4.T. Bi Sex nach Heirat,neue Erlebnisse

. Aber da mein kleines Schwarzes nicht so eng geschnitten ist, wie z. Das blieb bei ihm auch nicht ohne Folgen den er hatte nur eine Shorts an die ein wenig zu eng war. Ein weiterer Vorteil war, dass sie nicht gleich zu schon zu Beginn des Abends ihren Erguss über mich drüberließen. Und die schöne junge Frau mit ihren beiden attraktiven Liebhabern hat jedes Mal ein erregtes Getuschel und Gemurmel im Frühstücksraum oder am Swimmingpool des Hotels ausgelöst. Tina hatte es nie für Möglich gehalten, aber immer wieder entdeckt sie jemanden der sie zu beobachten scheint. Weil meine eigene Fotze sich im Orgasmus immer wieder lustvoll zusammen krampfte, spürte ich zwar den Samenerguss meines Lovers diesmal nicht, aber er stöhnte jetzt so laut und packte mich dabei so fest an meinen Pobacken, dass ich ganz genau wusste, dass es ihm zusammen mit mir kam. . Es dauerte nur Sekunden und plötzlich schoss ein gewaltiger Wasserstrahl aus dem Arschloch der jungen Frau und spritzte mehrere Meter in meine Richtung. – Meike, wirklich, lass mich erst. Als ich völlig wehrlos auf dem Bett festgezurrt war, zog Mager sich ebenfalls aus. Als ich abends nach Hause in unsere einsame Wohnung kam, mein Mann war ja in Berlin, habe ich mir erst mal ein Bad eingelassen. Als krönenden Abschluss erhält sie ein Kopfgeschirr mit aufpumpbaren Knebel, den ich so stark aufpumpe, dass sich ihre Wangen über die Riemen des Geschirrs wölben. Während ich das dachte, fing ich auch schon an, die seltsame Situation ein bisschen zu genießen. Keine Angst, wir werden dich zu nichts zwingen, was du nicht wirklich selbst willst. . Und als ich auch bei diesen beiden die Hodenbälle restlos und endgültig mit Mund, Möse und Anus ausgesaugt und restlos geleert hatte und ihre schlaffen nassen Schwänze trotz aller Bemühungen nicht mehr steif wurden, nahm ich wie durch einen Schleier wahr, dass meine Kollegen ihre Kleider zusammensuchten, sich ganz oder teilweise notdürftig anzogen und sich dann einer nach dem anderen in ihre benachbarten Zimmer trollten. , du weißt schon wohin. herum auf, fangen an, ihre großen Schwänze zu wichsen. Sie genießt sie schnellen Drehungen beim Cha-Cha-Cha und ich sehe an der Reaktion der Gäste in der Nähe, dass so mancher Blick zu meiner hübschen Frau geht, wenn ihr Rock besonders hoch fliegt. Ich feure ihn jetzt noch mit Worten an: „Komm mein großer Ficker lecke meine geile Fotze richtig aus und knete meine Titten. So fertig! Jetzt suchen wir Dir was zum anziehen. Ich bewunderte dabei das Spiel von Licht und Schatten auf ihrem Haar ebenso wie das lustvolle Arbeiten ihres unermüdlichen, gewandten Gazellen-Körpers, und gab ihr zur Anfeuerung immer wieder ein paar kleine Klapse auf den Po. „Ich explodiere gleich, aaaaaaahhhhhh!“, schrie sie auf. Tina kommt sich ein wenig albern vor als sie immer wieder den Flur auf und ab stolziert, jedes Mal wenn es in die andere Richtung gehen soll gerät sie etwas ins Wanken. Und plötzlich über kam es sie. Du brauchst jetzt mal eine gehörige Strafe für deine Bosheiten! Ich drücke dir unsanft die Knie auseinander, deine Scham ist jetzt in einer Höhe mit meinem Unterleib. . Dann half mein Mann mir, den steifen Riemen unseres Lovers wieder in meinem Poloch zu versenken. Mein Körper reagierte sofort. Weil es ein sehr warmer Abend war, trug ich ein sommerlich leichtes dunkelblaues Hängerkleid, zwar kurz, aber noch lange kein Mini – und darunter einen kleinen schwarzen Stringtanga. Nicht nur der Azubi Steffen hatte mich dort schon genommen, auch mit meinem Mann hatte ich es hier schon einige Male getrieben. Er geriet wieder ins Stottern. Lauthals schrie Theresa auf als er bis zum Schaft in ihr angekommen war, doch ihre Hilfeschreie wurden noch lauter als er anfing sie mit harten Stößen zu ficken. Sie genießt das Gewicht des harten Männerkörpers auf dem ihren. Und wenn ich mich richtig erinnere, hast du sogar absichtlich noch die Beine gespreizt, damit er dir besser in den feuchten Schlitz starren