Versteckte Kamera – Teil 5

“ Ich nahm die 4 Metallklammern aus der Schachtel und setzte sie über die Ringe in meinen Schamlippen. Es hatte die Nacht durch geregnet. Mike würdest du. Ich streichelte und knetete seine Eier und spielte mit den Fingern an seinem Poloch. . Damit es gleich aussieht auf beiden Seiten. “ – Ja, dann können wir uns Mal richtig austoben! sagte Rita. Ich war geil wie nie, nahm sie in den Arm und drehte sie zu mir rüber, so dass Nicks Penis aus ihrem Mund rutschte. Also reservierten wir einen gemeinsamen Tisch für´s Abendessen und machten einen kleinen Spaziergang, bei dem dann die ersten sexuellen Gespräche aufkamen. Durch die kurze Unterhaltung war mein Schwanz nur noch halbsteif und durch die für mich peinliche Situation merkte ich, daß er sich weiter zurückzog. Die brauchen wir heute noch für dich. Du kannst Sie dann auf deinem Gepäckträger festmachen. Widerwillig streckte ich meine Zunge heraus und meine Peinigerin nahm mir ungeduldig einen Großteil der Überwindung ab, indem sie ihre Ferse auf meine Zunge legte und ich merkte, dass diese genauso schweißnass war wie der Rest des Fußes, der sich glänzend über mir erhob. Nun krabbelte ich auf alles Vieren zur Wohnungstür und öffnete diese. Ich schaute ihr nach und genoß die Art, wie sie sich auf den feinen Strümpfen bewegte und die Treppe hinauflief. Sie Stieß mein Kopf weg und wies mir an, in der Küche etwas Leckeres für 2 Personen zu kochen. “ Tränen liefen mir übers Gesicht. Ihre Möse umklammerten jetzt meinen Schwanz so sehr, dass ich auch nicht mehr anders konnte, als ihr meine komplette Ladung tief hineinzuspritzen. , ich tat dies voller Ekel aber ohne Umschweife, damit ich nicht nochmals das Opfer ihrer Schikanen wurde. Nach einer fast einstündigen Pause gab es eine zweite Runde, in der Beate von Ralf und Anne von mir ausgiebig gefickt wurden und die Frauen abschließend gegenseitig unsere Schwänze leckten, bis kein Tropfen mehr übrig war. Tief bohrte er in meinen Rachen. Ihr Handy klingelte Ja ich lass dir aufmachen. Wie fielen uns um den Hals und küssten uns innig. Durfte ich sie jetzt wirklich lecken? Gespannt auf ihr nächstes Kommando wartete ich ab. Das Atmen fiel mir schwer und ich merkte wie sich mein Mageninhalt nach oben bewegte. Aber dafür gehen ihr viel zu viele Gedanken durch den Kopf. Wir schlüpften ins Bett und legten uns auf die Seite, die Gesichter einander zugewandt. So begann ich die Schwänze sauber zu lecken einen nach dem anderen. Daniela schließt ihre Beine wieder und flüstert ihm noch einmal zu: »Komm! Leck mich jetzt. Sie packte mich an den Haaren und zog mich in Richtung Böschung. kläffte sie mich an, als sie mich am Genick harsch zu ihren Füßen runterdrückte. . . . Soweit hatte ich die Quetsche noch nie zugedreht. „Jetzt mach sauber“, sagte Monique. Doch noch durfte er noch nicht ran, denn meine Schwester deutete auf ihr Fotze, was mir unmissverständlich zu verstehen gab, dass sie zuerst mit der Zunge verwöhnt werden will. . Sonja reagierte als erstes auf die mitleidige Äußerung des Mannes. . Sofort trieben mir diese Sinneseinflüsse das Blut zwischen die Beine und mein Zentrum festigte sich zu ungeahnten Dimensionen, als Patricia auflachte und meinte: Schau mal. Also die Rücktrittbremse. Mit diesen Worten entließ ich sie aus meinem Klammergriff und setzte ihre Füße wieder behutsam auf den Boden. Ein kurzer Ruck geht durch deinen Körper. Während ich meiner scheinbaren Aufgabe nachkam, die möglicherweise mein Lebenswerk werden sollte, ließ Frau Arendt von mir unbemerkt ihren Tanga herab gleiten, ich nahm es erst wahr, als sie ihren Fuß hob um das Textil endgültig beiseite zu werfen. Er ist zwar dunkelrot und dick angeschwollen, aber sehr empfindlich. Wir planten eine große Hochzeit mit allem drum und dran, Kirche, weißes Hochzeitskleid, großer Hochzeitsball und Flitterwochen, die wir allerdings aus verständlichen Gründen um zwei Jahre verschieben wollten. Nun standen beide auf, er zog sich an und beide gingen aus dem Raum und ließen mich gefesselt und mit einem noch warmen Kondom mit dem Herrlichem Geschmack meiner Herrin zurück. “ Dann steckte Sie ein Spekulum hinein und drehte es auf. Vermisst mein kleiner Fußlecker etwa meinen Geruch? Oder warum guckst du so traurig?”, sie grinste mich böse an und fuhr fort “Na dann freu’ dich auf morgen. . Meinen Mann hab ich sogar schon mal dabei gefilmt. Erste geile Bi-Versuche mit älterem Paar Beate, 43 Jahre, 1,71m groß, dunkelbraunes Haar, braune Augen, weibliche Figur, südländischer Typ und bi, und ich, 41 Jahre, 1,85m groß, Bürstenhaarschnitt, und ebenfalls bi, waren seit drei Jahren ein Paar und pflegten einen sehr offenen Umgang mit Sex. Auch Jan fotografierte von allen Seiten. . Ich wimmerte Nein. Dann gab ich sie Monique. Sie schlüpfte in ihre Holzschlappen und kam nun langsam auf mich zu. Da ich in der Mitte fuhr nahm auch keiner der Badegäste Notiz von mir. Wie konnte sie sich nur so gehen lassen? Sie hatte Sex mit einem sehr viel jüngeren, ihr nicht bekannten Mann. Monique kam auf mich zu und sagte: „Steh auf, du Schlampe! “ Als ich stand hörte ich Sonja fragen: „Wollten wir der Sau nicht die Fotze aufwärmen?“ – „Langsam, Langsam, sie soll sich kurz erholen“, entgegnete Monique. Also los. Es war gerade mal halb eins und ich hatte eigentlich noch ein paar Kundenbesuche zu machen. Scheinbar war sie eine Verkörperung dieses Stereotyps. Als wir das letzte Teil verladen hatten, fuhren wir gemeinsam zum Sammelzentrum am Ortsrand. Irgendwann stöhnte Yuki laut auf und raunte Schluss damit. Dann richtet er sich wieder auf, entlässt ihre Titten aus seinen Händen und beginnt mit seinen Fingern durch ihre Arschspalte zu streicheln