Berichte einer Polizistin

Miriam nahm meinen harten Schwanz und stieß ihn sich selbst hinein. Etwa 20 Minuten später trafen sie sich an der Kreuzung. Von meiner Geilheit übermannt konnte ich nicht mehr aufhören. Unsere Frauen liegen mit aufgestützten Armen auf dem Bett, die Beine ineinander verschränkt, sodass sich ihre Mösen berühren. “ Leas Stimme scheucht uns ins Bad. Scheiße, dachte sie, hätte ich jetzt mein Kleid noch an, dann wäre ich weg. warf sie jetzt ein. ,,Darf ich vorne sitzen? Er nicke und rückte etwas nach hinten. Als sie unten war, drehte sie sich zu ihm herum. . Zum Glück stand er mit dem Rücken zu ihr. Das er bestimmt nicht auf sie schießen würde, das kam ihr nicht in den Sinn. Die Säfte der Beiden vermischen sich, erzeugen diese Geräusch. Davor hat sie also Angst. Ihr Körper verkrampft sich. “ sagt sie dann. Auch uns Herrinnen. Vielmehr war ein unsichtbares Band zwischen ihnen, was man sonst eigentlich nur von eineiigen Zwillingen her kennt. Dass sie eine Shemale ist. Folge mit dem Mund und meine Zunge hinterlässt, abwechselnd auf dem linken und rechten Oberschenkel, eine feuchte Spur. Dann senkt er sich noch tiefer und presst seine Lippen auf meine, küsst mich. Ja, den kenne ich. „Aber nicht küssen“ sagte sie „das darf nur mein Mann“. Meine Frau schüttelte ein wenig abwesend den Kopf und zuckte mit den Schultern, während sie noch immer meine Finger in sich hatte und langsam aber sicher noch geiler wurde. Als er abends ins Bett ging, kam seine Schwester zu ihm. Etwas abseits lag noch eine junge Frau aber dieses sonnte sich ebenfalls. Ich will alles sehen. Ihre Hände glitten ruckartig nach vorne, sie ebenfalls. Sie heißt eigentlich Rosalinde. Nun allzuviel war nicht los was mich schon wunderte. Ich nahm seinen Schwanz in den Mund und blies. „Steh auf und Slip runter. »Ich glaube manche Frauen mögen das an ihren Brüsten. Plötzlich ertönte ein langer Pfiff. Ohne Sattel war er wesentlich schneller auf dem langen Weg nach Hause, als seine Schwester. Anna wußte das ich öfters hier zum See fahre bzw bin wenn ich Zeit zwischen den Vorlesungen hatte. ,,Dann macht euch einen schönen Tag. Aber sie solle sich im klaren darüber sein, das dies nicht unbedingt anhalten würde. „Mund auf und saubermachen. , stellte er fest. . ,,Ich hab dir auch was mitgebracht. „Du hast heute frei?“ Sie nickt. Schließlich habe sie ja schon seit langem ihre Tage. Sie hielt es kaum noch aus. Beinahe wäre sie vom Ast abgerutscht. Aber wieder folgte schweigen. Der zweite stellte sich hinter mich, zog ein Kondom über und versuchte seinen Schwanz in meinen Arsch zu zwängen. Ich hoffe sie passen. Ein kleiner Wasserfall schoß oberhalb des Sees aus der Wand und speicherte den See. »Uhmpf. Nicht schlecht Herr Specht dachte ich . Sie sah in dieser Stellung einfach nur gut aus, die Beine weit geöffnet, das Gesicht mit meinem Sperma verschmiert, die Augen wegen des Alkohols schon halb geschlossen. Der Mund nimmt alles in sich auf. Abwechselnd fickten sie sie in den Hals, so dass der Schnodder dick an ihrem Gesicht herabrann, oder rieben sich an ihren Wangen und ihrer Stirn. . Wir ziehen beide unsere Röcke aus. „Würden sie bitte ein paar Gummihandschuhe holen?“ Schnell ist sie weg und wieder da