konnte! Ja, da hatte er leider recht. Er trat wie die anderen sofort von ihr zurück und verließ das Zimmer. B. Moment! Als du ihm die SMS geschickt hast, dass muss gewesen sein, bevor ich überhaupt irgendwas von wegen Ficken gesagt hatte. Lass dich von Andreas benutzen ganz, wie der das will — und ich greife dort ins Spiel ein, wo es mir Spaß macht. . Ich zog es vorsichtshalber vor, einfach ganz passiv zu bleiben. “ antwortete er lachend und öffnete seine Hose. Und auch an diesem Abend war es so, daß die Männer viel früher schlapp machten als ich. Kurz darauf stand Natascha vor mir, die mir in bestimmendem Ton: „Steh auf und komm mit, wir haben Arbeit!“ entgegnete. Und nun konnte sie zum ersten Mal ihre Lust in vollen Zügen her raus schreien. “ stellte Reiner fest. Wie bitte?! Mein Blick war wohl sehr skeptisch, denn Kitty tat getroffen. Dann gehst du ins wohnzimmer und wartest auf allen vieren auf mich. Ich drehte mich um und sah in einfach fragend an. Sie kann sich selber mit gespreizten Beinen auf dem Bett liegen sehen. Hätte ich jetzt etwa ehrlich sagen sollen, dass ich es zur Not auch mit mehr als zwei Schwänzen auf einmal aufnehmen konnte? Andreas zog sich aus mir zurück und legte sich auf den Rücken. Sie hat bei ihrer Kollegin übernachtet. Und wie kommt er dann zu einem Job als Pornofilmer? Oh, er war früher selber mal vor der Kamera aktiv! Bei dem Gedanken daran schien Jaqueline fast sichtbar zu erschauern. Ich blickte jetzt neugierig hinter mich und stellte entsetzt fest, dass Mark ernsthaft Anstalten machte, mit seinem pulsierenden steifen Pfahl mein kleines hinteres Loch aufzubohren. Ich glaube, ich habe schon erzählt, dass ich nur dann ohne Höschen unterm Rock gehe, wenn ich das für mich auch so passend finde. Wir finden schon was. Nick würde gerne dich haben – ich denke mal, Cassandra hatte was damit zu tun, dass er so zielstrebig dich ausgesucht hat. Ich schreie es heraus, will es noch lauter schreien, dass er mich ficken soll, mich aufspießen soll und dass ich endlich meinen Orgasmus will, als sich ein weiterer Schwanz an meinen offenstehenden Mund drängt, sich in ihn schiebt und meine Schreie erstickt. Theresa sah geschockt was mit ihren Kameradinnen rechts und links von ihr gerade passierte. Mir fehlt im Bett überhaupt gar nichts. Es war jedenfalls mein Mann, der den Vorschlag machte: „Wie wäre es mit einem Schluck eiskalten Prosecco im Wohnzimmer? „Da sage ich sicher nicht nein. Ich ging vor ihm in die Knie und nahm seinen Riemen in den Mund. Ich verzichte auf den Wein und verliere mich etwas in der Menge um die beiden zu beobachten. Auch ihre Begrüßung fiel freundschaftlich-vertraut, aber sehr höflich aus. Mein Gott, du Weichei! , stieß sie schließlich hervor, Gefühle offenbaren – was für´n Wischiwaschi-Scheiß ist das denn?! Du bist ein geiler Stecher, und sie ist ein rolliges kleines Kätzchen, das sich für viel zu wichtig nimmt. . Ich platziere meine heiße Muschi direkt über seinem Stab, der noch schön steif ist und setzte mich langsam. „OK, du kleine Schwanzhure. Ich musste mir selbst eingestehen, dass mich diese Phantasie mehr als antörnte. „Ja worüber denn? fragte ich scheinbar begriffsstutzig, obwohl ich mir ganz gut denken konnte, was ihm auf der Seele brannte und worüber er mit mir reden wollte. . In der Hoteldisco gab ich mich als die hemmungslose Schlampe, die ich ja auch war und das ganz selbstverständlich immer mit kurzem Minikleid ohne Höschen drunter. Ehe ich mich versah, hatte Mager mich mit vier Lederriemen an die Pfosten des breiten Hotelbettes gefesselt, so dass meine Arme und Beine weit gespreizt waren. Der Salat schmeckt herrlich, der laue Abend lädt zum Genießen ein. Mein Mann nahm mich ganz einfach liebevoll in den Arm, küsste mich zärtlich und flüsterte: „Ich liebe dich wirklich über alles, Manuela. Nach ca. . Er schob seinen wieder hart gewordenen Prügel ohne Schwierigkeiten in meine vom Saft seines Vorgängers gut geschmiertes Hintertürchen und erneut hatte ich zwei harte männliche Knüppel ganz tief in mir