brutaler Quickie

Als das Mädchen sicher sein konnte nicht bemerkt zu werden, schnappte sie sich ein loses Seil, warf es sich über die Schulter und begann mit dem Aufstieg in die Takelage. Ihre Hände versuchten sofort meint Hemd aufzuknöpfen aber es gelang ihr wohl nicht schnell genug, mit einem Ruck zog sie auseinander so das die Knöpfe in alle Richtungen flogen. Ich weiß nicht einmal eine Sache, die ich nicht mag. Vielleicht hatte ich sie auch nur überrascht. Fast schon abwesend griff ich wieder nach ihrer Brust, während ich meine Augen nicht von dem Schauspiel losreißen konnte. entkleidet sich gerade im Wohnzimmer! Was für schöne, volle Brüste sie hat, nimm mal das Fernglas, schau, sie hat sich ihren blonden Busch zu einem winzigen Strich rasiert! Jetzt spreizt sie ihre Schenkel, oh man, die fingert sich ja!! Schau nur, wie geil sie ist! Tut immer so zurüchaltend und hochnäsig, dabei ist sie ein ganz geiles Stück! Ja, deine Frau fingerte sich selbst und sicher wusste sie, dass wir sie dabei beobachten! Würdest du das etwa nicht als eine Aufforderung ansehen, wenn deine Frau sich vor unseren Augen selbst befriedigt? Du weisst, wir sind Türken, bei uns ist sowas undenkbar! Etim, Mohamed und ich waren natürlich scharf darauf, deine Ehefrau zu ficken. Aber in einem normalen Rahmen. Die festen Brüste mit den dunklen Vorhöfen und den Brustwarzen die nie ganz glatt werden. Aber ich… ich konnte nicht reden. Doch sie wollte es sich nicht anmerken lassen. Sie mochte ja bereit sein, sich fallen zu lassen, aber wenn sie das Ergebnis nicht genießen konnte, war das auch nichts wert. Die kleine legt sich unter Conny und leckt die triefende Muschi. Ich gewährte ihr den gern und begegnete dem sich windenden Muskel, während ich sie fest an mich zog. Ich nahm mir vor, von nun an etwas genauer auf sie zu achten. Die Eisenstangen hinterließen auf Taras Brüsten dicke rote Striemen und es schmerzte etwas, doch Tara hörte nicht auf zu wichsen… Sophie konnte es nicht fassen. Es ist nur ein großer Raum. Tara kletterte aus dem Korb, setzte sich auf die Rah und robbte, wie ein fickender Hund am Bein seines Herrchens, das Rundholz entlang. Es waren 2 Stück. Wieder stieß er in mich. „Jawohl!“ Ich gab Patti dafür einen dicken Knutscher. Sie war verwirrt, da sie nicht wusste wie sie auf diese Frage reagieren sollte. Er klopfte noch einmal, jetzt lauter. Meine Zitzen, meine Euter werden dabei extrem in die Länge nach unten gezogen von den Gewichten. „Ich habe davon gehört, dass deine Augen unterschiedliche Farben haben. Sie spielte mit und als Ethim an der Öse ihres ledernen Halsbandes eine Leine – nein eher eine Kette die als Leine dienen sollte, befestigte, verließ auch ich die Wohnung und ging hinüber. Was so ziemlich das Beste war, das mir jemals wiederfuhr. „Oh, Mike!“ Erwähnte ich schon, wie gut mir gefiel, dass sie meinen Namen wie ein zutiefst begeistertes Gebet klingen lassen konnte? Ich brauchte nur ein paar Bewegungen, um herauszufinden, wie ich die heftigsten Reaktionen von ihr bekam. Seit Stunden war mein Schwanz so bereit, wie ein Feuerwehrschlauch und nun bekam er, worauf er die ganze Zeit gewartet hatte. Und natürlich redeten wir dabei auch über Sex, im allgemeine, im speziellen, über Erlebtes, Wünsche und Fantasien. Ich erfasste durchaus, dass sie mit keinem Wort darauf hinwies, dass der Macker ihr Freund war. Conny prüft überflüssiger Weise ihre Muschi die tropfnass nur auf den Dildo wartet. Mit seiner freien Hand, streichelte er meine Brüste, dann massierte und drückte er sie. Normalerweise mit Partnerinnen, die ich schon länger kannte. Ich konnte ihr ansehen, wie aufmerksam sie in sich hinein lauschte und die Reize verarbeitete, die ihr Körper ihrem Gehirn übermittelte. Die fickenden Pflöcke in ihren Löchern verursachten schlürfende und schmatzende Geräusche. In seinem Kopf fing es an zu rattern, das konnte ich sehen. Die Frau versucht ihn noch weiter zu animieren. Noch einmal doch einiges läuft an ihren Mundwinkeln runter. Ein junger Mann kommt und fordert Conny zum Tanz. Conny glaubt nicht das sie sich dieses Ding da hinein stecken wird. Sein Opa kümmerte sich aufopfernd um ihn, soweit es seine Mittel denn erlaubten. Alle drei Männer sahen mich an. Sein Spiel, sein Spiel mit mir, ließen mich immer tiefer sinken, immer höher steigen. Es fiel mir von Sekunde zu Sekunde schwerer, mich zu beherrschen. Die Frau gestikuliert heftig mit ihrem Mann der einfach nur so da sitzt. Zuerst zickte Horak noch rum und weigerte sich den Zaster herauszurücken doch nach einem Hundebiss im Allerwertesten sah er es ein und endschuldigte sich bei den zwei Wächterinnen für sein schlechtes Benehmen. Nun verstand sie jedoch, warum er ihr bisher so wenig von seiner und ihrer Herkunft erzählt hatte. Die dunkelhäutige Frau schob ihre Finger immer tiefer und tiefer in Taras Möse und an ihrer Hand lief bereits der warme Pflaumenschleim herab. Thoben sah sie von Kopf bis Fuß an und sprach: Wohl an denn, lasst sehen was ihr könnt Mylady. Conny streckt ihr die Zunge entgegen und sie kommt um sie zu lutschen