Claudia ich bin Claudia

Man konnte ja nie wissen. Ich glaube wir werden zusammen noch eine schöne Zeit erleben. Sie sagte, du bist ja eine richtige Genießerin, und dein kleiner Kitzler zeigt sich auch schon. Schwiegermama stöhnte laut und wichste noch schneller, Inge leck mich leck meine nasses Loch ich bin so geil. Es handelte sich um eine 2-stöckige Villa als Hauptgebäude und 4 kleinen Bungalows. Ich sagte „wir brauchen aber mehr als nur ein Doppelbett“, worauf Rebecca antwortete, das ist kein Problem, dann kommt mal mit, ich habe einen richtig geilen Raum dafür. 01. Es war ein sehr schöner Abend, den wir verbrachten. Jetzt liege ich hier in meinem Zimmer und denke an die glückliche Zeit unserer Ehe zurück. Patrick, der Sohn von Jürgen, öffnet mir die Tür. Der Raum schien vor knisternder Erotik fast zu platzen. Im Spiegel sah ich ein Sperma verschmiertes Stück Fickfleisch, die Schminke verlaufen, die Haare verklebt. Und jetzt mach das du weg kommst, wir haben genug für heute. . „Los, Fickfleisch, steck uns deine Zunge in unsere Arschlöscher und wix dabei unsere Schwänze. Denn Tanja hatte in ihrer Erregung nach wie vor noch gar nichts von Marios Anwesenheit bemerkt, obwohl dieser inzwischen im Bett hinter ihr kniete. „Sag mal, findet Ihr nicht dass mein String etwas zu viel einschneidet? Ich fühl mich richtig dick dadurch“ richtete Stephanie die Frage an uns beide. “ waren meine Gedanken. Und Stephanie war einfach nur müde und wollte in der Sonne dösen. Ich kann das Gefühl nicht beschreiben das ich dabei hatte, ich weiß nur, dass ich von da an wusste, das will ich auch. Die Tür zum Wohnzimmer war halb offen und die Geräusche drangen direkt an mein Ohr. Mein Schatz kam hinzu, nahm mich von hinten in die Arme und küsste meinen Hals. Mit einer Hand fasste ich nach hinten und streichelte seine Haare. Ein schummriges Licht, das aussah wie eine brennende Fackel erhellte den Raum mehr schlecht als Recht, aber an den Wänden waren mehrere von diesen Fackeln zu sehen und Rebecca schaltete die anderen ebenfalls an. „Er ist so groß. Sie hatte noch Ihre Wanderstiefel und eine kurze Short an. Und dann kam ich. In ihrem Kopf spann sich das Drehbuch fort und sie hatte wahrlich willige Schauspieler zur Stelle. Super das war wieder mal ein Erfolg. Härter. Aber ich wollte Stephanie wenigstens zeigen dass ich für Ihre Reize empfänglich war. Mit der einen Hand massierte sie nun ihren Kitzler und mit der anderen knetete sie kräftig ihre Brüste. Über die Terrasse ging ich nach drüben um nachzusehen wie lange Heike noch brauchen würde. . Hält einen niedlichen Tanga in Ihren zierlichen Händen. Wir wussten nur nicht ob es euch vielleicht stört, deshalb haben wir heute was an. Am Ton Ihrer Stimme hörte ich aber auch, dass Sie gerade sauer war weil Sie sich für mich schämen mußte. Ich zog mir meine Elbseglermütze und mein Fischerhemd an, darüber trug ich eine Weste, eine Zimmermannshose die mit den beiden Reißverschlüssen am Hosenschlitz und weiten Hosenschlag an den Beinen. Ich war so glücklich zu erleben wie ein Mann seinen Glücksspender entlädt. Julianes Schreibwut endete jäh. Er schrie dazu. Melanie stand nun immer noch splitternackt vor mir und schaute mich etwas unglaubwürdig an. Ich half ihr ihren Habit auszuziehen, ich zog mir anschließend meine Shorts aus und setzte mich auf den Boden, sie kam über meinen Schoss und führte sich meinen Schwanz in ihre Fotze ein. Klarerweise hätte er den Tag heute lieber mit Ihr verbracht als mit uns. Fazit : Der Besuch hatte sich in jeder Hinsicht gelohnt. Ich legte mich auf ihr Bett. “ Ok, das war ein berechtigter Einwand. Bei mir wurde dadurch auch etwas ein wenig härter. Auf diese Weise kam ich tiefer in sie hinein und hatte einen besseren Blick auf ihre wippenden Titten. “ Da Toni, mein man in der Nähe war, sagte ich nur „ oh, danke“ „Kannst du kommendes Wochenende nach Berlin kommen?“ „ja, das müsste ich einrichten können“ antwortete ich. Ich duschte ausgiebig und cremte mir dann meine rot gefickten Löcher ein, und legte mich ein paar Stunden schlafen, Hunger hatte ich keinen, ich hatte genug Sperma im Bauch. Aber beide Länder bieten wahnsinnig viel an Kultur, kulinarischen Spezialitäten und Gastfreundschaft. Die Gedanken waren mit einemmal nicht mehr bei mir, sondern bei meinem Lehrer, der wohl damals noch sehr jung war. Denn genau dass was Du beschreibst ist mir wiederfahren. der bh ist beige mit schwarzen spitzen dran! durch die bluse schimmert die wäsche leicht durch u ihre nippel zteichnen sich schön ab! dazu hat sie einen schwarzgraumillierten, kurzen, knielangen rock an. “, sagte er ebenfalls stöhnend. Bis vor ein paar Wochen. „Na dann los. Jetzt hörte ich beide wieder laut stöhnen. Barsch schob Miriam die Marios hand mit der er den Vibrator in Tanjas Grotte noch immer, aber sehr langsam, bewegt, beiseite. Da fand ich Kommentare von Frauen, die Analsex haben und die echt begeistert davon sind. Miriam wollte noch nicht kommen, auch wenn sie sich kaum mehr zügeln konnte. Ich duschte ausgiebig und cremte mir dann meine rot gefickten Löcher ein, und legte mich ein paar Stunden schlafen, Hunger hatte ich keinen, ich hatte genug Sperma im Bauch. Heike richtete sich auf und nahm meinen halbsteifen Schwanz in den Mund um mir einen zu blasen. Meine Brustwarzen wurden größer und so wurde aus mir langsam eine Frau. Ich wollte einmal anfassen. “, stöhnte er jetzt auch. Dies waren die ersten Anzeichen meiner sich später zeigenden unersättlichen Geilheit. „Die werden wohl nicht etwa jetzt poppen. Ein kurzes rotes Kleid, das knapp über ihre Pofalte reichte und schwarze Pumps. „Dann wäre ich ein toter Mann“ sagte ich leise zu Stephanie ohne dass es Heike hören konnte. Jetzt hörte ich auch das mein Vater dieses geile stöhnen von sich gab. Sie beugte sich vor zu mir und gab mir erstmals einen wirklich innigen Kuss. Langsam wurde er kleiner und flutschte dann aus mir heraus. Bis ich richtig beschickert war. Als Stephanie mit Ihrer Front fertig war, fragte Sie Heike ob Sie ihr den Rücken eincremen würde. Das verspreche ich Dir“ antwortete Ihr Heike. Einer packte mich an den Haaren, und führte mich zu einem der Sofas, wo schon zwei andere auf mich warteten, die mich weiter fickten. Stephanie lockerte Ihren Griff und fing langsam an zu wichsen