, dass er ihn bei mir abholen könnte. Geschweige denn seine Sahne zu holen. also meinem Po bekommt das diskutieren nicht, daher, ich diskutiere nicht!  In knieender Haltung beginne ich meine Titten mit Klammern zu spicken, Holzklammer für Holzklammer zieren meine Titten, ich stöhne, die Klammern zwicken meine Haut. Dabei schaute sie immer wieder zu dem Typen rauf. . Ich sah wie Tina seinen Schwanz anstarrte. Er spuckte und verschmierte das Ejakulat um meinen Schwanz. Deshalb fühlte es sich wahrscheinlich auch so geil an, als sie noch an meinem schlaffen Ding rumsog und leckte. B. Monika verspannte sich erst, als aber der andere wieder vor ihr auftauchte und ihr begierig seinen Schwanz vor den Mund hielt, kümmerte sie sich sofort um seine Latte und bearbeitete ihn mit Händen und ihrem Mund. Jennifer sagte zunächst nicht viel, sondern aß ihr Stück Pizza. Ulli wollte auch schauen und schob mich beiseite. Das war doch neu für sie. Der Zuseher bemerkt wohl dass wir ihn entdeckt haben, denn wir beide sehen rüber und unterbrechen kurz unser geiles Spiel. Diese dauern jedoch auch nicht lange und aus zärtlich wird hart. Das fand sie okay und wir fuhren dort hin. . Gleichzeitig aber den Nachttisch mit Gläser und Sektkühler ausgestattet. Mein Unterleib pochte schon verlangend. Ulli saß nun auf Klaus Schoß und ritt ihn zärtlich. Du gehst hinein, ziehst die Tür zu, jedoch nicht ganz zu. Jennifer reagierte sofort und folgte seinem Wunsch. Hart stieß Klaus seinen Riemen immer wieder bis zum Anschlag rein und beide ließen ihrem Trieb freien Lauf! Er schrie, sie schrie und dann kam es ihnen! Tanja ließ sich einfach fallen und Klaus mit ihr! Auch Ulli unterdrückte ein Stöhnen und wichste meinen Schwanz immer schneller! Und auch ich kam noch einmal. Bernd dieser Arsch jetzt steh ich hier mit knallrotem Kopf und versuche möglichst sexy mit Sonja auf die Bühne zu kommen. aber im Puff kann einem das ja auch passieren. Sie vergisst ob der Geilheit alle Schmerzen. So könnte ich in jedem Porno mitspielen. Diese meint sollen wir würfeln? Ich fasse all meinen Mut zusammen und sage gleiche Zahl also gemeinsam rein. . Gleichzeitig steigt aber auch die Geilheit, es ist ihr unerklärlich. Sie war in Sekunden sensibel und wurde zur festen Beere. Die Maske wird nun gelöst und abgestreift. Der schrecklichste Schrei entsprang Jennifers Mund. Tanja ließ nun den Rock fallen und ich muss sagen ich war sehr überrascht, von dem was ich im Dunkeln erkennen konnte. Das selbe sagte und dachte ich auch, als er mich fragte, ob er mich in meinen Po ficken dürfe. Ab und zu stösst er ihn spielerisch in ihr Loch hinein. „Das willst du doch nicht wirklich machen?“ schrie er und sah mich entsetzt an. Ich schaute durch den Schlitz des Vorhangs und sah dass Tanja bereits vor Klaus kniete und er ihr seinen Schwanz in den Mund steckte. Er beachtet es scheinbar nicht einmal und treibt sein grausames Spiel, zwischen fast Orgasmus und Enttäuschung immer weiter, 10, 20 Mal. . er griff mir unter den Hintern, hob mich etwas hoch und dann . Wenig später steht Ihr Meister auf und beginnt sich anzuziehen. Ich hatte heute im Geschäft einen sehr ruhigen Tag und so habe ich intensiv über unser Beziehung nachgedacht. . Sie griffen mich aus und ich streichelte ihre immer größer werdenden Schwänze durch die Hose. Man, wie geil war das denn. Er kommt ein paar Schritte näher und wir erkennen im fahlen Licht einen Mann um die Mitte 30. Vielleicht ist es dieser ER mit den magischen Händen? Das wird wohl noch sehr spannend . Das Mittagessen nimmt sie in der Kantine ein. „Hey, Jenn“, antwortete er ihr schwach. Ich öffnen meine Bluse ein bißchen damit meine Brüste etwas mehr zu erkennen sind. . Die beiden stießen immer wieder zu. So lege ich mich hin und die zwei warten auf uns. Wenn sie das Video zeigten und meine Eltern mich so sehen könnten, müsste ich wirklich für immer das Dorf verlassen. Auf Strümpfe hab ich verzichtet. Wow, was für ein Anblick dachte ich. . Ich raffte mich auf, um nachzusehen, wer dort war. Der unbekannter Taucher hatte die Reaktion meiner Nippel natürlich mitbekommen und fuhr mir mit einer Hand zwischen die Beine. Danke. Ich nippte am Glas und beobachtete das Geschehen. Peter konnte nicht mehr länger und schoss eine Riesenladung in mich. Habe schwitzige Füsse geleckt und aus nächster Nähe angesehen wie Michas Riesenprügel in meine Frau hämmert. Hmm das war wohl zu schnell es war wohl erstmal mit anschauen abgemacht aber die Lust hat meinen Kopf nen Sprung machen lassen. . Er nimmt sich Zeit und betrachtet in aller Ruhe ihren makellosen, nackten, speziell für ihn zur Schau gestellten Körper