1.2 Die verkaufte Braut – Teil 2: Das Profil

Dann sank er neben mich aufs Sofa. Während ich esse, wirst du natürlich permanent anwesend sein und bereit stehen, um mich zu bedienen. Die Woche bis Freitag sah ähnlich aus. Er saß mit Zephir und Orestes gemeinsam um den Tisch und so wie ich erkennen konnte waren sie in ein Gespräch versunken. „Warte, Helga,“ sagte er sich grimmig und voller Geilheit, „wir werden ja sehen, wie ernsthaft dein Brief gemeint ist. . Ich änderte auch meinen Lippenstift, damit er besser zum Kleid passte und als ich mich im Spiegel sah, konnte auch ich ganz kurz mein Aussehen genießen. . Die Vorstellung, meine Partnerin wird gleichzeitig von drei Männern beglückt, machte mich unwahrscheinlich geil, zumindest schmerzte es entsprechend in meinem Schwanzgefängnis. Ich verabschiedete mich von beiden und begann meinen Aufstieg zum Parthenon. “ „Damianos habe ich jemals von dir verlangt das du deiner Verantwortung nicht nachkommst? Ich habe niemals von dir etwas verlangt und das werde ich auch niemals tun. Dann kamen die Vorhänge in die Waschmaschine und ich putzte die Fenster. . Sie sagt mir noch nicht mal ihr Name. Weder konnte noch wollte ich dies mit den dreien gerade besprechen oder darüber diskutieren. Bernd stand noch immer hinter mir und filmte, wie sie sein Schwanz immer wieder in meine Fotze bohrt. „Komm, fick mich“, sagte ich. Es war auf jeden Fall eine solche Menge an Sperma, dass sie augenblicklich wieder daran denken musste, durch Stefan schwanger zu werden. Und jetzt gute Nacht , waren die letzten Worte, die Louisa an diesem Abend mit mir sprach. Ich sage wenn ich es ständig immer wieder sagte, schrie oder was auch immer dann kann es nicht falsch gewesen sein. Sie sagt mir noch nicht mal ihr Name. Willig hob sie ihr Becken an und stöhnte: Nimm nich von hinten, so hab ichs am liebsten. Mir wurde erzählt das ich nahezu mit jedem der Männer angestoßen hatte und sofern das Gespräch interessant war sogar mehrmals. Ich stützte mich auf seine Oberschenkel auf, und streckte meinen Po neckisch heraus. Stefan ließ den Kochlöffel sanft über den nackten Körper seiner Professorin streichen, begann bei den Schultern, zog ihn über den Rücken, über die Hüften und die Schenkel hinab. Die Erregung, sich vollständig einem anderen zu unterwerfen, noch dazu einem Jungen, der ihr Student war und der noch nicht einmal halb so alt war wie sie. Sie muss erstmal fragen wass ihr Freund ihr raten woll. Das Universum explodierte, ich muß wohl geschrien haben als die Soße aus mir herausschoß und sie alles auf ihrem Gesicht verteilte. Aus dem Nebenzimmer traten Helen und zwei weitere Freundinnen mit einer Flasche Sekt und fünf Gläsern. Diese Welt war eine Welt der Schmarotzer. Tut mir Leid. Er war beschnitten. In wahrer Freude auf ein schickes Essen musste ich ihm gleich um den Hals fallen und ihn abknutschen (ja – ich mache das auch noch nach knapp 15 Jahren Beziehung). JA! JA! Mach mich richtig fertig! Gibs mir, gib mir ALLES ! Und zum Schluß werd ich dir meine Sahne noch ins Gesicht spritzen. Langsam bewegte ich mein Becken nach hinten und spürte, wie erst die dicke Eichel und dann der Rest des Schwanzes in mir verschwand. Auf den nachhause Weg, habe ich mich noch gewundert warum mich alle so anglotzen, zu hause angekommen habe ich dann auch festgestellt warum, einen Blick in den Spiegel offenbarte, ich hatte da noch wenn auch mit Sperma verwischt und auch fast nicht mehr lesbar Slut auf meiner Stirn stehen, egal, am Ende hatte ich ein mehr als Befriedigendes Wochenende. Ich finde, es ist ein weiterer Schritt in unserer Beziehung. Mit meiner Zunge fuhr ich nun mehrmals von der Hacke außen bis zur Spitze entlang. Seine Fingerkuppel war sanft, so wundervoll sanft und sehr zärtlich, wie ich fand. . Da ich im Haus alles abgearbeitet hatte, war nun der Garten dran. Nähe das war es jetzt was ich suchte und die wollte ich mir nun holen. “ Aber Stefan war unerbittlich, er war nicht wieder zu erkennen, er kannte sich selbst nicht mehr. Nach ein paar Augenblicken war zum Glück der Geschmack weg und das Lecken ging viel entspannter. Begib dich nach Delphi wie dir geheißen wurde und höre die Worte des Apollon und bedenke dass er dir den Willen der Götter verkündet. Dass ich auf meine Sprache achtete und ein Tablett zum Bedienen benutzte, waren noch Kleinigkeiten. “ „Nun lass dir dies eine sagen, wir sind alle einzigartig und wenn wir lieben das entscheidet nicht unser Kopf sondern unser Herz. Dort stellte ich mich an den Platz, von dem ich dachte, dass Louisa ihn vorhin gemeint hatte. Schade, denn es hätte bestimmt nochmals für eine zweite Runde gereicht. Es gab einen Kurztrip nach München . Ich hatte keine Ahnung wie lange ich eingeschlafen war doch es graute bereits der Morgen