Allein zu Hause (Part XIII d)

So absurd dies klingt, so logisch ist es für mich. Oben angekommen zeigte mir Heinz die Tür zu einem Raum, in den Männer nackt hineingingen. Langsam begann ich zu stöhnen. Aber sie presste nicht fest genug und beim gleichzeitigen Anblick des Arschlochs der Familienmutter stimulierte sie mich damit nur noch mehr. Wir waren uns einig, uns das nicht länger anhören zu wollen und Heike lud Stephanie ein, bei uns zu schlafen. Bitte verzeiht meine emotionale Schreibweise, ich bekomme immer noch einen Hals wenn ich daran denke, aber es hat etwas sehr schönes. Und – mich. Sie streichelte ich gleich und wuschelte ihm durchs Fell. Ich nahm die Sonenncreme aus der Tasche um meinen Schwanz auch noch einzucremen. Dann ließen wir uns noch etwas Zeit bevor wir auf die Terrasse gingen. Wie aus dem nichts. Das war soooooooooo geil, und was er noch alles mit mir machte, Hammer. Mir war etwas mulmig zumute, denn Fieber misst man bekanntlich im Hintern. Ich schaute zu ihm auf und sah daß er wie früher schon mit seinem leichten Lächeln auf mich herabsah und mich dabei beobachtete wie ich seinen Schwanz mit meinem Mund verwöhnte. Ich nahm ihr die Augenbinde ab und sie musste sich zusammenreißen um vor Schreck nicht aufzuschreien. Ja, ich bin nass. Nachdem ich ausgiebig seinen Schwanz gekostet hatte – wobei ich darauf achtete daß er nicht kam – sagte ich zu ihm: Komm, steck ihn jetzt ´rein . Fickt mich, verdammt, warum versteht mich niemand. Abgetrocknet und wieder erwärmt ließ sich auch mein Penis wieder sehen und wurde wieder größer. Er lächelte mich an: „Bis nächste Woche dann. Am Ton Ihrer Stimme hörte ich aber auch, dass Sie gerade sauer war weil Sie sich für mich schämen mußte. Sofort sah Sie zu mir um sich zu vergewissern, dass ich eine Hose anhatte und war sichtlich erleichtert als sie die bunten Farben meiner Badehose wahrnahm. Sie lag mit weit geöffnetem Schritt da und ließ den jungen gewähren. Er benutzt mich. Mit den Händen fasste er mir an die Kniekehlen, drückte die Beine auseinander und schob mir ohne Vorwand und ohne Gummi seinen dicken Schwanz in meine nasse Arschfotze. Ein leises, lustvolles Stöhnen entringt sich seiner Kehle. Ich zog meinen Mini und den Body aus. Sie war in ihrem Element. Klaus stand auf und machte ein paar Fotos von mir. Würden wir nicht brauchen. Du hast Herr Kroll wirklich sehr gut Bedient Petra. Die junge Frau trägt einen Minirock und halterlose Strümpfe, jedoch keinen Slip. Der Knebel meinen Mund verlässt. Schliesslich beugte er sich herab und schloß seine Lippen um meinen Schwanz. “, meinte er, als er soweit war. Ich hätte am liebsten sofort alles in Ihren Mund gespritzt, aber ich wollte nicht dass dieser Traum endet. Und endlich konnten wir in einem kleinen Dorf im Süden der Insel unseren Urlaub verbringen. Beat kniete hinter Ihr und sein Blick fixierte Heikes Hintern, den er jetzt schon viel zu lange eincremte. Zunächst saßen wir nebeneinander auf dem Sofa tranken Bier und schauten weiter den Porno. Wir änderten nun ständig die Positionen und ich achtete penibel daraus dass Heike nicht zu kurz kam. Dieser Zustand macht mich rasend vor Geilheit, ich liebe das Gefühl einfach nur benutzt zu werden, einfach nur die niedrigen Instinkte der Männer zu befriedigen. Stephanie stand Ihr gegenüber und zog gerade wieder ein Oberteil aus, während Beat neben Ihr auf dem Bett saß und in den Fernseher schaute. Sie war in ihrem Element. Ich stellte mich schlafend. Ja, all das ist real. Ihr Busen wippte bei jeder Bewegung, Ihre frisch rasierte Pussy offenbarte zwei schöne große Schamlippen an deren Beginn ganz eindeutig der Kitzler zu sehen war. Dabei umfasste er mich um meine Hüfte und hob mich auf seinen Schreibtisch. Dann merkte ich daß er kommen wollte, und er begann mich mit schnelleren Stößen zu nehmen. Sehr lang und dick steht er kerzengerade im 90°-Winkel von seinem Bauch ab; mit dicken Adern versehen und dann diese unglaublich dicke Eichel unter seiner engen Vorhaut. Zentimeter für Zentimeter. Heike stieg langsam ins Wasser. Alter: 19 Familienstand: ledig Kinder: 1 Körbchengröße: c-d Taillenumfang: 95 Bauchumfang: 66 Oberschenkelumfang: Schuhgröße: 38-39 Kopf Haarfarbe: Braun Kopf Haarlänge: lang Schamhaar Farbe: keine Schamhaar länge:keine Augenfarbe: Braun Größe: 1. auf einer Leiter stand und so über die Hecke hinweg Judith beobachtete, die sich immer noch schwitzend in der Sonne aalte. Nur für den Augenblick. Um dann so unerwartet und plötzlich wieder zu verschwinden. So sehr ich es auch versuchte, ich konnte nichts erkennen. Ich sagte: „Sorry, Jungs, ich brauch mal ne Pause!“ „Nichts da, weiter geht’s“ sagte der 2-Meter-Mann: „du wirst jetzt weiter durchgefickt“. Nachdem ich ausgiebig seinen Schwanz gekostet hatte – wobei ich darauf achtete daß er nicht kam – sagte ich zu ihm: Komm, steck ihn jetzt ´rein . Nippel, in die sich vor einigen Minuten kleine scharfe Zähne bohrten als wollten sie meine Knospen niemals wieder loslassen. Der Moment, an dem meine Zunge auf Stephanies Schamlippen trifft