02 – Zwischen den Tagen 2.

Die Clubschlampen warten schon auf euch!“ grinste meine Sohn breit. Dann führte uns Kornelia an den Rand der Lichtung, einige Schritte in den Tannenwald. Es gefiel mir und ich fand meine Chefin ja wirklich sehr heiß. Ich spuckte auf Lisas Rosette und drang mit meinem von ihrem Lustsaft gut angefeuchteten Schwanz in sie ein. Wir spielten öfter verstecken . “ Hilde wehrte sich gegen Hans um nicht an den Ameisenhügel geführt zu werden, hatte aber die Rechnung ohne Ben gemacht. “ „Und die jungen Herren?“ fragte Pulika. Dazu spreizte sie die Beine ein wenig auseinander und bat mich dort zwischen ihnen hinzuknien. Sie schlugen Pfähle in den Waldboden, dass diese ein Rechteck bildeten. Dann stieß er mir seinen harten Schwanz, der nun wesentlich leichter rein ging als noch am Vorabend, immer tiefer in meinen After und fickte mich anal, bis er schließlich in mir abspritzte. Pulika beugte sich zu ihr und streichelte ihr übers Haar. „Neeeiiiiiinnn!!! Ihr Schweine!!“ kreischte sie und starrte zur Erde vor der großen Tanne. “ Gertrud genoss es in vollen Zügen. Ich konnte nicht mehr lange rauszögern, bald würde ich ihr meine ganze Sahne in ihr Arschloch spritzen. „Jaaaa, jaaa, so ist es gut, Schön machst du das. Mit einem tierischen Laut rotzte er mir seine Klötenmilch in den Rachen, dass ich dachte ich würde an der Menge des milchig-schleimigen Ejakulats ersticken. Meine Frau kam und wir taten so als wäre nichts gewesen. Die jungen Burschen, die meine Ficklöcher bedienten geilten sich am Anblick der lüsternen Adeligen auf. Wieder und wieder leckte ich ihre Fotze. Ich ließ mich also von unserem Butler vor den Augen der Dienerschaft in meine rote Votze ficken und besamen. Er hielt ihr das zweite Etui geöffnet entgegen. So stand ich da bis ich ein Geräusch hörte. Er wichste seinen leicht an und hielt ihn meiner Frau vor den Mund. Dann drang ich in ihren engen Arsch ein und sie schrie schon richtig, weil meine Stöße so heftig und tief waren. Alle Augen folgten ihrem Blick und erst jetzt sah ich was sich vor ihr auf dem Boden befand. Der Baggersee ist im Privatbesitz von Theos Eltern. Ich weiß zwar auch nicht wie ich das gemacht habe, denn wirklich konzentriert war ich nicht. „Wir haben eine alte Hurenschlampe hier, die bestimmt noch auf eure schwarzen Pimmel scharf ist!“ bellten die Kerle und die beiden Neger kamen näher. Und siehe da, sie kommt soeben an der Stelle an, wo der Teer aufhört, und der Schotter beginnt. Sie massierte meinen Kitzler so geil, dass ich vor Verlangen fast zerfloss. Obwohl ich noch sehr erregt war zog ich mich dann schnell an, weil ich nicht erwischt werden wollte. Anschließend werden wir gemeinsam essen und uns unterhalten über deine neue Stellung hier im Hause. Ich verließ, leise wie ich gekommen war, das Zimmer und ging lauten Schrittes zur meiner Kammer, so dass die beiden Mädchen mich hören mussten. Sie spreizte ihre Beine immer weiter und ihr Mini rutschte höher und gab ihren faltigen Unterleib frei. Nachdem mich alle drei gefickt hatten ließen sie mich so stehen und meinten sie würden sich erst mal im Wasser abkühlen gehen und dann wieder kommen. „Ja, Wilhelm, so wie dieser schwarze Kampfficker wirst du es mir nie besorgen können, ich laufe vor Wollust aus, mein Votzensaft verschmiert mir die Oberschenkel. Ihre kalten Arschbacken wälzten sich über meine Augenhöhlen und über Stirn hinweg. Sie nahmen mich in den Arm und küssten mich. Das schützte mich in gewisser Weise. Ja ich war schon ein wenig stolz. In dieser Position konnte ich nun ihre voll ausgestreckte Breitseite bewundern. Mit der anderen Hand hatte er inzwischen mein Handgelenk gepackt und zog mich wieder hinter sich her zur Theke, während ich mit einer Hand, so gut es ging, versuchte mein Top wieder über meine Brüste zu ziehen, was mir eher schlecht als recht gelang… Dort angekommen wedelte er wieder mit meinem String bei den verbliebenen Jungs und bestellte uns etwas zu trinken, ohne jedoch mein Handgelenk los zu lassen. . “ Natürlich fühlte ich mich tatsächlich wie ein großartiger Held und Eroberer einer einsamen und von Liebe unerfüllten Frau. . Hab ihn weggezogen und bin verschwunden. Die anderen wären schon weg und wir müssten nun hinterher. Als ich ihren Nippel etwas fester drückte, hatte auch Lisa ihren ersten Orgasmus, warm liefen mir ihre Säfte am Arm herab. willst was geiles von meiner Cousine lesen? Vor vielen Jahren, wir waren noch jung, besuchte ich einmal meine Cousine im Süden Deustchlands. Aaaaaahh, du Huuuure. Rolfs Latte sprang in die Luft, als wollte sie abheben. Sein lauwarmes milchiges klebriges Sperma schoss aus seiner Schwanzröhre gegen meine Mandeln, staute sich hier und füllte meinen Mund mit einer Lache des köstlichen Männerschleims. . Denn mir schoss mein ganzer Muschisaft aus meinem engen Fick Loch. Ihre Oberschenkel bedeckten meine Wangen und direkt vor meiner Kinnspitze offenbarte sich ihre behaarte Liebesgrotte. Einige Sekunden später schoss es aus Rolf hervor, es sah aus wie ein Spermafeuerwerk, Katja bekam einiges in ihre Haare und Gesicht, Rolf jaulte laut auf, ich glaube solch einen Orgasmus hatte er noch nicht erlebt. Der Sohn war schon wieder geil. „Neeeiiiiiinnn!!! Ihr Schweine!!“ kreischte sie und starrte zur Erde vor der großen Tanne. Ich erwiderte Lisas Frage: „Du hast verloren, ich erkläre Sippenhaftung, zur Strafe musst Du mich verwöhnen und Rolf muss sich so lange um Katja kümmern. Aber ich ließ mich nicht abbringen, schließlich hatte sie ja darum gebeten richtig geilen Hardcore Sex von mir zu bekommen. Langsam und vorsichtig erhebt sie sich und steht nun erwartungsvoll vor mir. Ganz langsam und sehr behutsam, fast schon wie in Zeitlupe rollte sich ihr großer Arsch über mein Gesicht