Anne und ihre Familie. Teil 6.

. . Sogar abgespritzt hat er vor ihr und auf sie. Sara konnte man zwar mit 1,55 m und 45 kg Gewicht nicht gerade als Bohnenstange bezeichnen, dafür war sie wohlproportioniert — an den richtigen Stellen: Ihr Po war rund und fest und auch Saras Titten konnte sich sehen lassen: Für den zierlichen Körperbau fast zu groß (70 D), standen die Brüste stolz leicht nach außen geschwungen und mit geilen, fast immer steifen leicht nach oben weisenden Nippeln. „Ja klar, aber nicht das du mich anschaust, ich bin nackt. Er lobte sie in höchsten Tönen und sagte: Dann musst du mir einen wunderschönen Spalt aus den Prachtexemplaren drücken. Er räusperte sich: „Als Lehrer in der Schule würde ich jetzt nachsitzen anordnen. . Jetzt musst du aber das Eisen weiter schmieden. . Daraufhin fasste ihr Vater sie an den Nippeln und steuerte so ihre Auf- und Abbewegungen. Als er merkte, dass Sylvia wieder stark erregt war, unterbrach er sein Spiel „Ich habe noch ganz dringend etwas zu erledigen „Ist es etwas, wobei ich dir helfen kann? fragte ihn Sylvia. Ihr Vater war durch diese offene Aussage seiner Tochter so überrascht, dass er zuerst sprachlos war. . . Ich schlafe am besten wenigstens eine Nacht darüber» Am Abend saß sie ihm Wohnzimmer beim Fernsehen als ihr Vater das Zimmer betrat. Wie lange war es her, dass mein Mann mich so geliebt hatte. „Ja, Sylvia! Reite! Schneller! Ich will einen richtigen Galopp sehen und spüren forderte er sie auf. So konnte niemand bemerken, dass ich alleine zurückblieb. Immer höher hüpfte sie und ihre großen Titten wurden auf- und abgeschleudert. . Diese Kleidung hat jedoch einen leichten Zugriff auf Geschlechtsteile und Po zu ermöglichen. . Hier kriege ich doch Frostbeulen. Ich schlafe am besten wenigstens eine Nacht darüber» Am Abend saß sie ihm Wohnzimmer beim Fernsehen als ihr Vater das Zimmer betrat. Immer wieder schnurrte sie „Vati, ich habe dich so schrecklich lieb. Ich werde das ganze gleich mit der Kamera aufnehmen. Und ich war vorher drei Jahre lang arbeitslos; nur mit viel Glück habe ich diese Stelle als Helferin bekommen. . Er konzentrierte sich lieber darauf, ihr etwas beizubringen, was wohl heute nach seiner Ansicht besonders nötig war. Immer auf und ab und mit kreisenden Bewegungen, wie ihr erster Freund es ihr beigebracht hatte. . . . . Aufgeregt öffnete Sylvia am nächsten Tag ihr Mailprogramm. Ehe es ihm kam, zog er seinen Schwanz heraus und spritze seiner Tochter seine ganze Ladung auf den Arsch. “ , drohe ich meinem müden Krieger. Völlig außer Atem lässt du von mir ab, lässt dich aufs Sofa fallen. Ich beginne mit den äusseren Schamlippen und lecke mich immer weiter hinein. Wenn die schief ging, war es vorbei mit der Zulassung. . So, jetzt ist Samstag und, wer hätte es auch anders erwartet, der Regen prasselt mit unverminderter Kraft gegen meine Windschutzscheibe, als ich in den Wagen in die Parkbucht vor dem Haus einer guten Bekannten lenke. Dass es mit ihm auch sexuell verbunden sein möchte, ist sicherlich auch viel öfter, als angenommen der Fall. Rhei, der leider Sandras Auffassung nicht ausschließen konnte und sich selber große Sorgen machte, denn mit einer weiteren „Fünf wäre die Versetzung praktisch jetzt schon auszuschließen.