…auch mal was neues probieren!!!

Warum hast du sie denn noch nicht gefickt? Bist du schwul?“ „Nein. Dann kamen noch mehr Hände und mir wurde der Rock und mein Top ausgezogen! Wieder war mir mulmig zumute aber da war es wieder dieses heiße Kribbeln zwischen meinen Beinen! Ja ich wollte diese und andere Hände spüren, ich gab mich einfach meiner Lust hin. Vielleicht würde mir die Geschichte helfen, mich von Sara zu lösen. Das war ja auch nicht für deine Ohren bestimmt. Gianna kam eines Abends zu Besuch. Ich vertraue ihr. Ganz tief. Erschrocken drehte ich mich um und sah meine Verlobte hinter mir stehen. Dann sind wir uns einig sie griff hinter sich und reichte mir zwei Exemplare meines Arbeitsvertrages. Als er merkte ich bin entspannt schob er gleich einen zweiten nach und fing an mich mit diesen zu ficken. Sie ist Deutsche, ich penn bei ihr für die nächsten zwei Wochen noch. Nein noch nie Chefin, sagte ich. Dawn war nicht nur nass, sie schwamm so vor sich hin. Dann hat er mit O-Saft aufgefüllt. „Warum musst du auf der anderen Seite der Welt leben, sag mal?“ „Es sind auch schon Australier in London gesichtet worden, weißt du?“ gab ich zu bedenken. Da ist es bequemer“ schlägt Martin vor. Ja, eine rasierte Muschi wollte nun von mir geleckt werden und ich sauge und lutsche. Ich konnte es auch gar nicht. „Sehr gern sogar. Tschau, Dad. Sie nahm an mir vorbei eine der Peitschen von dem Hänger und strich mir damit über meinen Hals. . „Doch fast jede Nacht oder zumindest ziemlich oft. Ich steckte ihn an mein nasses Poloch und sagte „jetzt ficken sie mich endlich!“ Er stieß sofort hart in meinen nackten Arsch. Ich bin im Zimmer von Herrin Sylke. Als ich dann zurück in meinem Zimmer war sah ich Herr Simon dasitzen. Da sie mich aber zur Geduld verpflichtet hatte, hakte ich nicht nach. Ich ging auch davon aus, dass die meisten Antworten von ihr stammten. Hauser kennst? Das ihr das hier alles abgesprochen habt? Mich lächerlich zu machen?“ so langsam werde ich sauer. Herr Simon brachte mich zu meinem Fahrrad und fuhr los. Der Alkohol tat sein Übriges. Während sie noch immer mit zärtlichen Streicheln und kneten meinen Schwanz verwöhnt, schiebe ich langsam, ganz langsam ihren Pullover über ihre samtweiche Haut nach oben. Ich lege mich aufs Bett und warte. Also hatte der Marsch schon etwas gebracht. Ich nahm noch einige Male Fahrt raus, weil ich sonst sofort gekommen wäre, aber ich wollte, dass sie kennenlernt, wie es ist, wenn man es kaum noch ertragen kann. Mein Schwanz kämpfte verzweifelt um jeden Millimeter Platz in meiner Hose. . Sie hatte schöne Brüste mit sehr breiten Vorhöfen, auf denen die steil aufragenden kleinen Nippel etwas verloren wirkten. Lass uns los. Ich ging zum Arzt und schenkte ihm reinen Wein ein, sagte ihm, dass ich aus emotionalen Gründen gerade arbeitsunfähig wäre und ihm nicht was vormachen wollte. . Dass wir derselben Dame erfolglos hinterher hechelten, machte uns zusätzlich ja auch noch zu so etwas wie Leidensgenossen. Er lachte und meinte, wir würden uns ja noch ein paar Tagen sehen und ich solle mir so eine Chance nicht entgehen lassen. Er setzte den Dildo an und drückte etwas. Wie von einem Gegenstand, lässt meinen Geist langsam in den Hintergrund treten. Da war er, dieser geile Arsch den ich sehen wollte. Sie hatte ein lüsternes Grinsen im Gesicht und mühsam gezügelte Gier in ihren Augen. Der Ladenbesitzer hatte vermutlich fünfzig, wahrscheinlich aber deutlich mehr zum Verkauf aufgeschlagen. Sie steckte voller Ideen von Selbstverständlichkeiten, Respekt und einer natürlichen Ordnung der Dinge. Ich sah aus wie eine Barbiepuppe mit einen Blasmund