Vorsicht bei den Wetteinsätzen! oder Fremdschwänge

Er löste ihre Handschellen und gab ihr einen Stoß, der sie zu Boden warf. Julia schlief bereits sehr fest, hatte aber noch alle Klamotten an. Mit einem gewaltigen Druck schoss er ihr sein Sperma in den Darm. 12 Männer schaft nicht jede von uns . Das Kribbeln fing beim Bauchnabel an und setzte sich bis in die Zehenspitzen fort. Ist das nicht traumhaft hier? flüsterte sie in sein Ohr. Er ließ es einfach in sie laufen und lehnte sich dabei weit zurück. . com/user/Phil-91/posts/555030. Ich muss mein Bein Weit strecken und Walter drückt mir seine Nasse Nase in den Schritt und leckt mir über meine noch nasse Möse. Ich richtete mich auf und schob meinen Schwanz in ihre Möse. Dann sag ihr, was ich gesagt habe. Ihre beide Freundinnen waren natürlich dabei, aber die eine von gestern Nacht erkannte meine Mimik und ging mit der anderen voraus, während sie und ich zurück blieben. Er sah an sich selber herunter und sah das ihm Sperma an den Beinen herunterlief. Aber dazu kam es nicht mehr. Janina warf sich schützend auf ihren Bruder. Wie geil war das, meine Fantasien erfüllten sich! Herbert kniete neben uns und schaute uns zu, während er seinen Schwanz genussvoll wichste. Das Ergebnis war: Julia ist schwanger und einer unserer vier jungen türkischen Freunde hat sie zur werdenden Mutter gemacht. Dann öffnete sich die Türe und er sah seine Mutter, wo sie ihn und ihre beiden Lieblinge, die in einem BH verpackt waren dann anlächelte. Ich schlüpfe in meinen engen schwarzen Rock, ziehe mir ein schwarzes Top über, schnappe mir meine Sneakers und gehe wieder nach unten in die Küche. Meine Gedanken fahren Achterbahn. Leider drängte jetzt die Zeit ein wenig, mussten wir doch an die Jungs denken, die schon bald wieder in unsere Obhut zurück kamen. Und er soll in ihr Gesicht spritzen. Sabrina flüstert entspann dich, es ist okay. Für Natascha war es einerseits eine Erlösung, da sein Schwanz nicht schmerzte wie seine Faust, aber andererseits war es jetzt geschehen. „Klar“ sagte ich und wir gingen langsam zur nächsten Düne. Aber dass sie sich ohne Kondom hatte ficken lassen obwohl sie keine Pille nahm, machte mich nachdenklich. . Eine Zeit lang saßen wir noch zusammen, dann machte ich mich bereit, den Heimweg anzutreten, hatte ich doch Frau und Kinder jetzt lange genug allein gelassen. Ich war so scharf das ich ift meine Socken ablutschte um den Schweiß zu schmecken das machte mich nur noch wilder und oft war es so das ich kaum zeit für was anderes hatte und nur am wichsen war. Sein jetzt halbschlaffer Schwanz war auf ihr Gesicht gerichtet. . Ich wollte sie riechen und schmecken ich nahm sie mir und steckte meine Nase in die geilen nassen Söckchen. Er zog meine Socken aus und hielt sie sich unter die Nase und dann nahm ersie in den Mund, Ich wichste seinen Schwanz weiter und ich merkte das es gkeich soweit sein würde und er seine Ladung verspritzen würde. Und er soll in ihr Gesicht spritzen. „Na , hat das deine Ex, die Kerstin bei Dir auch schon gemacht“, flüsterte sie im verruchten Ton und wichste ihn was das zeug hielt. Er quält sich elegant wie ein Elefant hoch und geht mit einem Handtuch vor dem Schritt Richtung Schwimmbecken. Langsam drückte er seinen Penis in ihre Vagina. Außerdem hatte Lisa schulterlange blonde Haare, die sie meist zu einem Pferdeschwanz gebunden trug. Das blöde Luder wollte einfach nicht lutschen. Langsam zog er seinen Schwanz wieder raus, um ihn dann wieder ganz tief rein zu schieben und wiederholte diesen Vorgang bei steigendem Tempo und seine Mutter unter ihm,stöhnte sehr genüsslich und schaute ihren Sohn mit einem tiefen Blick an