Angel 3 – Im Club

Bedingt durch den Knebel konnte sie nur recht undeutlich reden und grunzte mehr als das man sie hätte verstehen können. Mich machte das irgendwie richtig geil. Sicher dachte er sich nichts dabei, weil ich üblicherweise immer vor ihm drin war. Grund genug, ihn mal noch zu einem Gläschen Wein zu bitten. Ich holte meinen Penis raus und fing an zu pinkeln. Wie bei den Zigaretten gelang es mir. Weit über 100 Typen hatte Sarah gefickt und es verging kaum ein Tag, an dem sie nicht Spermaverschmiert zu Jonas kam. Machen Sie sich keine Hoffnungen, ich bin meistens hier abends! Das zweite Glas wird ihr vor der Nase gestellt und ich schenke gleich ein. Ich selbst hatte mir eine kleine Pornosammlung auf meinen Rechner gezogen und wichste seid meine Frau gestorben war immer mal wieder. Ich stelle das Koffer neben der Treppe und geh mit der Tasche hinauf. Eines Abends kam etwas Interessantes im Fernsehen. Ich fragte sie dann auch. Das gemeinsame Bad war für ihn kein Problem. Mein Bruder rammte seinen Schwanz noch zwei- dreimal kräftig in mich und besamte meine Pussy erneut. Sie zog sich wieder an und sagte mir das ich nun gehen sollte da ihr Mann gleich in Garage kommen würde. Der Gummischwanz füllte C“O“alas Arsch völlig aus und brachte sie schnell an den Rand eines Orgasmus. Seine Hand lag immer noch auf meiner Pobacke, nun erst zog er sie weg. Geil! , sagte Andy und sah zu wie mein Schwanz seine Ladung verspritzte. Drinnen sah es bald aus, als wollte er noch zu einer zweiten Runde ansetzen. Die Neugierde war enorm. Ich lächle sie an: Leider nein. Nichts davon ist wirklich passiert. Sie greift zögerlich. Und als er nickte flüsterte sie ein Ja. Mit einem kleinen Schrei von mir, zog sich meine Bauchdecke zusammen und wurde hart. Das hat meiner Frau wohl nicht gereicht. Er war ein herrlicher Fuss, zierlich und ausgesprochen niedlich. . Ich selbst hatte mir eine kleine Pornosammlung auf meinen Rechner gezogen und wichste seid meine Frau gestorben war immer mal wieder. Die Drei standen nicht nur herum, sondern schienen sich miteinander zu unterhalten. Ein paar Wochen später gab es ein ganz anders Erlebnis. Erst jetzt wurde mir bewusst, wenn ich sie sehen konnte, konnte es anders herum genauso sein. Hans ließ von ihr ab und holte etwas aus seiner Tasche, kleine klammern aus Metall und befestigte sie an Jana. Die Gemälde zeigten alle irgendwelche Porträts mir unbekannter Personen. Es war vollkommen still und ich hätte nicht sagen können, dass überhaupt ein Geräusch erklang. Eva lag unter C“O“ala und bekam die haarlose und ziemlich belastbare Möse hart gefickt. Ab heute bist du dann Nicole. Allerdings kam es nur schwach zum Vorscheinen. Als ich das sah, musste ich grinsen. Er hatte wieder nur die Boxershorts an und ich sah die mächtige Beule darin. ich werde zwar nicht mehr schlafen können. Es war möglich kleine Wichsbewegungen am Kitzler zu machen, soweit stand dieser vor. Ich begann meine Tochter zu lecken und merkte bald wie feucht sie wurde. Ich glaubte genug zu können, um zumindest vieles Verstehen zu können. Ich zog sie aber an den Haaren hoch und griff sie mit einem Griff unters Kinn, mich anzusehen. Ich tat es ihm nach. FORTSETZUNG __________________________________________________________________________________________________________________ Augenblicklich und laut stöhnend kam C“O“ala unter unkontrolliertem Zucken und bockte Evas Umschnalldildo bittend entgegen. Das muss mein Back wohl als Aufforderung verstanden haben. Das Band war nicht mehr das neuste gewesen, genauso waren sowohl der Aufnahme- als auch der Abspielkopf verschmutzt. Eva bekam den nicht gerade kleinen Umschnalldildo umgelegt und musste sich hinter C“O“ala knien. Und ich liebte es ihren Arsch so richtig zu missbrauchen. Ja muss nur kurz auf Klo! , erwiderte ich. Ich sagte ihr, na jetzt reicht es mich mal in den Arm zu nehmen, ist günstiger und angenehmer. Sie wusste was sie getan hatte und war schuldbewusst, deshalb tat sie alles was ich wollte. Ich hatte darauf bestanden, dass C“O“ala jetzt und hier ausschließlich mit der Hand geschlagen dürfte, das allerdings uneingeschränkt und überall. Sie wurde mir als seine Ehesklavin Eva vorgestellt. Sie wollte wissen was es ist und ich gab den Männern ein Zeichen das sie anfangen konnten. Ich bestell gleich eine Flasche. Als ich bejahte, schlug er vor sich noch mal kurz mit mir zu treffen. Sie stand auf, zog ihre Latzhose ganz aus und steifte sich den Slip ab. Ich schleppte mich dorthin und zog mich soweit an, wie es möglich war. Kühl fühlte sie sich an meinem Rücken an und ich blieb wie erschlagen sitzen. Du spürst wie mein Glied sich an deinen flachen Bauch reibt und die ersten Liebestropfen sich auf deinem Bauch verteilen und ihren Duft abgeben