Cyprus 12

Ich kniete mich vor ihr Bett und betrachtete sie im Schein der Nachttischlampe. „Hör mal zu, du Clown. und jetzt heb deinen Morgenmantel hoch. „Jaaa. . . Vom Fenster aus kann man über einen kleinen Park schauen. . . Die geile Susi überraschte ihn nun doch ein wenig. Langsam fickte er ihre Mundfotze und spürte, wie sein Saft langsam im Schaft hochStieg. Das würde ich gern herausfinden. Wir wohnen in einer Großstadt in Nordrhein-Westfalen und führten die letzten Jahre ein ganz normales, gar nicht mal so langweiliges Leben. Ich richtete mich auf, stellte mich wieder hinter sie und fuhr mit meiner Eichel über den vorwitzigen Gesellen. „Johannes, du kannst dich auch zurückziehen, wir brauchen dich heute nicht mehr! „Sehr wohl, Meine Dame! Ich wünsche eine schönen Abend! Er nahm seine Sachen und verließ das Zimmer. . Es wird nicht leicht, aber es ist besser als wenn du einen andern nimmst. . Das übliche Gerede. Im Kreis saßen die Mitglieder des Schwarzen Klubs, soweit wie ich das erkennen konnte waren sie – mit Ausnahme der schwarzen Augenmaske, die sie trugen – alle nackt. . Dann begann er langsam wieder zu pumpen, bis mein Körper in hellen Flammen stand. „Ja, fick mich du Schwein. Den Duschstrahl auf meine Muschi gerichtet fingerte ich mich mit der linken Hand selbst, während meine Mutter langsam auf einen Höhepunkt zusteuerte. Jedes Mal, wenn ein Mitglied abgespritzt hatte, kam ein neuer aus dem Kreis und ließ sich bedienen. Meine Mutter schaute mich lächelnd an und nickte. „Nicht aufhören Schampe – mach weiter“ sagte er und drückte ihren Kopf wieder auf seinen harten Prügel. . Irgendwie seltsam konzipiert das Ganze. weißt Du, Frauen haben in dieser Hinsicht einen sogenannten 6. Das war mir ziemlich peinlich, denn wie ich bereits Judith erzählt hatte, waren meine Erfahrungen nicht besonders üppig. Wenige Sekunden später kam der 2. Aufstehen und vor mich hinknien . . Ich atmete durch, was mir mit dem Schwanz im Mund nur schwerlich gelang, als sich erneut etwas meiner Brust näherte. Bis tief in ihren Hals verschwand mein bestes Stück. Ah oh ja weiter mehr oh mein Liebling mach schön weiter Sabrina freute sich ihrer Mutter so tolle Gefühle zu bereiten und leckte weiter. Jedoch musste ich feststellen, dass abgeschlossen war. Sabrina stieß ihm entgegen um ihn tiefer aufzunehmen. Sie hatte einen kurzen Rock an, der ihr bis etwas über die Knie ging. da geht mir fast alleine schon einer ab!. Dann, völlig unvermittelt schlägt er die schwarzhaarige Frau mit aller Kraft in die Magengrube. Und kein Wort zu Mutti! Der Sohn nickte, konnte noch immer nicht glauben, dass sein Vater solche Bilder haben wollte. Martina flirtete schon die ganze Zeit heftigst mit mir und flüsterte mir in einem unbeobachteten Moment zu: „Lass uns verschwinden, ich möchte, dass du mich anständig durchbumst! Unter dem Vorwand, mit mir den Wein für heute Abend aussuchen zu müssen, entfernten wir uns vom Tisch. . Ich sollte an dieser Stelle vielleicht besser erwähnen, dass ich etwas deformiert bin. Das war das Signal für Nicole. . Später im Hotel stellte sich heraus, dass unsere Zimmer nebeneinander lagen. Während ich ihre geilen Arschbacken knetete, bumste ich munter drauf los. Ich setzte ihn an ihrem Darmausgang an und schob ihn Zentimeter für Zentimeter in ihren Arsch. „Du kannst wohl gar nicht genug bekommen? So geil kann man doch gar nicht sein. Sie kommt lediglich zum Einsatz, wenn hier Not am Mann oder an der Frau ist. Nachdem sie eine komplette 360°-Drehung vollzogen hatte, schaute sie mich mit einem fragenden Gesichtsausdruck an. . Im nächsten Moment sprang Mama mir an den Hals und übersäte mich mit Küssen. Was für eine Klasse-Frau! Hey, ich wollte aber ne andere Stellung. . Es folgten Büstenhalter, Nylonstrümpfe und ihr Slip. Ich musste innerlich lachen, da mein Brummer und der Dildo haargenau gleich groß waren.